http://www.faz.net/-gtl-7l4rx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.01.2014, 19:35 Uhr

Rüffel vom Verband DFB-Ausbilder beleidigt behinderten Anwärter

Ein Libanese, dem nach einem Unfall beide Unterarme amputiert wurden, sichert sich per Anwalt einen Ausbildungsplatz als Trainer. Der DFB-Chefausbilder äußert sich gegenüber dem Anwärter diskriminierend - und erhält nun einen Rüffel.

© dpa DFB-Chefausbilder Frank Wormuth

Nach einer diskriminierenden Äußerung gegen einen Behinderten hat der Deutsche Fußball-Bund seinen Lizenztrainer-Ausbildungschef Frank Wormuth ernsthaft ermahnt. Im Wiederholungsfall drohten ihm Konsequenzen, sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock am Mittwoch. Einem Bericht der „Sport Bild“ zufolge fühlt sich der Libanese Mohamad Yassine durch den Satz „Du bist nur hier, weil Zwanziger keine Eier hat und einen Behindertenplatz geschaffen hat“ diskriminiert.

„Ich habe Frank Wormuth deutlich gemacht, dass ein solcher Satz absolut inakzeptabel ist“, erklärte Sandrock in einer Stellungnahme. Der 48-jährige Yassine, dem als Zwölfjähriger nach einem Unfall beide Unterarme amputiert werden mussten, versuchte seit 2006, einen Ausbildungsplatz zum Lizenztrainer zu erhalten. 2009 wandte er sich schriftlich an den damaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger.

Mehr zum Thema

Dieser bescheinigte ihm, dass „ethnische Zugehörigkeit und körperliche Behinderungen keine Zulassungsbarrieren“ sind. Per Anwalt sicherte sich der Libanese - ohne Eignungstest - als erster Behinderter einen Platz im Lehrgang 2012/2013. Bei der Abschlussprüfung fiel Yassine in Theorie und Praxis sowie in der Nachprüfung durch. „Er hat mich diskriminiert, mir meine Würde genommen“, klagte Yassine in der „Sport Bild“.

Wormuth räumte seine verbale Entgleisung ein und entschuldigte sich. „Ich hätte diesen Satz nicht in dieser Fußballersprache formulieren dürfen. Da hab ich mich im Ton vergriffen, das tut mir leid.“ Yassines Zimmergenossen bei den Lehrgängen, der frühere Profi Otto Addo, sagte über den Libanesen, dass dieser „kein einfacher Typ“ sei. „Er ist schon einer, der auch aneckt“, erklärte Addo, der Zeuge des Vorfalls am 21. Oktober 2012 war.

„Fachliche Bewertung korrekt angelaufen“

Der frühere Nationalspieler Ghanas lobte die Fachkompetenz von Wormuth. „Er hat großes Fachwissen, ich habe viel von ihm gelernt.“ Auch der DFB ist weiter von den Qualitäten des seit 2008 für die Ausbildung der Lizenztrainer verantwortlichen Wormuth überzeugt. „Der Prüfungsausschuss bestätigt, dass die fachliche Bewertung von Herrn Yassine korrekt gelaufen ist“, sagte Sandrock. Ausgestanden ist die Affäre nach Angaben der Sport-Wochenzeitung für Wormuth aber noch nicht. Yassine soll den Chefausbilder wegen Beleidigung und Ehrverletzung auf Schadenersatz in Höhe von 2000 Euro verklagt haben.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ditib-Kooperation problemlos Lorz: Zahl der Lehrerstellen erreicht Allzeithoch

An den hessischen Schulen stehen zum neuen Schuljahr 50.900 Stellen für Lehrkräfte zur Verfügung. Um die Zahl zu würdigen, bedient sich Kultusminister Lorz eines Begriffs aus der Börsensprache. Mehr

25.08.2016, 11:29 Uhr | Rhein-Main
Verkehrszentrale Hessen Wie meistern Stau-Lotsen den Ferienverkehr?

Sie warnen vor Gefahren bei Unfällen und veranlassen Umleitungen bei Staus: Die Verkehrszentrale Hessen regelt das Geschehen im gesamten Autobahnnetz des Bundeslandes. Radiosender der Region melden Störungen und Staus direkt aus der Verkehrszentrale live an ihre Hörer. Gerade am Ende der Ferien kein leichter Job. Mehr

26.08.2016, 19:25 Uhr | Gesellschaft
Bundesliga-Start Bremer Realismus dank Baumann

Geschäftsführer Frank Baumann will bei Werder ein offenes, tolerantes Klima schaffen. Mit besten Bedingungen für das Profiteam und einer ruhigeren Saison als zuletzt verfolgt er hohe Ziele. Mehr Von Frank Heike, Bremen

26.08.2016, 16:58 Uhr | Sport
Einfach kochen Da haben Sie den Salat

Salat passt immer – besonders im Sommer. Sternekoch Frank Buchholz zeigt, wie Sie ihn schnell zubereiten und welche zwei Dressings unentbehrlich sind. Mehr Von Maria Wiesner

25.08.2016, 13:52 Uhr | Stil
Schlagball Mit voller Schlagkraft trifft die Faust den schnellen Ball

Wenige kennen die Sportart Faustball, aber wer sie kennt, liebt sie. Nicht nur, weil der Ball mit wahnwitziger Geschwindigkeit durch die Luft schneidet. Mehr Von Felix Hauck, Bayernkolleg, Schweinfurt

26.08.2016, 13:07 Uhr | Gesellschaft

Guardiolas wahre Erben

Von Michael Horeni

Gegen Bremen eröffnet der FC Bayern die neue Bundesligasaison – und wieder wagt niemand zum Sturz des Meisters aufzurufen. Dabei gibt es einige Gründe, weshalb den Münchnern diesmal beizukommen wäre. Ein Kommentar. Mehr 8 10