Home
http://www.faz.net/-gtm-76akc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nationalmannschaft Neue Absagen für Löw

Nach Götze, Reus, Schmelzer und Schweinsteiger muss auch Klose seine Teilnahme am Länderspiel in Frankreich absagen. Löw nominiert Sven Bender nach. Und Teammanager Bierhoff erklärt die Partie zum Experimentierfeld.

© AFP Vergrößern Fällt aus gegen Frankreich: Miroslav Klose

Miroslav Klose hat sich einen Bänderriss im rechten Knie zugezogen und fehlt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim Länderspiel am Mittwoch (21.00 Uhr, live in der ARD und im Länderspiel-Liveticker bei FAZ.NET) in Frankreich. Das ergab eine Untersuchung des Stürmers von Lazio Rom am Montag bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, dem Arzt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Klose ist bereits der fünfte Spieler, der Bundestrainer Joachim Löw für die Partie in Paris absagen musste.

Am Vormittag hatten sich die drei Dortmunder Mario Götze (Infekt), Marco Reus (Adduktoren) und Marcel Schmelzer (Sprunggelenk) abgemeldet. Bereits am Sonntag hatte Bastian Schweinsteiger (Adduktoren) vom FC Bayern München passen müssen. Löw nominierte Sven Bender von Borussia Dortmund für das erste Länderspiel des Jahres 2013 nach. Dessen Zwillingsbruder Lars Bender (Knieprobleme) war ebenfalls von Müller-Wohlfahrt untersucht worden, konnte aber anschließend zum DFB-Treffpunkt reisen. Auch der angeschlagene Ilkay Gündogan (Knöchel) traf in Frankfurt ein. Löw stehen somit 19 Spieler zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Teammanager Oliver Bierhoff stellte am Montag vor diesem Hintergrund die Möglichkeit des Experimentierens und Weiterentwickelns in den Vordergrund, sagte aber auch: „Wenn uns ein Sieg gelingen würde, wäre das ein guter moralischer Aspekt dieses Spiels.“ Die DFB-Elf hat seit 78 Jahren nicht mehr in Frankreich gewonnen. Der bislang letzte Sieg gegen die „Equipe tricolore“ überhaupt datiert aus dem Jahr 1987.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutsche Nationalmannschaft Auch Schürrle fehlt gegen Irland

Und der nächste Ausfall: Bundestrainer Löw muss kurz vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Irland nun auch auf André Schürrle verzichten. Ihm bleiben nur noch 14 gesunde Feldspieler. Mehr

14.10.2014, 13:38 Uhr | Sport
DFB-Team setzt auf Platz eins

Spekulationen, es gegen das Team der Vereinigten Staaten von Jürgen Klinsmann auf ein Unentschieden ankommen zu lassen, erteilte Teammanager Oliver Bierhoff eine Absage. Thomas Müller warnt Mehr

24.06.2014, 21:53 Uhr | Sport
Borussia Dortmund Mit etwas Hoffnung zurück ins Krisengebiet

Hinten sicher, vorne effektiv: Dortmund hat beim 4:0 bei Galatasaray leichtes Spiel. Doch neben drei Punkten und der Hoffnung auf die Wende zum Guten bringt die Borussia ein neues Sorgenkind mit aus Istanbul. Mehr Von Tobias Rabe

23.10.2014, 09:40 Uhr | Sport
Oliver Bierhoff warnt vor Stärke der Argentinier

Nochmals Pressekonferenz vor dem WM-Finale in Brasilien: Der DFB-Teammanager Oliver Bierhoff warnt vor der Wandlungsfähigkeit der Argentinier. Thomas Müller hat darauf die Antwort: einfach ruhig bleiben und Messi nicht aus den Augen lassen. Mehr

12.07.2014, 14:00 Uhr | Sport
Wo ist Schweinsteiger? Wie ein König im Exil

Bastian Schweinsteiger wird auch an diesem Dienstag beim EM-Qualifikationsspiel gegen Irland (20.45 Uhr) in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft schmerzlich vermisst: als Spieler, als Kapitän und als Einpeitscher. Mehr Von Christian Kamp

14.10.2014, 08:37 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.02.2013, 17:01 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 3

Umfrage

Welcher ist Ihr Fußballspruch des Jahres 2014?

0 Stimmen wurden abgegeben.

100%
„So wie ich die Fifa kenne, haben die das verboten.“
100%
„Da mach’ ich mir vom Kopf her keine Gedanken.“
100%
„Wir sind freundlich begrüßt worden – von Menschen, Frauen und Kindern.“
100%
„Hoffe, ich werde 90. Dann sage ich, ich hätte 100 werden können. Habe aber in Nürnberg gearbeitet.“
Die Umfrage ist geschlossen. Alle Umfragen
Ergebnisse, Tabellen und Statistik