Home
http://www.faz.net/-gtm-76akc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nationalmannschaft Neue Absagen für Löw

Nach Götze, Reus, Schmelzer und Schweinsteiger muss auch Klose seine Teilnahme am Länderspiel in Frankreich absagen. Löw nominiert Sven Bender nach. Und Teammanager Bierhoff erklärt die Partie zum Experimentierfeld.

© AFP Vergrößern Fällt aus gegen Frankreich: Miroslav Klose

Miroslav Klose hat sich einen Bänderriss im rechten Knie zugezogen und fehlt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim Länderspiel am Mittwoch (21.00 Uhr, live in der ARD und im Länderspiel-Liveticker bei FAZ.NET) in Frankreich. Das ergab eine Untersuchung des Stürmers von Lazio Rom am Montag bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, dem Arzt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Klose ist bereits der fünfte Spieler, der Bundestrainer Joachim Löw für die Partie in Paris absagen musste.

Am Vormittag hatten sich die drei Dortmunder Mario Götze (Infekt), Marco Reus (Adduktoren) und Marcel Schmelzer (Sprunggelenk) abgemeldet. Bereits am Sonntag hatte Bastian Schweinsteiger (Adduktoren) vom FC Bayern München passen müssen. Löw nominierte Sven Bender von Borussia Dortmund für das erste Länderspiel des Jahres 2013 nach. Dessen Zwillingsbruder Lars Bender (Knieprobleme) war ebenfalls von Müller-Wohlfahrt untersucht worden, konnte aber anschließend zum DFB-Treffpunkt reisen. Auch der angeschlagene Ilkay Gündogan (Knöchel) traf in Frankfurt ein. Löw stehen somit 19 Spieler zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Teammanager Oliver Bierhoff stellte am Montag vor diesem Hintergrund die Möglichkeit des Experimentierens und Weiterentwickelns in den Vordergrund, sagte aber auch: „Wenn uns ein Sieg gelingen würde, wäre das ein guter moralischer Aspekt dieses Spiels.“ Die DFB-Elf hat seit 78 Jahren nicht mehr in Frankreich gewonnen. Der bislang letzte Sieg gegen die „Equipe tricolore“ überhaupt datiert aus dem Jahr 1987.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
TV-Kritik: Empfang der Weltmeister So gehen Gauchos

Die Siegesfeier am Brandenburger Tor wird zum gigantischen Eigentor. Mit einer üblen Persiflage auf ihren Finalgegner verspielen die deutschen Weltmeister das Image der weltoffenen, toleranten Nation. Mehr

15.07.2014, 18:29 Uhr | Feuilleton
DFB-Präsident Niersbach bedauert Irritationen um „Gaucho-Tanz“

DFB-Präsident Niersbach hat sich in die Diskussion über den "Gaucho-Tanz" der deutschen Weltmeister eingeschaltet. Die Idee sei „spontan aus der Emotion und Freude heraus entstanden“. Niersbach will den Argentiniern nun einen Brief schreiben Mehr

16.07.2014, 16:38 Uhr | Sport
Löw macht weiter „Motiviert wie am ersten Tag“

Der Bundestrainer bleibt – und hat nach dem WM-Triumph „keine Sekunde“ an Rücktritt gedacht. Größer könnte die Aufgabe, die vor ihm liegt, kaum sein. Der 54-Jährige will seinen Vertrag bis zur EM 2016 aber erfüllen. Mehr

23.07.2014, 18:14 Uhr | Sport

Lasst ihn springen!

Von Michael Reinsch, Ulm

Mit Prothese wird Markus Rehm deutscher Meister im Weitsprung. Durch den Erfolg droht eine hässliche Diskussion. Wird auf einmal kleingeistig diskriminiert, wer zuvor großherzig inkludiert schien? Mehr 20 1