Home
http://www.faz.net/-gtm-74zc1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Nach DFB-Urteil Dresden lässt Berufung offen

Dynamo Dresden lässt einen Tag nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal offen, ob es gegen das Urteil des Sportgerichts in Berufung geht. Der Zweitligaklub wird spätestens von Donnerstag an das weitere Vorgehen mit seinem Anwalt beraten.

© dapd Vergrößern Guter Rat ist gefragt: Nach dem DFB-Urteil wegen wiederholter Fan-Krawalle bespricht sich Dynamo Dresden mit einem Juristen

Nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal lässt sich Fußball-Zweitligaklub Dynamo Dresden mit der Entscheidung über eine Berufung Zeit. Der Aufsichtsrat habe das Urteil des DFB-Sportgerichts zur Kenntnis genommen, sagte Dynamo-Präsident Andreas Ritter an diesem Dienstag. „Heute ist keine Beratung angedacht, ich gehe davon aus, dass diese nach dem Mittwoch stattfindet“, erklärte der Vereinschef. Spätestens von Donnerstag an werden die Gremien des Klubs mit Anwalt Jörg Heyer das weitere Vorgehen beraten. Der Verein hat eine Woche Zeit für einen Einspruch.

Mehr zum Thema

Dynamo war vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen der Ausschreitungen beim DFB-Pokalspiel in Hannover Ende Oktober für den Wettbewerb in der kommenden Saison gesperrt worden. In der Vorsaison wurden die Sachsen nach den Vorfällen bei der Pokalpartie in Dortmund schon einmal mit dem Pokalausschluss bestraft – und eine härtere Strafe im Falle wiederholter Krawalle. In der Berufung wandelte das DFB-Bundesgericht die Strafe in ein „Geisterspiel“ und eine Geldstrafe von 100.000 Euro um.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
DFB-Pokal Schalke scheitert an Schwarz-Gelb

Die erste Runde des DFB-Pokals endet mit einem weiteren Paukenschlag: Champions-League-Teilnehmer Schalke 04 unterliegt Drittligaverein Dresden mit 1:2. Damit sind bereits fünf Erstligaklub ausgeschieden. Mehr

18.08.2014, 22:19 Uhr | Sport
Pokal-Aus in Dresden Schalkern drohen Konsequenzen

Erstmals seit 23 Jahren scheidet Schalke schon in der ersten Runde im DFB-Pokal aus. Trainer Jens Keller geht mit seinen Spielern hart ins Gericht und droht mit personellen Konsequenzen. Mehr

19.08.2014, 11:11 Uhr | Sport
Fußballbund gegen Supermarkt-Kette DFB erringt ersten Sieg im Streit ums Adler-Wappen

Der Deutsche Fußballbund hat im Streit um das wichtige Adler-Wappen vor Gericht einen ersten Sieg erreicht. Doch die wichtige Entscheidung steht noch aus. Mehr

07.08.2014, 11:41 Uhr | Wirtschaft

In Messis Schatten

Von Christian Kamp

Der FC Barcelona darf zwei Transferperioden lang keine neuen Spieler verpflichten. Die Strafe wegen regelwidrigen Bemühens um Nachwuchsspieler aus aller Welt ist berechtigt. Der Werdegang von Lionel Messi rechtfertigt nicht alles. Mehr 2 7