Home
http://www.faz.net/-gtm-7gqpp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Zweite Fußball-Bundesliga Union hält Anschluss an die Spitze

Union Berlin besiegt Erstliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf mit 2:1. Großen Anteil am Sieg der „Eisernen“ hat Doppeltorschütze Nemec.

© dpa Vergrößern Der zweite Streich: Nemec bejubelt seinen Treffer zum 2:0.

„Eisern“ Union schnuppert dank Doppeltorschütze Adam Nemec erstmals in dieser Saison an den Spitzenplätzen der 2. Liga. Die Berliner besiegten in der Montagspartie des 4. Spieltages Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (1:0) und vergrößerten damit die Not des Erstliga-Absteigers. Die Fortuna konnte schon vier Pflichtspiele nacheinander nicht gewinnen und rangiert in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga mit vier Punkten nur auf Rang 13.

Der slowakische Nationalstürmer Nemec sorgte mit seinen Kopfballtreffern (43. und 55. Minute) für den ersten Heimsieg des 1. FC Union in der neuen Spielzeit. Mit sieben Punkten rückte das Team von Trainer Uwe Neuhaus auf Tabellenrang fünf vor. Vor 20.846 Zuschauern im Stadion an der „Alten Försterei“ waren die Gastgeber von Beginn an das spielbestimmende und zweikampfstärkere Team. Kapitän Torsten Mattuschka, der agile Benjamin Köhler und Sören Brandy hatten schon zeitig gute Chancen zur Führung, die Fortuna-Schlussmann Fabian Giefer zunächst noch verhinderte.

Doch nach Balleroberung von Patrick Kohlmann, der für den verletzten Baris Özbek in die Union-Startelf gerückt war, und Flanke von Köhler war Giefer machtlos gegen Nemec. Der 28 Jahre alte Angreifer hatte am vergangenen Wochenende sein Comeback für die Slowakei gefeiert. Gegen die zu spät erwachenden Düsseldorfer köpfte Nemec nach Freistoß-Eingabe von Mattuschka zu seinem dritten Saisontor ein. Der Anschluss von Axel Bellinghausen (77.) kam zu spät.

Die Berliner Fans feierten nicht nur ihr Team, sondern unterstützten auch eine besondere Aktion. Kinder hatten Hunderte Bilder gemalt, die am Montag überall im Stadion zu sehen waren und danach verkauft wurden. Damit soll die Aniridie-Forschung unterstützt werden. Der Sohn von Union-Mittelfeldspieler Martin Dausch leidet an der seltenen Augenkrankheit, die von einem Gendefekt ausgelöst wird.

Mehr zum Thema

1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf 2:1 (1:0)

1. FC Union Berlin: Haas - Pfertzel, Stuff, Schönheim, Kohlmann - Parensen, Kreilach - Brandy, Köhler (90. Puncec) - Mattuschka (75. Dausch) - Nemec (82. Terodde)
Fortuna Düsseldorf: Giefer - Balogun, Levels, Bomheuer, Ramírez - Lambertz (58. Fink), Bodzek (67. Reisinger) - Bolly (46. Gianniotas), Kenia, Bellinghausen - Benschop Schiedsrichter: Dingert (Lebecksmühle)
Zuschauer: 20.846
Tore: 1:0 Nemec (43.), 2:0 Nemec (55.), 2:1 Bellinghausen (77.)
Gelbe Karten: Brandy (1), Kohlmann (2) / Balogun (2), Benschop (1), Bomheuer (1), Gianniotas (1), Levels (1)

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Zweite Bundesliga Eiserne gewinnen Kampf der Kulturen

Gegen den Ligarivalen RB Leipzig sehen die Anhänger von Union Berlin schwarz - und kleiden sich entsprechend. Das Spiel gewinnt der traditionelle Underdog. Mehr

21.09.2014, 15:36 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt verpflichtet Thomas Schaaf

Der ehemalige Werder-Trainer kehrt damit zum Bundesliga-Fußball zurück. Mehr

21.05.2014, 23:38 Uhr | Sport
Zweite Bundesliga Heimschwäche kostet Bochum die Tabellenführung

Der bisherige Spitzenreiter aus Bochum und Fortuna Düsseldorf liefern sich einen offenen Schlagabtausch - und finden dennoch keinen Sieger. Für die Gastgeber wird das Unentschieden im eigenen Stadion langsam zur Gewohnheit. Mehr

25.09.2014, 22:10 Uhr | Sport
Fußball-Fans brauchen robuste Herzen

Eine Studie in Brasilien hat sich mit Herzkreislaufproblemen in Verbindung mit Fußball-Konsum beschäftigt. Ergebnis: Trifft das eigene Team in einer WM auf einen schwierigen Gegner steigt die Anzahl der Herzinfarkte. Mehr

09.07.2014, 14:38 Uhr | Sport
Zweite Bundesliga 1860 siegt mit neuem Trainer

Zwei Tage nach dem Trainerwechsel präsentiert sich 1860 München wie ausgewechselt. Unter Markus von Ahlen gewinnen die Löwen 2:0 gegen Fürth. Eintracht Braunschweig besiegt Sandhausen, Aue triumphiert gegen Aalen. Mehr

26.09.2014, 20:28 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.08.2013, 22:16 Uhr

Kein Staats-Geld für Steuer

Von Anno Hecker

Die Eislauf-Trainerkarriere des ehemaligen Stasi-Spitzels Ingo Steuer ist gefährdet. Wer im Fall Ingo Steuer von einem Berufsverbot für den Eislauftrainer spricht, verkennt die Realität. Mehr