http://www.faz.net/-gtl-6k2fy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.07.2010, 06:49 Uhr

Thomas Müller Torschützenkönig und bester Nachwuchsspieler

Diego Forlán ist der beste Spieler der WM, Iker Casillas der beste Torhüter. Thomas Müller ist bester Nachwuchsspieler und Torschützenkönig: „Das freut mich natürlich, 40 Jahre nach Gerd Müller den Goldenen Schuh gewonnen zu haben“, sagt der neue Müller.

© AFP Gewinner des Goldenen Schuhs: Thomas Müller

Thomas Müller, David Villa, Wesley Sneijder und Diego Forlan waren die erfolgreichsten Torjäger der Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Alle Spieler trafen fünfmal, doch wegen seiner drei Torvorlagen sicherte sich der Deutsche den Goldenen Schuh als bester Schütze. Müller ist nach Namensvetter Gerd 1970 und Miroslav Klose 2006 der dritte Deutsche, der diese Ehrung bekommt. „Das freut mich natürlich besonders, 40 Jahre nach Gerd Müller den Goldenen Schuh gewonnen zu haben“, sagte der neue Müller.

Zudem ist der Münchner zum besten Junioren-Spieler der Fußball-WM in Südafrika gewählt worden. Müller setzte sich in dem von der Fifa ausgeschriebenen Wettbewerb aller nach dem 31. Dezember 1988 geborenen Akteure in der Endausscheidung gegen André Ayew aus Ghana und den Mexikaner Giovanidos Santos durch. Der 20-Jährige vom FC Bayern wurde am Sonntag nach dem Finale zwischen Spanien und den Niederlanden (1:0 n.V.) gekürt (siehe: Thomas Müller: Der Himmelsstürmer). Bei der Verkündung saß Müller mit seinen DFB-Teamkollegen freilich bereits im Flugzeug auf dem Weg zurück nach Deutschland.

Mehr zum Thema

Zum besten Spieler der WM wurde Diego Forlan gewählt. Der Uruguayer setzte sich in der prestigeträchtigen Wahl um den „Goldenen Ball“ durch und tritt die Nachfolge von Zinedine Zidane (2006) und Oliver Kahn (2002) an. Für die Auszeichnung des besten WM-Spielers war Müller nicht für die Top Ten nominiert worden.

Bester Spieler: Diego Forlan © AFP Vergrößern Gewinner des Goldenen Balls: Diego Forlán

Der „Silberne Ball“ ging an Wesley Sneijder aus den Niederlanden, der „Bronzene Ball“ an den spanischen Weltmeister David Villa. In der Endausscheidung der zehn besten WM-Akteure standen auch Bastian Schweinsteiger und Mesut Özil. Als bester Torhüter wurde der Spanier Iker Casillas mit dem „Goldenen Handschuh“ ausgezeichnet.

Quelle: FAZ.NET mit sid./dpa.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
DFB-Trainingslager Pressekonferenz mit Weigl und Kimmich im Livestream

Heute sitzen die jungen Wilden auf dem Podium: Im DFB-Camp vor der EM in Ascona stehen Joshua Kimmich und Julian Weigl Rede und Antwort. Verfolgen Sie die Pressekonferenz im Livestream. Mehr

26.05.2016, 12:17 Uhr | Sport
Berlin Löw: Das Kollektiv ist wichtiger als jeder einzelne Spieler

Bundestrainer Joachim Löw hat am Dienstag den vorläufigen EM-Kader für die Europameisterschaft in Frankreich benannt. Mehr

17.05.2016, 14:25 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Das Millionenspiel

In der Relegation gegen Nürnberg kämpft jeder Frankfurter Profi um seine persönliche Punktprämie, das nächste Grundgehalt und um die Fernseheinnahmen der Eintracht. Mehr Von Peter Heß, Frankfurt

18.05.2016, 05:56 Uhr | Rhein-Main
Villa Beroun bei Prag Wohnen in einem Haus aus 24 Würfeln

Eine Würfelkonstruktion des tschechischen Architektenbüros HSH bestimmt die Villa Beroun bei Prag. Das Würfelhaus dominiert durch die Stahlkonstruktion nicht nur von außen, sondern auch von innen. Mehr

26.05.2016, 09:30 Uhr | Stil
Italien Emotionaler Lazio-Abschied für Klose

Nach fünf Jahren nimmt Miroslav Klose Abschied von Lazio Rom und ein ganzes Stadion verneigt sich. Auch in seiner letzten Partie für Lazio trifft der Stürmer. Mehr

16.05.2016, 06:41 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Freie Phantasie und leere Phrasen

Von Anno Hecker

Die Doping-Opfer fühlen sich nicht nur im Stich gelassen vom organisierten Sport. Eine Sonntagsrede in Frankfurt empfanden sie nun gar als Provokation. Bekenntnisse zur moralischen Verantwortung sind nur eine leere Phrase Mehr 1 1