Home
http://www.faz.net/-gtm-75cl4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

ManCity-Trainer Mancini „Über Weihnachten zu viel gegessen“

Wer den Schaden hat, sorgt auch gleich noch für den Spott. Nach der 0:1-Niederlage in Sunderland schimpft ManCity-Trainer Mancini auf den Schiedsrichter. Nach dem vermeintlich „schweren Foul“ fiel das einzige Tor der Partie.

© REUTERS Vergrößern „Es ist unmöglich, dass zwei Männer das nicht sehen konnten“: Roberto Mancini

Manchester Citys Coach Roberto Mancini hat nach der 0:1-Niederlage des englischen Fußball-Meisters beim AFC Sunderland über Schiedsrichter Kevin Friend gespottet. „Vielleicht hat der Referee über Weihnachten zu viel gegessen“, wurde der Italiener auf der Homepage des Titelverteidigers zitiert.

Mehr zum Thema

Mancini echauffierte sich deswegen so, weil es aus seiner Sicht vor dem entscheidenden Tor am Mittwochabend einen Freistoß für die Citizens hätte geben müssen. „Ich war da, und ich habe gesehen, dass es ein schweres Foul war“, ereiferte sich Mancini und giftete weiter gegen den Schiedsrichter und dessen Assistenten: „Es ist unmöglich, dass zwei Männer das nicht sehen konnten.“

Nachdem Referee Friend die vermeintliche Attacke von Sunderlands Craig Gardner an Pablo Zabaleta nicht geahndet hatte, war dem ehemaligen City-Profi Adam Johnson der Siegtreffer gelungen. In der Tabelle liegt der Champion, der seinerseits zuvor durch ein umstrittenes Tor mit 1:0 gegen den FC Reading gewonnen hatte, bereits sieben Punkte hinter Ortsrivale Manchester United.

Zu viel gegessen oder nicht? Schiedsrichter Kevin Friend © dpa Vergrößern Zu viel gegessen oder nicht? Schiedsrichter Kevin Friend

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Podolski bei Arsenal Ich bin kein Hanswurst

Lukas Podolski redet sich ob seiner Situation bei Arsenal in Rage. In einem Interview forciert er mit markigen Worten einen Wechsel. Auch die Kritik an seinen Leistungen im DFB-Team kontert Podolski. Mehr

23.11.2014, 20:46 Uhr | Sport
Eichlers Eurogoals Wo sind nur all die Holländer hin?

Fußballspieler und Trainer aus den Niederlanden waren einmal der Exportschlager schlechthin - Vergangenheit. Arjen Robben agiert als Solitär bei den Bayern. Der Rest? Ist über den Zenit hinaus. Mehr Von Christian Eichler

10.11.2014, 13:15 Uhr | Sport
Kramer und Transfergerüchte Manchester United oder Real Madrid

Angeblich ist sogar Real Madrid an Christoph Kramer interessiert. In einem Interview spricht er nun über einen Auslandswechsel. Für die Länderspiele gegen Gibraltar und Spanien fällt der Weltmeister aber aus. Mehr

14.11.2014, 12:20 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.12.2012, 11:33 Uhr

Umfrage

Wer ist Ihr Weltfußballer 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Überall Zerstörungswut

Von Michael Horeni

Seit Marco Reus in Dortmund spielt, sammelt er keine Titel, sondern Einträge in der Krankenakte. Ein Wechsel zu Bayern könnte ihm zu einer besseren und längeren Karriere verhelfen in einer Branche, die Raubbau mit der Gesundheit treibt. Mehr 2 3

Ergebnisse, Tabellen und Statistik