Home
http://www.faz.net/-gtm-75g7l
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Marko Marin Das vergessene Wunderkind

 ·  Das Abenteuer Chelsea hat für Fußballprofi Marko Marin auf der Bank begonnen. Die Fans machen schon Späße über den unsichtbaren deutschen Nationalspieler. Ob er wenigstens gegen Schlusslicht Queens Park spielen darf?

Artikel Bilder (3) Lesermeinungen (4)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Closed via SSO
Reinhold Maier (Reinmai) - 02.01.2013 20:07 Uhr

Wie wär's denn...

...wenn der neue Arbeitgeber (VW) seines ehemaligen "Vereinskameraden" Klaus Allofs ein paar Milliönchen aus der Portokasse investieren würde, um diesen Jungen wieder in die Bundesliga zurückzuholen? Klaus Allofs (KA) scheint ohnehin eine Vorliebe zu haben, einige ehemalige Werderaner nach Wolfsburg zu holen.

Empfehlen
joachim tarasenko

Wird schon werden

Auch Torres hat lange gebraucht bei Chelsea, er hat nur gespielt weil man 57 Millionen für ihn bezahlt hat. Dabei ist seine Klasse unbestritten, auch über ihn hat man schon Witze gemacht. Das muss man in dem Geschäft aushalten. Ausserdem wird er fürstlich entlohnt fürs Bankerl hocken.Er muss jetzt im Training gewaltig Gas geben oder sich einen neuen Verein suchen. So einfach ist das alles. In Bremen hat er sicher nicht so viel verdient und eine neue Erfahrung ist es auch

Empfehlen
Christian Janssen

Überschätzt

Es ist schon an anderer Stelle angeklungen: MM ist meiner Meinung nach vor allem ein Schwalbenkönig und Schauspieler. Wenn der die Energie, die er fürs Hinfallen verwendet, mal in sein Spiel stecken würde, wäre er sicher schon weiter. Aber vielleicht lernt er ja in England, dass Fussball ein Männersport und keine rythmische Sportgymnastik ist, wobei ich den Bodenturnern natürlich nicht zu nahe treten will ;-)

Empfehlen
Closed via SSO

Naja,

der Mann ist gerade einmal 23 Jahre alt, ganz sicher Multimillionär und dürfte sicherlich noch 12-15 Jahre spielen können.

Insofern hält sich mein Mitleid in Grenzen. Er wird schon wieder irgendwo unterkommen, wenn's bei Chelsea nicht funktionieren sollte...

Empfehlen

02.01.2013, 14:40 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Blick in die Dunkelkammer der Formel 1

Von Anno Hecker

Das Fia-Schiedsgericht weist den Einspruch von Red Bull zurück: Das Team von Weltmeister Sebastian Vettel verliert somit endgültig wichtige Punkte. Der Zuschauer gewinnt aber wertvolle Einblicke durch das Gericht. Mehr 5 6