http://www.faz.net/-gtl-75vi0

Handball-WM : Kroatien schlägt Spanien

  • Aktualisiert am

Spanien stemmt sich gegen die Niederlage und verliert doch Bild: dpa

Die Gastgeber verlieren ihr letztes Spiel der Vorrunde. Spanien unterliegt Kroatien, das sich Platz eins sichert. Weißrussland deklassiert Saudi-Arabien und erreicht ebenfalls die K.o.-Runde.

          Kroatien hat bei der Handball-Weltmeisterschaft Gastgeber Spanien bezwungen und sich den ersten Platz in der Gruppe D gesichert. Der Olymipa-Dritte setzte sich am Samstagabend in Madrid gegen die Spanier mit 27:25 (15:13) durch.

          Im Achtelfinale treffen die Kroaten nach fünf Vorrundensiegen nun auf Weißrussland. Spaniens Kontrahent in der K.o.-Runde stand am frühen Samstagabend noch nicht fest. Für die Gastgeber war es die erste Niederlage beim Heimturnier nach vier Siegen.

          Weißrussland, das Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers Juri Schewzow, deklassierte in Saragossa im abschließenden Vorrundenspiel Saudi-Arabien mit 33:15 (18:5) und belegt durch den zweiten Sieg im Turnier Platz vier in der Gruppe C. Zuvor hatten hier bereits Polen, Serbien und Slowenien die K.o.-Runde erreicht.

          Quelle: FAZ.NET/dpa

          Weitere Themen

          Katalonien-Krise geht in eine neue Runde Video-Seite öffnen

          Ultimatum verstrichen : Katalonien-Krise geht in eine neue Runde

          Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat das Ultimatum der spanischen Zentralregierung bezüglich einer möglichen Unabhängigkeitserklärung verstreichen lassen. Am Samstag will der spanische Regierungschef Mariano Rajoy im Streit mit Katalonien die Entmachtung der Regionalregierung in Barcelona einleiten.

          Topmeldungen

          Maybrit Illner diskutiert in ihrer Sendung am 19. Oktober 2017 mit Gästen zum Thema: „Wohlstand, Werte, Wechsel – wofür soll Jamaika stehen?“

          TV-Kritik: „Maybrit Illner“ : Wo ist die Mitte?

          Gestern Abend wurde deutlich, was FDP, Grünen und CSU bisher bei ihren Sondierungsgesprächen noch fehlt: Eine verbindende Idee. Die CDU kommt bekanntlich schon länger ohne Ideen aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.