http://www.faz.net/-gtl-8o2mz

Orte, Zeiten und Ergebnisse : Spielplan der Frauenfußball-EM 2017 in den Niederlanden

  • Aktualisiert am

Die deutschen Fußballfrauen bestreiten ihr erstes großes Turnier mit der neuen Bundestrainerin Steffi Jones. Bild: AFP

          Die zwölfte Frauenfußball-EM findet vom 16. Juli bis zum 6. August 2017 in den Niederlanden statt. Erstmals nehmen 16 Mannschaft teil. Titelverteidiger ist das deutsche Team, das das Turnier 2013 gewann. Nun tritt die DFB-Elf erstmals bei einem großen Turnier mit der neuen Bundestrainerin Steffi Jones an. Spielorte sind Breda, Deventer, Doetinchem, Enschede, Rotterdam, Tilburg und Utrecht.

          Finale der Frauenfußball-EM 2017:

          Sonntag, 6. August (17.00 Uhr in Enschede): Niederlande - Dänemark 4:2

          Halbfinale der Frauenfußball-EM 2017:

          Donnerstag, 3. August (18.00 Uhr in Breda): Dänemark - Österreich 3:0 i.E. (HF2)
          Donnerstag, 3. August (20.45 Uhr in Enschede): Niederlande - England 3:0 (HF1)

          Viertelfinale der Frauenfußball-EM 2017:

          Samstag, 29. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Niederlande - Schweden 2:0 (VF1)
          Sonntag, 29. Juli (12.00 Uhr in Rotterdam): Deutschland - Dänemark 1:2 (VF2)
          Sonntag, 30. Juli (18.00 Uhr in Tilburg): Österreich - Spanien 5:3 i.E. (VF3)
          Sonntag, 30. Juli (20.45 Uhr in Deventer): England - Frankreich 1:0 (VF4)


          Gruppe A (Niederlande, Norwegen, Dänemark, Belgien)

          Sonntag, 16. Juli (18.00 Uhr in Utrecht): Niederlande - Norwegen 1:0
          Sonntag, 16. Juli (20.45 Uhr in Doetinchem): Dänemark - Belgien 1:0
          Donnerstag, 20. Juli (18.00 Uhr in Breda): Norwegen - Belgien 0:2
          Donnerstag, 20. Juli (20.45 Uhr in Rotterdam): Niederlande - Dänemark 1:0
          Montag, 24. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Belgien - Niederlande 1:2
          Montag, 24. Juli (20.45 Uhr in Deventer): Norwegen - Dänemark 0:1




          1. Niederlande - 4:1 Tore - 9 Punkte
          2. Dänemark - 2:1 - 6
          3. Belgien - 3:3 - 3
          4. Norwegen - 0:4 - 0


          Gruppe B (Deutschland, Schweden, Italien, Russland)

          Montag, 17. Juli (18.00 Uhr in Rotterdam): Italien - Russland 1:2
          Montag, 17. Juli (20.45 Uhr in Breda): Deutschland - Schweden 0:0
          Freitag, 21. Juli (18.00 Uhr in Deventer): Schweden - Russland 2:0
          Freitag, 21. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Deutschland - Italien 2:1
          Dienstag, 25. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): Russland - Deutschland 0:2
          Dienstag, 25. Juli (20.45 Uhr in Doetinchem): Schweden - Italien 2:3




          1. Deutschland - 4:1 - 7
          2. Schweden - 4:3 - 4
          3. Russland - 2:5 - 3
          4. Italien - 5:6 - 3


          Gruppe C (Frankreich, Island, Österreich, Schweiz)

          Dienstag, 18. Juli (18.00 Uhr in Deventer): Österreich - Schweiz 1:0
          Dienstag, 18. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Frankreich - Island 1:0
          Samstag, 22. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Island - Schweiz 1:2
          Samstag, 22. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): Frankreich - Österreich 1:1
          Mittwoch, 26. Juli (20.45 Uhr in Breda): Schweiz - Frankreich 1:1
          Mittwoch, 26. Juli (20.45 Uhr in Rotterdam): Island - Österreich 0:3




          1. Österreich - 5:1 - 7
          2. Frankreich - 3:2 - 5
          3. Schweiz - 3:3 - 4
          4. Island - 1:6 - 0


          Gruppe D (England, Schottland, Spanien, Portugal)

          Mittwoch, 19. Juli (18.00 Uhr in Doetinchem): Spanien - Portugal 2:0
          Mittwoch, 19. Juli (20.45 Uhr in Utrecht): England - Schottland 6:0
          Sonntag, 23. Juli (18.00 Uhr in Rotterdam): Schottland - Portugal 1:2
          Sonntag, 23. Juli (20.45 Uhr in Breda): England - Spanien 2:0
          Donnerstag, 27. Juli (20.45 Uhr in Tilburg): Portugal - England 1:2
          Donnerstag, 27. Juli (20.45 Uhr in Deventer): Schottland - Spanien 1:0




          1. England - 10:1 - 9
          2. Spanien - 2:3 - 3
          3. Schottland - 2:8 - 3
          4. Portugal - 3:5 - 3


          Frauenfußball : Steffi Jones will als Bundestrainerin den EM-Titel

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Macron in Washington : Der Lieblingseuropäer

          Donald Trump mag dem französischen Staatsgast Girlanden binden. Finden Amerikas und Frankreichs Präsident in wichtigen Fragen keinen Konsens, dürfte das europäisch-amerikanische Verhältnis von schweren Turbulenzen durchgeschüttelt werden. Ein Kommentar.

          Der moderne Krieg : Wir müssen vorbereitet sein

          Die Sicherheitslage verschlechtert sich, Bedrohungen richten sich immer mehr gegen die Zivilgesellschaft. Was die Skandinavier dagegen tun, würde wohl auch John Lennon gut finden.

          Herzogin Kate bekommt Sohn : It’s a boy!

          Der royale Nachwuchs ist da – und die spannende Frage nach dem Geschlecht des dritten Kindes von Prinz William und Herzogin Kate beantwortet. Oh boy!

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.