http://www.faz.net/-gtl-2eea
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2001, 17:36 Uhr

Glühwein Von der Abfahrt zum Absturz

Was wäre ein Skitag ohne den richtigen Abschluss, den letzten Einkehrschwung, bevor es unter die warme Bettdecke geht? Das Bermuda-Dreieck für Après-Skigänger in St. Anton am Arlberg.

von Monika Rieck

Was wäre ein Skitag ohne den richtigen Abschluss, den letzten Einkehrschwung, bevor es unter die warme Bettdecke geht? Das Bermuda-Dreieck für Après-Skigänger liegt zweifelsohne in St. Anton am Arlberg, und zwar direkt an der Talabfahrt.

Einfach Mega-in ist der Mooserwirt. Zwar ist er dieses Jahr wieder ein Stück vergrößert worden, mehr Platz wird es ab vier Uhr nachmittags trotzdem nicht geben. Selbst die hintersten Stehplätze sind begehrt bei allen, die sehen und gesehen werden wollen. Den programmierten Absturz bringt die "Heiße Witwe", serviert im Schnapsglas.

Mehr zum Thema

Plüsch und rote Wangen

Ein wenig ruhiger geht es in der urigen Sennhütte zu, wo Entertainer Didi Diesel live für musikalische Unterhaltung sorgt, und richtig gemütlich ist die Griabli-Hütte, wo sich rotwangige Skifahrer in die Plüschpolster drücken und in Ruhe ihren Apfelstrudel essen.

Später geht's dann in die Fußgängerzone. Einen Blick auf Spitzensportler und Stars kann man in der Bar des Hotel Post erhaschen. Bekannt für seine gute Küche ist die Hazienda. Aber nur bis zehn Uhr; dann drehen die Barkeeper die Musik lauter, und alles drängt sich an den Tresen. Cosmopolitisch ist die Atmosphäre in der Platzl-Bar. Aus dem Stimmengewirr klingt es englisch, französisch, italienisch oder schwedisch.

Jagatee mit Aussicht

In Gerlos in der Zillertal-Arena/Tirol feiern Brettlfans an der Umbrella-Bar an der Fußalm in den Sonnenuntergang. Von der Doppelschirmbar genießen sie die herrliche Aussicht bei einem Jagatee. Spezialität: Ofenkartoffeln mit Shrimps. DJ Otti spielt in Luigi's Turbokeller auf, direkt an der Isskogel-Talstation. Den Einlass ins Little London im Ortszentrum, wo internationale Tophits gespielt werden, regeln zwei "Bobbies". Zum Karaokesingen stellen sich mutige Gäste im Gaspingerhof vors Mikrofon. Manchmal sorgen hier auch die Stars selbst für Stimmung.

Quelle: @ps

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schauspieler von Star Trek Anton Yelchin stirbt mit 27 Jahren

Gerade einmal 27 Jahre alt: Der Schauspieler Anton Yelchin ist bei einem Unfall in Kalifornien ums Lebens gekommen. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rolle als Chekov bei Star Trek. Mehr

19.06.2016, 22:04 Uhr | Feuilleton
Wrackteile im Mittelmeer Egypt-Air-Absturzstelle soll geortet worden sein

Knapp einen Monat nach dem Absturz des Egypt-Air-Flugzeugs im Mittelmeer hat ein Spezialschiff mehrere Stellen mit Wrackteilen gefunden. Die Hoffnung ist groß, nun auch die Black Box zu finden, die Aufschluss über die Absturzursache geben könnte. Mehr

16.06.2016, 10:37 Uhr | Gesellschaft
Nach Absturz im Mittelmeer Wrackteile von Egyptair-Maschine gefunden

Ein Spezialschiff hat im Mittelmeer mehrere Stellen mit Wrackteilen des im Mai abgestürzten Egypt-Air-Fluges MS804 geortet. Die Absturzursache ist allerdings weiterhin unklar. Mehr

15.06.2016, 23:13 Uhr | Gesellschaft
Mittelmeer Italienische Küstenwache rettet 1350 Flüchtlinge

Die italienische Küstenwache hat über 1300 Flüchtlinge vor Sizilien und Nordafrika aus Booten gerettet. Bereits in der vergangen Woche waren Tausende Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot gerettet worden. Ruhige See und warmes Wetter begünstigen den Fluchtversuch von der nordafrikanischen Küste aus in Richtung Europa. Mehr

12.06.2016, 19:25 Uhr | Politik
Stimmrekorder geborgen Hoffen auf Lösung des Egypt-Air-Rätsels

Nach dem Absturz der Egypt-Air-Maschine über dem Mittelmeer ist der Stimmenrekorder des Jets geborgen worden. Die Ermittler erhoffen sich davon neue Erkenntnisse zu der bisher ungeklärten Absturzursache. Mehr

16.06.2016, 17:41 Uhr | Gesellschaft

Das Team bleibt der Star

Von Christian Eichler, Paris

Messi? Zurückgetreten! Ibrahimovic? Auch. Ronaldo? Vielleicht bald. Island, Deutschland und Italien beweisen, dass ein erfolgreiches Nationalteam keine Superstars benötigt. Anderswo werden sie aber mehr denn je gebraucht. Ein Kommentar. Mehr 4 9