Home
http://www.faz.net/-gtl-30d3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Jahresrückblick Die wichtigsten Sportereignisse im Jahr 2001

Hannah Stockbauer, Jan Ullrich, Michael Schumacher und Martin Schmitt wurden Weltmeister - zu Wasser, zu Lande und in der Luft. FAZ.NET blickt zurück auf das Sportjahr 2001.

© AP Vergrößern In Champagner-Laune: Michael Schumacher

Was haben Hannah Stockbauer, Jan Ullrich, Michael Schumacher und Martin Schmitt gemeinsam? Sie sind Weltmeister 2001. Zu Wasser, zu Lande und in der Luft. FAZ.NET blickt zurück auf die Höhepunkte des Sportjahres 2001.

Achim Dreis Folgen:  

Januar
6.: Der Pole Adam Malysz gewinnt die Vierschanzentournee der Skispringer. Martin Schmitt wird Dritter.
21.: Eisschnellläuferin Monique Garbrecht-Enfeldt wird zum dritten Mal in Folge Weltmeisterin im Sprint-Vierkampf.
21.: Jutta Kleinschmidt gewinnt als erste Frau die Wüsten-Rallye Paris-Dakar.
28.: Die Amerikaner Andre Agassi und Jennifer Capriati gewinnen die Australian Open in Melbourne.
28.: Die Baltimore Ravens gewinnen mit 34:7 gegen die New York Giants erstmals den Super Bowl der National Football League.

Mehr zum Thema

Februar
4.: Christoph Langen wird in St. Moritz Weltmeister im Zweier- und Viererbob.
4.: Frankreich gewinnt mit 28:25 n.V. gegen Schweden die Handball-WM im eigenen Land.
7.: Martina Ertl holt Kombinations-Gold bei der alpinen Ski-WM in St. Anton. Florian Eckert gewinnt Bronze im Abfahrtslauf, Hilde Gerg im Super-G.
11.: Kati Wilhelm gewinnt Gold bei der Biathlon-WM in Pokljuka (Slowenien), daneben holen deutsche Sportler drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.
25.: Der Nordische Kombinierer Marko Baacke gewinnt Gold bei der Ski-WM in Lahti. Martin Schmitt und die deutsche Skispringer-Mannschaft werden ebenfalls Weltmeister. Die deutsche nordische Bilanz: drei Gold, zwei Silber, drei Bronze.
25.: Deutschland gewinnt bei der Rodel-WM in Calgary drei von vier Goldmedaillen.
28. Dopingskandal bei der nordischen Ski-WM: sechs finnische Langläufer werden überführt, den verbotenen Blutexpander HES genommen zu haben.

März
11.: Deutschlands Eisschnellläuferinnen gewinnen bei der Einzelstrecken-WM in Salt Lake City vier Gold- und vier Silbermedaillen. Für Gunda Niemann-Stirnemann sind es die Titel 18 und 19.
11.: Skifahrer Hermann Maier (Österreich) gewinnt den Gesamt-Weltpokal sowie die Trophäen in Riesenslalom, Abfahrt und Super-G. Gesamt-Siegerin der Frauen wird Janica Kostelic (Kroatien).
24.: Radprofi Erik Zabel gewinnt zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren den Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo.

Stockbauer, Zabel © dpa Vergrößern Raus aus dem Schatten: Hannah Stockbauer und Erik Zabel

April
9.: Golfprofi Tiger Woods gewinnt das US Masters in Augusta und damit den vierten Major-Turniersieg in Folge.
29.: Die deutschen Handballteams SG Flensburg-Handewitt (Pokalsieger) und SC Magdeburg (EHF) gewinnen zwei Europapokale.

Mai
9.: ARD und ZDF zahlen 250 Millionen Mark für die Übertragungsrechten von 25 Spielen der Fußball-WM an die Kirch-Gruppe.
13.: Tschechien gewinnt mit 3:2 gegen Finnland die Eishockey-WM in Deutschland.
16.: Der FC Liverpool gewinnt mit 5:4 nach Golden Goal gegen CD Alaves in Dortmund den Fußball-Uefa-Cup.
19.: Ein Tor in der Nachspielzeit macht Bayern München zum Deutschen Fußballmeister. Schalke 04 wird "Meister der Herzen".
22.: Golfer Tiger Woods und 400-Meter-Läuferin Cathy Freeman (Australien) werden "Weltsportler des Jahres".
23.: Bayern München gewinnt das Finale der Champions-League mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Valencia.
26.: Schalke 04 wird mit 2:0 gegen Union Berlin DFB-Pokalsieger.

Juni
9.: Dopingfahndung beim Giro d'Italia: Eine Polizei-Razzia bringt bei 20 Radsportteams verbotene Mittel zum Vorschein.
10.: Gustavo Kürten (Brasilien) gewinnt zum dritten Mal die French Open in Paris. Jennifer Capriati gewinnt bei den Damen.

Quelle: @ad

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fifa-Studie Die Schlüsselfaktoren des deutschen WM-Siegs

Dass die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Brasilien den Titel gewonnen hat, ist bekannt. Der Weltverband Fifa hat nun auch herausgearbeitet, warum. Mehr

15.08.2014, 15:55 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga FC Bayern zahlt 30 Millionen Euro für Benatia

Der FC Bayern reagiert auf die Verletzungsprobleme und greift tief in die Tasche. Aus Rom kommt Verteidiger Mehdi Benatia. Der Marokkaner kostet 30 Millionen Euro – die dritthöchste Summe, die die Münchner je zahlten. Mehr

26.08.2014, 18:06 Uhr | Sport
Schwimm-EM Hausding Europameister vom Ein-Meter-Brett

Patrick Hausding wird seinem Ruf als Erfolgsgarant gerecht. Sein Sieg bedeutet im dritten EM-Wettkampf der Springer die dritte Medaille. Skurril: Das Turm-Duo der Damen hat schon vor dem Finale eine Medaille sicher. Am Ende wird es Silber. Mehr

19.08.2014, 15:30 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2002, 08:23 Uhr

International keine Rede wert

Von Michael Horeni

30 Millionen für Benatia? Zahlen die Bayern gerne. Der Schlussverkauf geht auf die Zielgerade. Auf dem internationalen Fußballer-Konsumniveau ist diese Summe aber nur ein durchlaufender Posten auf eher mittlerem Niveau. Mehr 3 5