http://www.faz.net/-gtl-75vhj

Primera División : Barcelona kann doch verlieren

  • Aktualisiert am

Messi setzt sich auch gegen vier Basken durch - am Ende verliert Barcelona dennoch Bild: Reuters

Mit dem elften Auswärtssieg in Serie hätte sich Barcelona in die Geschichtsbücher spielen können. Doch trotz einer 2:0-Führung unterliegen die Katalanen in San Sebastian und kassieren die erste Niederlage der Saison.

          Der bislang so souveräne Spitzenreiter FC Barcelona hat einen scheinbar sicheren Sieg aus der Hand gegeben und die erste Saisonpleite einstecken müssen. Das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi verlor bei Real Sociedad San Sebastian trotz einer 2:0-Führung noch 2:3, verpasste damit den elften Auswärtssieg in Serie und einen Rekord in der Meisterschaft. Eine derartige Bestmarke hatte es innerhalb einer Saison noch nicht gegeben.

          Imanol Agirretxe Arruti erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für San Sebastian. Dabei schien nach nicht einmal einer halben Stunde bereits alles klar zu sein, nachdem Messi mit seinem 29. Liga-Saisontor (7. Minute) und Pedro (25.) für das 2:0 gesorgt hatten.

          Doch zweimal Chori Castro (40. und 63.) brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Zu allem Überfluss sah Barca-Starverteidiger Pique wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (56.).

          Trotzdem führt der Champions-League-Sieger von 2011, der die Hinrunde mit 18 Siegen in 19 Spielen abgeschlossen hatte, weiter unangefochten mit 55 Punkten die Tabelle an. Auf Platz zwei folgt Atletico Madrid (44), das am Sonntag auf UD Levante trifft.

          Quelle: FAZ.NET/dpa

          Weitere Themen

          Ronaldo wütend, Real hilflos

          Primera División : Ronaldo wütend, Real hilflos

          Der Weltfußballer kehrt nach seiner langen Sperre zurück. Doch Madrid trifft das Tor nicht und verpasst einen alleinigen Weltrekord. Die ganze Hilflosigkeit von Real zeigt sich bei einer kuriosen Szene.

          Abermals Ausschreitungen in Katalonien Video-Seite öffnen

          Geplantes Referendum : Abermals Ausschreitungen in Katalonien

          In der spanischen Metropole ist es zu Demonstrationen gekommen, nachdem der Sitz der katalanischen Regionalregierung von Sicherheitsbehörden durchsucht wurde. Zehntausende Menschen versammelten sich in Barcelona und anderen katalanischen Städten, um gegen das Vorgehen der Sicherheitsbehörden zu protestieren und ihre Unterstützung für das geplante Unabhängigkeitsreferendum zu bekunden.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.