Home
http://www.faz.net/-gtm-7282b
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Mohamed bin Hammam Asiens Verband verlängert Suspendierung

Der asiatische Fußballverband verlängert die vorläufige Suspendierung seines ehemaligen Präsidenten Mohamed bin Hammam um 20 Tage. Er steht weiter unter Korruptionsverdacht. Die Untersuchungen gegen ihn dauern an.

© dapd Vergrößern Unter Korruptionsverdacht: Mohamed bin Hammam aus Katar

Asiens Fußballverband (AFC) hat die vorläufige Suspendierung seines früheren Präsidenten Mohamed bin Hammam um 20 Tage verlängert. Der Spitzenfunktionär aus Katar steht unter Korruptionsverdacht und ist deshalb auch vom Weltverband Fifa vorläufig von allen Ämtern entbunden. Der AFC wirft bin Hammam finanzielles Fehlverhalten vor. Dies habe die Prüfung von Verbandskonten ergeben. Der Weltverband beschuldigt ihn, im Wahlkampf um den Fifa-Chefposten im Vorjahr mehrere Funktionäre aus der Karibik mit je 40.000 Dollar bestochen zu haben.

Mehr zum Thema

Bin Hammam bestreitet beide Vorwürfe. Kurz vor dem Wahltermin im Mai 2011 hatte bin Hammam seine Kandidatur um den höchsten Funktionärsposten im Welt-Fußball zurückgezogen. Der Internationale Sportgerichtshof Cas hob die lebenslange Sperre bin Hammans von allen Fußball-Aktivitäten wegen Bestechungsvorwürfen in diesem Sommer auf. Wenig später wurde er von Fifa und AFC vorläufig suspendiert. Die Untersuchungen gegen ihn dauern an.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Asienspiele Qatars Basketball-Team zieht wegen Kopftuchverbot zurück

Die Frauen-Basketball-Nationalmannschaft aus Katar wusste um das Kopftuchverbot bei internationalen Wettbewerben. Trotzdem wollte es bei den Asien-Spielen in Südkorea mit Kopftüchern antreten. Das wurde ihnen verboten. Jetzt kam es zu einem Eklat. Mehr

25.09.2014, 14:02 Uhr | Sport
Fifa-Präsident Blatter will wieder kandidieren

Meine Mission ist noch nicht beendet, sagte Blatter auf dem Jahreskongress in Sao Paulo. Dabei hatte der 78-jährige Schweizer eigentlich erklärt, nach 16 Jahren an der Spitze der Organisation aufzuhören. Europäische Verbände fordern seinen Verzicht. Eine weitere Amtszeit würde bis 2019 dauern. Mehr

12.06.2014, 09:51 Uhr | Sport
Umstrittene WM-Vergaben Ethikkommission setzt Blatter unter Druck

Die Forderungen nach mehr Transparenz bezüglich der WM-Vergabe an Russland und Qatar werden immer lauter: Jetzt wünscht sich auch der Vorsitzende der Ethikkommission die Freigabe der Informationen - und wünscht einen entsprechenden Beschluss im Internationalen Fußballverband. Mehr Von Michael Ashelm

25.09.2014, 13:52 Uhr | Sport
Sarkozy jetzt offiziell unter Korruptionsverdacht

Nach einem ganztägigen Verhör ist gegen Frankreichs Ex-Präsidenten ein förmliches Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es geht um Korruption, Bestechung und Einflussnahme auf die Justiz. Mehr

02.07.2014, 09:34 Uhr | Politik
Fifa-Uhrenaffäre Platini schaut geschenktem Gaul nicht ins Maul

Michel Platini wird immer wunderlicher: Kürzlich wollte er Franck Ribéry zum Dienst an seiner Nationalmannschaft zwingen. Nun weigert er sich mit kuriosen Argumenten, das dubiose Uhrengeschenk des brasilianischen Verbandes zurückzugeben. Mehr

19.09.2014, 16:56 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.08.2012, 14:19 Uhr

Der Sport muss ins Boot steigen

Von Anno Hecker

Die Politik einigt sich auf einen Entwurf zu einem Anti-Doping-Gesetz. Man muss den Eindruck haben, der Spitzensport sitze nicht mit im Boot, wenn in Berlin über sein Schicksal entschieden wird. Mehr 1

Ergebnisse, Tabellen und Statistik