http://www.faz.net/-gtl-82rf8

Pokal-Nachwehen bei Bayern : Saisonende für Robben - Brüche bei Lewandowski

  • Aktualisiert am

Muskelbündelriss: Arjen Robben Bild: AP

Doppeltes Pech für den FC Bayern München: beim Pokal-Aus im Halbfinale des DFB-Pokals verletzen sich zwei seiner besten Spieler schwer.

          Arjen Robben und Robert Lewandowski haben sich beim Aus des FC Bayern im Halbfinale des DFB-Pokals schwerer verletzt. Für Robben, der nach über fünf Wochen Verletzungspause wegen eines Bauchmuskelrisses sein Comeback gab, ist die Saison nach einem Muskelbündelriss in der linken Wade vorzeitig beendet.

          Lewandowski erlitt bei der Pleite gegen Borussia Dortmund am Dienstag bei einer Rettungstat von BVB-Keeper Mitchell Langerak einen Bruch des Oberkiefers und des Nasenbeins, dazu eine Gehirnerschütterung. Er hatte schon unmittelbar nach der Attacke des Torwarts benommen gewirkt und fasste sich immer wieder an den Kopf.

          Oberkiefer und Nasenbein gebrochen: Robert Lewandowski
          Oberkiefer und Nasenbein gebrochen: Robert Lewandowski : Bild: AFP

          Über die Ausfalldauer des Polens machte der Fußball-Rekordmeister bei seiner Mitteilung am Mittwoch keine Angaben. Zuvor hatte Lewandowskis Management mitgeteilt, es bestehe die Möglichkeit, dass der 26-Jährige in den kommenden Partien „mit einer Maske“ spiele. Der Torjäger selbst twitterte mit Blick auf das Champions-League-Halbfinale beim FC Barcelona am kommenden Mittwoch selbst: „Es sind noch ein paar Tage bis zum Spiel im Camp Nou. Ich hoffe wirklich, dass ich spielen kann.“

          Wohl schon bald wieder einsatzfähig dürfte Thiago sein. Der Spanier zog sich gegen die Borussia anscheinend eine Prellung zu und war deshalb von Coach Pep Guardiola vorzeitig ausgewechselt worden.

          Weitere Themen

          Gute Stimmung vor dem Spiel Video-Seite öffnen

          DFB-Pokalfinale : Gute Stimmung vor dem Spiel

          Heute Abend um 20 Uhr ist es soweit: Eintracht Frankfurt spielt gegen Bayern München um den DFB-Pokal. Vor Beginn der Partie brachten sich die Fans beider Mannschaften in Stimmung.

          Frankfurt bejubelt den DFB-Pokal am Römer Video-Seite öffnen

          Der Pott ist da : Frankfurt bejubelt den DFB-Pokal am Römer

          Nach genau 30 Jahren können die Fans der Eintracht wieder den DFB-Pokal bejubeln. Das Team mit dem Adler auf der Brust ließ sich rund um Niko Kovac entsprechend feiern. Auch Vertreter aus der Politik feierten mit Eintracht Frankfurt.

          Topmeldungen

          Kim Jong-un: Nordkoreas Präsident versucht es nun wieder mit diplomatischer Härte.

          Nordkorea zeigt Härte : Der Wohlfühlgipfel war gestern

          Nordkoreas Haltung hat sich wieder verhärtet – Pjöngjang versucht, einen Keil zwischen Seoul und Washington zu treiben. Eine besondere Rolle dabei spielen zwölf nordkoreanische Kellnerinnen.

          Aufruf von 154 Professoren : Ökonomen warnen vor Euro-Haftungsunion

          Die Vorschläge von Frankreichs Präsident Macron und EU-Kommissionspräsident Juncker gefährden Europas Wohlstand. 154 Wirtschaftsprofessoren fordern in der F.A.Z. mehr Reformen statt weitere Fehlanreize.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.