http://www.faz.net/-gtl-74zc1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 11.12.2012, 12:39 Uhr

Nach DFB-Urteil Dresden lässt Berufung offen

Dynamo Dresden lässt einen Tag nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal offen, ob es gegen das Urteil des Sportgerichts in Berufung geht. Der Zweitligaklub wird spätestens von Donnerstag an das weitere Vorgehen mit seinem Anwalt beraten.

© dapd Guter Rat ist gefragt: Nach dem DFB-Urteil wegen wiederholter Fan-Krawalle bespricht sich Dynamo Dresden mit einem Juristen

Nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal lässt sich Fußball-Zweitligaklub Dynamo Dresden mit der Entscheidung über eine Berufung Zeit. Der Aufsichtsrat habe das Urteil des DFB-Sportgerichts zur Kenntnis genommen, sagte Dynamo-Präsident Andreas Ritter an diesem Dienstag. „Heute ist keine Beratung angedacht, ich gehe davon aus, dass diese nach dem Mittwoch stattfindet“, erklärte der Vereinschef. Spätestens von Donnerstag an werden die Gremien des Klubs mit Anwalt Jörg Heyer das weitere Vorgehen beraten. Der Verein hat eine Woche Zeit für einen Einspruch.

Mehr zum Thema

Dynamo war vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen der Ausschreitungen beim DFB-Pokalspiel in Hannover Ende Oktober für den Wettbewerb in der kommenden Saison gesperrt worden. In der Vorsaison wurden die Sachsen nach den Vorfällen bei der Pokalpartie in Dortmund schon einmal mit dem Pokalausschluss bestraft – und eine härtere Strafe im Falle wiederholter Krawalle. In der Berufung wandelte das DFB-Bundesgericht die Strafe in ein „Geisterspiel“ und eine Geldstrafe von 100.000 Euro um.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
2:1 in Darmstadt Eintracht gewinnt und provoziert

Darmstadt 98 führt im Hessen-Derby, verpasst aber die Entscheidung per Elfmeter. Die Eintracht dreht das Spiel und feiert ihren 2:1-Sieg mit einer Provokation. Insgesamt 450 Personen werden festgenommen. Mehr

30.04.2016, 21:56 Uhr | Sport
Video Aus Prinz Harry und Prinz William werden Jedi-Ritter

Britische Royals treffen auf Chubaka und C3PO. Prinz Harry und Prinz William haben der Produktionsstätte des neuen Star Wars-Films einen Besuch abgestattet. Dort zeigten sie, dass sie auch mit dem Lichtschwert umgehen können. Mehr

20.04.2016, 15:59 Uhr | Gesellschaft
Eintracht Frankfurt Nur kein Skandal im Sperrbezirk

Eintracht-Vorstand Hellmann kritisiert die Stadt Darmstadt und fordert die Frankfurter Fans zu umsichtigem Verhalten auf. Stendera und Aigner sind wieder einsatzbereit. Mehr Von Marc Heinrich

29.04.2016, 20:21 Uhr | Rhein-Main
Video Nach Einweihung: Krawalle vor Besiktas-Stadion in Istanbul

Am Rande der ersten Partie im neu eingeweihten Besiktas-Stadion in Istanbul ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Besiktas-Fans gekommen. Zuvor hatte es viel Ärger um die Einweihung des neuen Stadions gegeben. Mehr

12.04.2016, 14:07 Uhr | Sport
WM-2006-Affäre Blatter und Beckenbauer reden nicht mehr

Noch immer sind viele Fragen in der WM-2006-Affäre offen. Antworten könnten Joseph Blatter und Franz Beckenbauer geben. Nun reden beide auch nicht mehr miteinander. Mehr

22.04.2016, 09:24 Uhr | Sport
Umfrage

Wer gewinnt die Champions League?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Eine Frage der Kultur

Von Daniel Meuren

Dem wichtigsten Vereinswettbewerb der Welt geht mit dem FFC Frankfurt der letzte reine Frauenfußballverein verloren – und damit dem Sport an sich eine entscheidende Nuance. Mehr 0