http://www.faz.net/-gtl-75ee5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 29.12.2012, 17:10 Uhr

Russischer Fußball Regierung sagt „Njet“ zu Sowjetliga

„Wir unterstützen die nationale Liga“, sagt Russlands Sportminister Witali Mutko und stellt sich damit gegen die Großklubs, die eine länderübergreifende Liga planen.

© AFP Will keine Sowjetliga: Russlands Sportminister Mutko

Die russische Regierung hat einer gemeinsamen Fußball-Liga aus verschiedenen früheren Sowjetrepubliken eine Absage erteilt. „Wir unterstützen die nationale Liga und wollen den Fußball in unserem Land entwickeln“, sagte Sportminister Witali Mutko im Staatsfernsehen. Damit stellte er sich auf die Seite des nationalen Verbandes, der ebenfalls gegen die Pläne verschiedener Großclubs wie Zenit St. Petersburg ist. Der nationale Verband werde Vertreter einer „Sowjetliga“ nicht für den Europapokal melden, kündigte Mutko an.

Vereine wie Zenit und ZSKA Moskau, aber auch Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk aus der Ukraine hoffen mit einer länderübergreifenden Liga auf mehr Einnahmen durch Zuschauer und TV-Rechte.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vorrunden-Aus bei der EM Russland schämt sich für das eigene Nationalteam

Die russische Presse fällt nach dem 0:3 gegen Wales und dem EM-Aus Russlands in der Vorrunde ein vernichtendes Urteil. Nationaltrainer Sluzki bleibt nur der Rücktritt und Sportminister Mutko stellt die Arbeit des ganzen Verbandes in Frage. Mehr

21.06.2016, 11:30 Uhr | Sport
Russland Putin will gegen Olympia-Sperre in Rio vorgehen

Russland will die sich wegen Dopingvergehen abzeichnende Sperre seiner Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio nicht hinnehmen. Der russische Präsident Wladimir Putin sagte am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg, er suche bereits nach einer Lösung. Mehr

19.06.2016, 17:37 Uhr | Sport
Olympia 2016 in Rio Saubere Leichtathleten dürfen unter Russland-Flagge starten

Der Leichtathletik-Verband wollte saubere russischen Sportler bei Olympia unter neutraler Flagge starten lassen. Das IOC will nun doch die Landesfarben erlauben – allerdings unter besonderen Auflagen. Mehr

21.06.2016, 14:47 Uhr | Sport
Fußball-EM in Frankreich Das Hooligan-Problem

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich wird von Fan-Krawallen überschattet. In Marseille kam es vor dem Vorrundenspiel England gegen Russland zu Ausschreitungen zwischen zumeist englischen und russischen Hooligans. Nach Abpfiff stürmten russische Hooligans im Stadion sogar den englischen Block. Bisher forderten die Krawalle der letzten Tage 35 Verletzte, ein Mann schwebt noch in Lebensgefahr. Mehr

12.06.2016, 17:33 Uhr | Sport
Rio 2016 Olympia ohne Leichtathleten aus Russland

Der Weltverband bestätigt die Sperre für russische Leichtathleten. Damit bleiben sie auch von den Olympischen Spiele ausgeschlossen. Eine Hintertür für die Teilnahme in Rio gibt es allerdings. Mehr

17.06.2016, 17:14 Uhr | Sport

Die Formel für ein Müller-Tor

Von Moritz Rinke

Todesbäume, Überlebensbäume – die K.O.-Runde ist gekennzeichnet von allerlei kuriosen Erscheinungen. Man fragt sich: Geht es vielleicht noch komplizierter? Ja, es geht. Mit der Müller-Formel. Mehr 1