Home
http://www.faz.net/-gtm-75vhj
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Primera División Barcelona kann doch verlieren

Mit dem elften Auswärtssieg in Serie hätte sich Barcelona in die Geschichtsbücher spielen können. Doch trotz einer 2:0-Führung unterliegen die Katalanen in San Sebastian und kassieren die erste Niederlage der Saison.

© Reuters Vergrößern Messi setzt sich auch gegen vier Basken durch - am Ende verliert Barcelona dennoch

Der bislang so souveräne Spitzenreiter FC Barcelona hat einen scheinbar sicheren Sieg aus der Hand gegeben und die erste Saisonpleite einstecken müssen. Das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi verlor bei Real Sociedad San Sebastian trotz einer 2:0-Führung noch 2:3, verpasste damit den elften Auswärtssieg in Serie und einen Rekord in der Meisterschaft. Eine derartige Bestmarke hatte es innerhalb einer Saison noch nicht gegeben.

Imanol Agirretxe Arruti erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für San Sebastian. Dabei schien nach nicht einmal einer halben Stunde bereits alles klar zu sein, nachdem Messi mit seinem 29. Liga-Saisontor (7. Minute) und Pedro (25.) für das 2:0 gesorgt hatten.

Mehr zum Thema

Doch zweimal Chori Castro (40. und 63.) brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Zu allem Überfluss sah Barca-Starverteidiger Pique wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (56.).

Trotzdem führt der Champions-League-Sieger von 2011, der die Hinrunde mit 18 Siegen in 19 Spielen abgeschlossen hatte, weiter unangefochten mit 55 Punkten die Tabelle an. Auf Platz zwei folgt Atletico Madrid (44), das am Sonntag auf UD Levante trifft.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Spanischer Fußball Atlético ringt Real nieder

Madrid gewinnt in Madrid: Im Stadtderby der Priméra Division siegt Atlético bei Real 2:1 und stürzt die Königlichen schon zu Saisonbeginn in eine kleine Krise. Weltmeister Toni Kroos bleibt ohne Ideen. Mehr

13.09.2014, 21:59 Uhr | Sport
Löw: Argentinien ist nicht nur Messi

Der Bundestrainer sagte vor dem Finale, die deutsche Mannschaft dürfe sich nicht nur auf den argentinischen Kapitän konzentrieren. In Berlin fiebern die Fans unterdessen dem großen Spiel am Abend entgegen. Mehr

13.07.2014, 14:31 Uhr | Sport
Argentiniens Fußball Stillstand statt Aufbruch

Der beim FC Barcelona gescheiterte Trainer Martino soll Argentiniens Fußball runderneuern. Doch zur WM-Revanche gegen Deutschland setzt er auf die alten Kräfte. Ein nachhaltiges Nachwuchskonzept gibt es in Argentinien nicht. Mehr

03.09.2014, 19:34 Uhr | Sport
Hunderttausende Katalanen demonstrieren für Unabhängigkeit

In Barcelona forderten sie die Loslösung von Madrid und die Gründung eines eigenen Staates. Mehr

12.09.2014, 08:03 Uhr | Politik
Premier League Deutsche Gegner in starker Form

Den Bundesligaklubs drohen in der Champions League schwere Aufgaben: Bayern, Dortmund und Schalke spielen zum Auftakt allesamt gegen englische Teams. Und alle drei Gegner präsentieren sich in der Liga in guter Form. Mehr

13.09.2014, 20:48 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.01.2013, 20:11 Uhr

Ein Trainer als Spielball

Von Frank Heike

Das Traditionshaus hält viel auf seinen Namen, seinen Stil. Doch die sportlichen Angestellten fliegen reihenweise. Mirko Slomka hatte beim HSV keine Chance und reiht sich ein bei vielen Teilzeitarbeitern. Mehr 6 3

Ergebnisse, Tabellen und Statistik