Home
http://www.faz.net/-gtl-6k2fy
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Thomas Müller Torschützenkönig und bester Nachwuchsspieler

Diego Forlán ist der beste Spieler der WM, Iker Casillas der beste Torhüter. Thomas Müller ist bester Nachwuchsspieler und Torschützenkönig: „Das freut mich natürlich, 40 Jahre nach Gerd Müller den Goldenen Schuh gewonnen zu haben“, sagt der neue Müller.

© AFP Vergrößern Gewinner des Goldenen Schuhs: Thomas Müller

Thomas Müller, David Villa, Wesley Sneijder und Diego Forlan waren die erfolgreichsten Torjäger der Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Alle Spieler trafen fünfmal, doch wegen seiner drei Torvorlagen sicherte sich der Deutsche den Goldenen Schuh als bester Schütze. Müller ist nach Namensvetter Gerd 1970 und Miroslav Klose 2006 der dritte Deutsche, der diese Ehrung bekommt. „Das freut mich natürlich besonders, 40 Jahre nach Gerd Müller den Goldenen Schuh gewonnen zu haben“, sagte der neue Müller.

Zudem ist der Münchner zum besten Junioren-Spieler der Fußball-WM in Südafrika gewählt worden. Müller setzte sich in dem von der Fifa ausgeschriebenen Wettbewerb aller nach dem 31. Dezember 1988 geborenen Akteure in der Endausscheidung gegen André Ayew aus Ghana und den Mexikaner Giovanidos Santos durch. Der 20-Jährige vom FC Bayern wurde am Sonntag nach dem Finale zwischen Spanien und den Niederlanden (1:0 n.V.) gekürt (siehe: Thomas Müller: Der Himmelsstürmer). Bei der Verkündung saß Müller mit seinen DFB-Teamkollegen freilich bereits im Flugzeug auf dem Weg zurück nach Deutschland.

Mehr zum Thema

Zum besten Spieler der WM wurde Diego Forlan gewählt. Der Uruguayer setzte sich in der prestigeträchtigen Wahl um den „Goldenen Ball“ durch und tritt die Nachfolge von Zinedine Zidane (2006) und Oliver Kahn (2002) an. Für die Auszeichnung des besten WM-Spielers war Müller nicht für die Top Ten nominiert worden.

Bester Spieler: Diego Forlan © AFP Vergrößern Gewinner des Goldenen Balls: Diego Forlán

Der „Silberne Ball“ ging an Wesley Sneijder aus den Niederlanden, der „Bronzene Ball“ an den spanischen Weltmeister David Villa. In der Endausscheidung der zehn besten WM-Akteure standen auch Bastian Schweinsteiger und Mesut Özil. Als bester Torhüter wurde der Spanier Iker Casillas mit dem „Goldenen Handschuh“ ausgezeichnet.

Quelle: FAZ.NET mit sid./dpa.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
DFB-Pokal gegen Bayern Ist Leno der zweitbeste Torwart im Land?

Zeit für ein Upgrade: Bisher darf Bernd Leno nur für die U 21 des DFB fliegen – doch vor dem DFB-Pokal-Duell mit dem FC Bayern (20.30 Uhr) bringt sich der Bayer-Torwart für den Platz hinter Manuel Neuer im A-Team in Stellung. Mehr Von Richard Leipold, Leverkusen

08.04.2015, 17:09 Uhr | Sport
Benefizspiel Diego Maradona punktet für den Frieden

Die Fußball-Legende Diego Maradona war der Star eines Benefizspiels in Bogota, mit dem die kolumbianischen Gespräche zwischen Regierung und Rebellen unterstützt werden sollen. Mehr

11.04.2015, 11:47 Uhr | Sport
DFB-Pokal in Leverkusen Die Bayern sind bereit für das Projekt Triple

In den Wochen der Wahrheit gewinnt der FC Bayern auch das zweite Finale. Trainer Guardiola lernt aus seinem Fehler der vergangenen Saison. Nach dem dramatischen Pokal-Sieg in Leverkusen macht nur der nächste Verletzte Sorgen. Mehr Von Tobias Rabe

09.04.2015, 09:15 Uhr | Sport
Film-Trailer Der König von Deutschland

Olli Dietrich spielt Thomas Müller, der absolut durchschnittlich ist. Er hat keine Ahnung davon, dass er eigentlich etwas ganz besonderes ist. Mehr

26.02.2015, 13:04 Uhr | Feuilleton
OP an der Patellasehne Saison für Eintracht-Torjäger Meier gelaufen

Die Frankfurter Eintracht muss das restliche halbe Dutzend Spiele in der Bundesliga-Saison ohne ihren besten Törschützen auskommen. Denn Alex Meier muss unters Messer. Mehr

13.04.2015, 13:33 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.07.2010, 06:49 Uhr

Umfrage

Ist Klopps Abschied die richtige Entscheidung?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Ohne Plan, ohne Führung

Von Christian Eichler, München

Der FC Bayern München macht es sich selbst manchmal schwerer als seinen Gegnern. Der Umgang mit den Problemen dieser Tage zeigt: Dem Klub fehlt, etwas, was nicht mit Geld auf dem Transfermarkt zu kaufen ist. Mehr 7 9