Home
http://www.faz.net/-gtl-799be
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Spanischer Fußball Mourinho verlässt Real Madrid zum Saisonende

Trainer Mourinho ist bei Real Madrid gescheitert. Die Trennung zum Saisonende verkündete Präsident Perez. Nachfolger könnte Carlo Ancelotti vom französischen Meister Paris St. Germain werden.

© dpa Vergrößern Ausgespielt: Mourinho muss Madrid verlassen

José Mourinho und Real Madrid trennen sich zum Saisonende. Das verkündete Real-Präsident Florentino Pérez am Montagabend bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in Madrid. Einen Nachfolger nannte Perez nicht, als Favorit gilt der Italiener Carlo Ancelotti vom französischen Meister Paris St. Germain.

Mourinho hatte den spanischen Fußball-Rekordmeister knapp drei Jahre trainiert. Der 50 Jahre alte Portugiese verpasste in dieser Saison die Titelverteidigung in Spanien und scheiterte das dritte Mal in Serie im Halbfinale der Champions League. Spanischen Medienberichten zufolge könnte er zu seinem früheren Verein Chelsea nach London wechseln.

Nachdem Real in der Liga schon in der Hinrunde vom späteren Meister FC Barcelona abgehängt worden und in der Champions League an Borussia Dortmund gescheitert war, hatte es am Freitag nicht einmal zum „Trosttitel“ gereicht. Im Pokalfinale unterlag Real dem Stadtrivalen Atlético. In drei Jahren gewann Mourinho mit Real Madrid nur einmal den Pokal, einmal die Meisterschaft und einmal den Supercup. Das ist in der jüngeren Vereinsgeschichte die magerste Bilanz, die ein Real-Trainer in drei Jahren erzielte.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Primera División Messi schießt Barcelona zum Titel

Der Argentinier erzielt auch im Kampf um die spanische Fußball-Meisterschaft den entscheidenden Treffer. Durch das 1:0 gegen Atletico Madrid liegt der FC Barcelona uneinholbar an der Spitze. Und vergrößert die Krise bei Erzrivale Real. Mehr

17.05.2015, 20:51 Uhr | Sport
Titelverteidiger Real Madrid kann weiter vom Champions-League-Finale träumen

Real Madrid steht im Halbfinale der Champions League. Am Mittwochabend besiegte das Team von Trainer Carlo Ancelotti den Lokalrivalen Atletico Madrid mit 1:0. Jetzt sieht Ancelotti sein Team für alles gewappnet. Mehr

23.04.2015, 11:30 Uhr | Sport
Ancelotti vor dem Aus Eine Saison mit leeren Händen für Real

Im Pokal früh ausgeschieden, in der Meisterschaft wohl chancenlos, nun in der Champions League gescheitert: Für Real Madrid nimmt die Saison nach glänzendem Start ein bitteres Ende. Mehr

14.05.2015, 14:50 Uhr | Sport
Schalke gegen Real Pressekonferenz nach Champions League-Spiel

Real Madrid gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League souverän mit 2:0 auf Schalke. Reals Trainer Ancelotti zeigt sich zufrieden. Mehr

19.02.2015, 09:21 Uhr | Sport
Internationaler Fußball Von Titeln, Tränen und Torjägern

Abschied von einer Legende: Steven Gerrard spielt zum letzten Mal für Liverpool an der Anfield Road. In Frankreich feiert Paris St.-Germain den Titel-Hattrick. Und in der Serie A darf Miroslav Klose mit Lazio auf die Champions League hoffen. Mehr

17.05.2015, 10:41 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.05.2013, 20:17 Uhr

Umfrage

Niederlagen in Serie: Verzerrt Bayern München den Wettbewerb in der Bundesliga?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Umfrage

Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga: Sechs Teams sind in Gefahr, zwei steigen direkt ab. Sie haben die Wahl: Wer muss in die Zweite Liga?

Gesamtzahl Antworten: 36454

1711
Hertha BSC Berlin
9363
Hamburger SV
2460
SC Freiburg
4374
Hannover 96
12064
SC Paderborn
6482
VfB Stuttgart
Die Umfrage ist geschlossen. Alle Umfragen

Lebensraum für freche Zwerge

Von Christian Eichler

Steigt ein Traditionsklub wie der Hamburger SV oder der VfB Stuttgart aus der Fußball-Bundesliga ab, wäre das ein wirtschaftlicher Verlust für alle Beteiligten. Doch die Liga ist kein Reservat für träge gewordene Dinosaurier. Mehr 0