Home
http://www.faz.net/-gtm-75vhj
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Primera División Barcelona kann doch verlieren

Mit dem elften Auswärtssieg in Serie hätte sich Barcelona in die Geschichtsbücher spielen können. Doch trotz einer 2:0-Führung unterliegen die Katalanen in San Sebastian und kassieren die erste Niederlage der Saison.

© Reuters Vergrößern Messi setzt sich auch gegen vier Basken durch - am Ende verliert Barcelona dennoch

Der bislang so souveräne Spitzenreiter FC Barcelona hat einen scheinbar sicheren Sieg aus der Hand gegeben und die erste Saisonpleite einstecken müssen. Das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi verlor bei Real Sociedad San Sebastian trotz einer 2:0-Führung noch 2:3, verpasste damit den elften Auswärtssieg in Serie und einen Rekord in der Meisterschaft. Eine derartige Bestmarke hatte es innerhalb einer Saison noch nicht gegeben.

Imanol Agirretxe Arruti erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für San Sebastian. Dabei schien nach nicht einmal einer halben Stunde bereits alles klar zu sein, nachdem Messi mit seinem 29. Liga-Saisontor (7. Minute) und Pedro (25.) für das 2:0 gesorgt hatten.

Mehr zum Thema

Doch zweimal Chori Castro (40. und 63.) brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Zu allem Überfluss sah Barca-Starverteidiger Pique wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (56.).

Trotzdem führt der Champions-League-Sieger von 2011, der die Hinrunde mit 18 Siegen in 19 Spielen abgeschlossen hatte, weiter unangefochten mit 55 Punkten die Tabelle an. Auf Platz zwei folgt Atletico Madrid (44), das am Sonntag auf UD Levante trifft.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
0:0 gegen Malaga Barcelonas Angriffswirbel abgewürgt

Die Primera Division rückt enger zusammen: Der FC Barcelona büßt am fünften Spieltag erstmals Punkte ein - der FC Malaga erweist sich im doppelten Sinne als sehr zupackend. Mehr

25.09.2014, 08:20 Uhr | Aktuell
Löw: Argentinien ist nicht nur Messi

Der Bundestrainer sagte vor dem Finale, die deutsche Mannschaft dürfe sich nicht nur auf den argentinischen Kapitän konzentrieren. In Berlin fiebern die Fans unterdessen dem großen Spiel am Abend entgegen. Mehr

13.07.2014, 14:31 Uhr | Sport
Eichlers Eurogoals Das große Fressen nach der WM

Bei der WM in Brasilien wurden Stars wie Ronaldo, Rooney oder Messi nicht satt. Nun stillen sie in den europäischen Ligen ihren großen Torhunger. Nur Beißer Suarez muss noch auf seine Vampir-Stunde warten. Mehr Von Christian Eichler

29.09.2014, 13:21 Uhr | Sport
Hunderttausende Katalanen demonstrieren für Unabhängigkeit

In Barcelona forderten sie die Loslösung von Madrid und die Gründung eines eigenen Staates. Mehr

12.09.2014, 08:03 Uhr | Politik
FC Barcelona Retter ter Stegen stellt Messi und Neymar in den Schatten

Marc-André ter Stegen blickt nach seinem Verletzungspech wieder hoffnungsfroh in die Zukunft. Bei seinem Pflichstpieldebüt in Barcelona bewahrte er die Katalanen mit einer Glanzparade vor einem peinlichen Remis. Andere waren weniger zufrieden. Mehr

18.09.2014, 13:59 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.01.2013, 20:11 Uhr

Medaillen sind nicht alles

Von Anno Hecker

Die Eislauf-Trainerkarriere des ehemaligen Stasi-Spitzels Ingo Steuer ist gefährdet. Wer im Fall Ingo Steuer von einem Berufsverbot für den Eislauftrainer spricht, verkennt die Realität. Mehr 2 4