http://www.faz.net/-gtl-7pr79

Spanischer Fußball : Das Wunder von Eibar

  • Aktualisiert am

Die Helden aus der Provinz: SD Eibar schafft es in die erste Liga Bild: dpa Picture-Alliance

Kleinster Etat, kleinste Stadt, kleinstes Stadion, aber der baskische Provinzclub SD Eibar ist dennoch in die Primera División aufgestiegen. Fußball-Spanien spricht von einem Wunder, die Verantwortlichen von harter Arbeit.

          Der Aufstieg eines Fußball-Zwergs hat ganz Spanien in Erstaunen versetzt: Der baskische Provinzclub SD Eibar, der mit nur vier Millionen Euro den kleinsten Saisonetat der zweiten Liga hat, sicherte sich am Sonntagabend durch einen 1:0-Heimsieg über Deportivo Alavés erstmals einen Platz in der Primera División. „Wir müssen uns kneifen, um sicher zu sein, dass wir nicht träumen“, sagte Vereinsboss Alex Aranzabal außer sich vor Freude. Die Fans stürmten nach dem Sieg den Platz und sangen zusammen mit den Spielern: „Real, Barça, wir sind hier.“

          Die Zeitung „El País“ feierte am Montag die „Aschenputtel-Story“. In der Tat: Das rund 50 Kilometer östlich von Bilbao gelegene Eibar ist mit 27.500 Seelen der kleinste Ort, der es jemals in die Eliteliga Spaniens geschafft hat. Das Ipurua-Stadion bietet nur 5250 Zuschauern Platz. Erst vor einem Jahr war Eibar in die zweite Liga aufgestiegen. „Ein Wunder“, meint „El País“.

          An Wunder glaubt Gaizka Garitano aber nicht: „Das ist der Triumph der Bescheidenheit und der harten Arbeit“, sagte der Coach. Damit Eibar zum 60. Club in der Geschichte der 1. Liga avanciert, muss gemäß den Auflagen eine Kapitalverdreifachung auf 1,7 Millionen durchgeführt werden. Das sei für den neuen Sympathieträger aber kein Problem.

          Quelle: DPA

          Weitere Themen

          „Wow! Was für ein Spiel“

          Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : „Wow! Was für ein Spiel“

          Klopp besiegt Guardiola bei Torfestival. Arsenal in der Krise. Referee und Traumtor ärgern Real. Barça siegt nach 0:2. Schiedsrichter tritt selbst nach – und wirft Spieler vom Platz. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          Selbstmordanschläge fordern dutzende Tote Video-Seite öffnen

          Bagdad : Selbstmordanschläge fordern dutzende Tote

          Bei zwei Selbstmordanschlägen in Bagdad sind mindestens 26 Menschen getötet worden. Laut Einsatzkommando sprengten sich die beiden Selbstmordattentäter auf einem Platz im Zentrum von Bagdad in die Luft.

          Kleiner Panda begeistert Franzosen Video-Seite öffnen

          Zoo von Beauval : Kleiner Panda begeistert Franzosen

          Der kleine Panda Yuan Meng verzückt derzeit die Besucher des Zoos Beauval im französischen Saint-Aignan. Dort wurde das Jungtier bereits Anfang August geboren. Jetzt feierte der neue Star des Zoos seinen ersten Auftritt vor den Besuchern. Seine Patin ist die Gattin des französischen Staatspräsidenten.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Österreichs Kanzler : Kurz: EU muss sparsamer werden

          Am Mittwoch reist Sebastian Kurz zu seinem Antrittsbesuch nach Berlin. Im F.A.Z.-Gespräch äußert sich Österreichs Kanzler skeptisch zum Eurozonen-Budget – und plädiert für einen stärkeren Schutz der EU-Außengrenzen.
          Entschiedener, unmittelbarer, entschlossener: GSG-9-Chef Jerome Fuchs setzt gegen Terroristen auf Härte und Professionalität.

          GSG-9-Chef Fuchs : Der Terroristen-Jäger

          Seine Eliteeinheit wächst und soll einen neuen Standort in Berlin bekommen. Das ist ganz im Sinne ihres 47 Jahre alten Kommandeurs – aber auch eine große Herausforderung für Jerome Fuchs.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.