Home
http://www.faz.net/-gtm-75ee5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Russischer Fußball Regierung sagt „Njet“ zu Sowjetliga

„Wir unterstützen die nationale Liga“, sagt Russlands Sportminister Witali Mutko und stellt sich damit gegen die Großklubs, die eine länderübergreifende Liga planen.

© AFP Vergrößern Will keine Sowjetliga: Russlands Sportminister Mutko

Die russische Regierung hat einer gemeinsamen Fußball-Liga aus verschiedenen früheren Sowjetrepubliken eine Absage erteilt. „Wir unterstützen die nationale Liga und wollen den Fußball in unserem Land entwickeln“, sagte Sportminister Witali Mutko im Staatsfernsehen. Damit stellte er sich auf die Seite des nationalen Verbandes, der ebenfalls gegen die Pläne verschiedener Großclubs wie Zenit St. Petersburg ist. Der nationale Verband werde Vertreter einer „Sowjetliga“ nicht für den Europapokal melden, kündigte Mutko an.

Vereine wie Zenit und ZSKA Moskau, aber auch Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk aus der Ukraine hoffen mit einer länderübergreifenden Liga auf mehr Einnahmen durch Zuschauer und TV-Rechte.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
EM-Qualifikation Hymnen-Zoff überschattet Ukraine-Fehlstart

Der Fußball sollte den Krieg in der Ukraine für wenige Stunden vergessen machen. Doch die politische Situation spielt mit: Jaroslaw Rakizki verweigerte die ukrainische Nationalhymne und sorgt für hitzige Debatten. Mehr

09.09.2014, 14:13 Uhr | Sport
Industrieunternehmen sind zuversichtlich

Kanzlerin Angela Merkel hob auf der Hannover Messe die engen wirtschaftlichen Verbindungen zum Partnerland Niederlande hervor. Der Maschinenbau-Verband warnte indes vor Sanktionen gegen Russland. Mehr

07.04.2014, 17:14 Uhr | Wirtschaft
Nato-Gipfel in Wales Der Westen zweifelt an Putins Friedensplan

Kurz vor dem offiziellen Beginn ihres Gipfels erhält der ukrainische Präsident Poroschenko Rückendeckung von der Nato. Generalsekretär Rasmussen wirft Moskau vor, das Land anzugreifen. Im umkämpften Osten sollen sich tausende russische Soldaten aufhalten. Mehr

04.09.2014, 14:14 Uhr | Politik
Brisante Krisendiplomatie

Die Außenbeauftragte der Europäischen Union, Catherine Ashton, und die Außenminister der Vereinigten Staaten, Russlands und der Ukraine beraten beim Krisengipfel in Genf über politische Lösungen für die frühere Sowjetrepublik. Mehr

17.04.2014, 10:59 Uhr | Politik
Formel 1 in Russland Vatanen fordert Absage des Grand Prix von Sotschi

Nach Ansicht des Motorsport-Funktionärs Ari Vatanen vermische das russische Regime offensichtlich Politik und Sport: Also müssen wir reagieren. Es sei Aufgabe von Vermarkter Ecclestone, das Rennen abzusagen. Mehr

04.09.2014, 12:20 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 29.12.2012, 17:10 Uhr

Ein Trainer als Spielball

Von Frank Heike

Das Traditionshaus hält viel auf seinen Namen, seinen Stil. Doch die sportlichen Angestellten fliegen reihenweise. Mirko Slomka hatte beim HSV keine Chance und reiht sich ein bei vielen Teilzeitarbeitern. Mehr 5 2

Ergebnisse, Tabellen und Statistik