Home
http://www.faz.net/-gtl-py0b
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Handball Frauen-Bundestrainer Hoffmann hört auf

Er hat den deutschen Frauen-Handball aus der Drittklassigkeit in die Weltspitze zurückgeführt. „Damit ist meine Aufgabe erfüllt“, sagte Ekke Hoffmann und lehnte das Angebot ab, die Mannschaft bis Peking 2008 zu betreuen.

© picture-alliance/ dpa Vergrößern Drei Mal Bundestrainer: Ekke Hoffmann

Ekke Hoffmann ist nicht mehr Bundestrainer der Frauen-Handball-Nationalmannschaft. Der 61jährige Lehrer aus Bad Urach hat sein Amt wenige Tage nach der Europameisterschaft niedergelegt und am Silvestertag ein Angebot des Deutschen Handball-Bundes (DHB) abgelehnt, seinen zum Jahresende 2004 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Mit dem fünften Platz in Ungarn hatte sich die DHB-Auswahl für die EM 2006 in Schweden qualifiziert. Es war zugleich das beste Resultat seit Rang drei bei der WM 1997.

Mehr zum Thema

„Als ich das Amt des Bundestrainers zum dritten Mal angenommen hatte, war mein einziges Motiv, den Frauen-Handball aus der Drittklassigkeit der Jahre 2000 und 2001 wieder in die Weltspitze zurückzuführen. Dies ist mit der spielerischen Leistung und dem Ergebnis der EM 2004 gelungen, und damit ist meine Aufgabe erfüllt“, erklärte Hoffmann in einer vom DHB veröffentlichten Mitteilung. Die neue sportfachliche Planung müsse nun bis zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking reichen. „Ein Zeitraum, der nicht meiner Lebensplanung entspricht“, erklärte Hoffmann.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Handball-WM in Qatar Schneller Tempogegenstoß

Eigentlich war das deutsche Handball-Nationalteam in der Qualifikation an Polen gescheitert. Dank einer Wildcard spielt sie nun doch bei der WM in Qatar mit. Gegner dort: Polen. Mehr

20.07.2014, 22:10 Uhr | Aktuell
Taktik für schwierige Typen Die bösen Kollegen

Mit Arbeitskollegen wird man zwangsbeglückt. Was tun, wenn das Gegenüber im Büro ein blutdrucksteigerndes Mittel auf zwei Beinen ist? Über den Umgang mit schwierigen Zeitgenossen. Mehr

16.07.2014, 10:00 Uhr | Beruf-Chance
Mittelstandsanleihen-Ticker FFK-Anleger könnten mehr als 30 Prozent bekommen

Die Rating-Agentur Scope stuft die Deutsche Forfait auf „CCC“ ab. Gebr. Sanders stockt seine Anleihe auf. Creditreform stuft VST auf „B-“ ab. Mehr

22.07.2014, 08:24 Uhr | Finanzen

Der Nächste, bitte!

Von Uwe Marx

Nach Toni Kroos folgt nun auch James Rodriguez dem Ruf der „Königlichen“ - ein weiterer Schachzug im Konkurrenzkampf mit dem FC Barcelona. Am Ende ist alles nur eine Frage des Geldes. Mehr 3 1