Home
http://www.faz.net/-gtl-799be
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Spanischer Fußball Mourinho verlässt Real Madrid zum Saisonende

Trainer Mourinho ist bei Real Madrid gescheitert. Die Trennung zum Saisonende verkündete Präsident Perez. Nachfolger könnte Carlo Ancelotti vom französischen Meister Paris St. Germain werden.

© dpa Ausgespielt: Mourinho muss Madrid verlassen

José Mourinho und Real Madrid trennen sich zum Saisonende. Das verkündete Real-Präsident Florentino Pérez am Montagabend bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in Madrid. Einen Nachfolger nannte Perez nicht, als Favorit gilt der Italiener Carlo Ancelotti vom französischen Meister Paris St. Germain.

Mourinho hatte den spanischen Fußball-Rekordmeister knapp drei Jahre trainiert. Der 50 Jahre alte Portugiese verpasste in dieser Saison die Titelverteidigung in Spanien und scheiterte das dritte Mal in Serie im Halbfinale der Champions League. Spanischen Medienberichten zufolge könnte er zu seinem früheren Verein Chelsea nach London wechseln.

Nachdem Real in der Liga schon in der Hinrunde vom späteren Meister FC Barcelona abgehängt worden und in der Champions League an Borussia Dortmund gescheitert war, hatte es am Freitag nicht einmal zum „Trosttitel“ gereicht. Im Pokalfinale unterlag Real dem Stadtrivalen Atlético. In drei Jahren gewann Mourinho mit Real Madrid nur einmal den Pokal, einmal die Meisterschaft und einmal den Supercup. Das ist in der jüngeren Vereinsgeschichte die magerste Bilanz, die ein Real-Trainer in drei Jahren erzielte.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Titelverteidiger Real Madrid kann weiter vom Champions-League-Finale träumen

Real Madrid steht im Halbfinale der Champions League. Am Mittwochabend besiegte das Team von Trainer Carlo Ancelotti den Lokalrivalen Atletico Madrid mit 1:0. Jetzt sieht Ancelotti sein Team für alles gewappnet. Mehr

23.04.2015, 11:30 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga Guardiola gibt sich noch elf Monate

Bayern-Trainer Pep Guardiola äußert sich über seine Zukunft in München – und über die von Schweinsteiger und Ribéry. Auf Schalke trainieren nur zwölf Profis mit dem neuen Trainer Breitenreiter. Und in Hoffenheim müssen alle Spieler zum Zahnarzt. Mehr

02.07.2015, 13:08 Uhr | Sport
Schalke gegen Real Pressekonferenz nach Champions League-Spiel

Real Madrid gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League souverän mit 2:0 auf Schalke. Reals Trainer Ancelotti zeigt sich zufrieden. Mehr

19.02.2015, 09:21 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Trapp und Paris – die Eintracht verlangt Klarheit

Eine Verpflichtung von Eintrachts Torhüter Kevin Trapp bei dem Pariser Club St. Germain wird langsam ernster. Für die Eintracht ist eine hohe Ablösesumme für den Keeper im Gespräch. Mehr Von Marc Heinrich, Frankfurt

20.06.2015, 12:32 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.05.2013, 20:17 Uhr

Sprint in die Zukunft

Von Evi Simeoni

Nach dem Willen des IOC soll die Flamme in Zukunft für immer brennen, jeden Tag, als endloser Lieferant von Unterhaltung und Emotionen auf allen Kanälen - und ohne unangenehme Fragen. Mehr 1 1