http://www.faz.net/-gtl-91ryy

Europa League : Calhanoglu führt Mailand zum Kantersieg

  • Aktualisiert am

Der ehemaliger Leverkusener Spieler Hakan Calhanoglu schießt ein Tor und bereitet zwei weitere vor. Bild: BRUNA/EPA-EFE/REX/Shutterstock

AC Mailand ist dank eines ehemaligen Bundesligaspielers mit einem deutlichen Sieg in die Europa League gestartet. Rooney geht indes mit Everton unter.

          Der ehemalige Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu hat dem 18-maligen italienischen Fußball-Meister AC Mailand zu einem perfekten Start in die Europa League verholfen. Die Mailänder wurden bei ihrem 5:1 (3:0)-Erfolg beim österreichischen Vizemeister Austria Wien ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Der FC Everton um Englands Stürmerstar Wayne Rooney geriet dagegen in Italien bei Atalanta Bergamo mit 0:3 (0:3) unter die Räder. OGC Nizza siegte mit dem früheren Bundesliga-Trainer Lucien Favre und Mario Balotelli 5:1 (3:0) in Belgien bei Zulte Waregem.

          Calhanoglu traf bereits nach sieben Minuten sehenswert zur Führung für den Topfavoriten auf den Titelgewinn, der mit einer Transferoffensive im Sommer seinen Kader aufgebessert hatte. Wenig später legte der ehemalige Leverkusener Stürmer André Silva (10.) das 2:0 auf. Mit einem feinen Pass in den Lauf bereitete Calhanoglu auch das 3:0 durch Silva (20.) vor, der später seinen Dreierpack (56.) perfekt machte. Austrias Alexander Borkovic (47.) traf kurz nach der Pause zum zwischenzeitlichen 3:1, Milans Suso (63.) zum 5:1. Austria-Trainer Thorsten Fink wechselte Innenverteidiger Heiko Westermann, mit dem er bereits beim Hamburger SV knapp zwei Jahre zusammengearbeitet hatte, noch vor dem Halbzeitpfiff aus (42.).

          Bergamo feierte bei seiner Europapokalrückkehr nach 25 Jahren gegen den FC Everton einen überraschend klaren Heimsieg. Andrea Masiello (27.), Alejandro Gomez (41.) und Bryan Cristante (44.) trafen gegen die Toffees bereits vor der Pause, bei denen Rooney nach seinen Alkohol-Eskapaden Anfang des Monats in der Startelf stand.

          Für Nizza trafen beim souveränen Sieg gegen den zweimaligen belgischen Pokalsieger Waregem unter anderem der ehemalige Bayern-Spieler Dante (28.) und Stürmerstar Balotelli (74.). In der gleichen Gruppe drehte Lazio Rom die Partie bei Vitesse Arnheim und gewann 3:2 (0:1). Roter Stern Belgrad spielte in der Kölner Gruppe gegen BATE Borissow 1:1 (0:0), während das erste Europapokalspiel des FC nach 25 Jahren beim FC Arsenal wegen Sicherheitsbedenken erst mit einer Stunde Verspätung angepfiffen wurde.

          In der Vorrundengruppe C mit Bundesligist 1899 Hoffenheim, das bei seiner Europa-League-Premiere 1:2 (1:1) gegen Sporting Braga verlor, trennten sich Basaksehir Istanbul und Ludogorez Rasgrad 0:0. Zwischen Hertha BSC und Athletic Bilbao fielen ebenfalls keine Tore, während Gruppengegner Östersunds FK bei Sorja Lugansk 2:0 (0:0) gewann. In Mailands Gruppe D feierte AEK Athen einen 2:1 (1:1)-Auswärtssieg in Kroatien bei HNK Rijeka. Olympique Lyon spielte in Evertons Gruppe E beim zyprischen Pokalsieger Apollon Limassol nur 1:1 (0:0). RB Salzburg spielte 1:1 (1:1) bei Vitoria Guimaraes, das ohne Europäer in der Startelf auflief und damit für ein Novum in der Europa League sorgte. In Gruppe L feierten Zenit St. Petersburg beim 5:0 (3:0) bei Vardar Skopje und Real Sociedad beim 4:0 (3:0) gegen Rosenborg Trondheim jeweils Kantersiege.

          Weitere Themen

          Schmoren im eigenen Saft

          Der deutsche Gegner Mexiko : Schmoren im eigenen Saft

          Mexiko gilt stets als ein Team voller Talent. Aber bei Weltmeisterschaften rächt sich, dass mexikanische Spieler auf Vereinsebene auf dem eigenen Kontinent zu leichtes Spiel haben. Dem deutschen Gegner fehlt die Konkurrenz.

          Nur Mexiko trifft ins Tor Video-Seite öffnen

          Fehlstart im ZDF-Video : Nur Mexiko trifft ins Tor

          Deutschland verliert zum WM-Start: Der Weltmeister muss nach der Niederlage gegen Mexiko ums Weiterkommen kämpfen. In der Zusammenfassung sind die Defizite erkennbar.

          „Das erste Spiel wird das schwierigste“ Video-Seite öffnen

          Horeni aus Russland : „Das erste Spiel wird das schwierigste“

          Deutschland startet gegen Mexiko in die WM. F.A.Z.-Sportredakteur Michael Horeni spricht zuvor über die Affäre um Özil und Gündogan. Zudem bewertet er die deutschen Chancen – und benennt die Probleme.

          Topmeldungen

          Kanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer

          Asylstreit : „Für die Union als Ganzes existenzgefährdend“

          Der saarländische Ministerpräsident sieht im Asylstreit den Fortbestand der Union in Gefahr. Kanzlerin Angela Merkel bereitet laut einem Bericht ein Sondertreffen mit EU-Staaten zur Flüchtlingspolitik vor.

          0:1 gegen Mexiko : Jetzt ist Deutschland unter Druck

          Es waren 90 Minuten, die man nicht oft erlebt. Am Ende schlichen die Deutschen zum WM-Auftakt geschlagen vom Platz. Beim 0:1 des Weltmeisters gegen Mexiko werden die Defizite in Löws Mannschaft schnell deutlich.

          Manuel Neuer : Ein Siegfried im Tor genügt nicht

          Hinter Manuel Neuer standen einige Fragzeichen vor dem WM-Auftakt: Der deutsche Nationaltorwart besteht aber den Torwart-TÜV im Schnelldurchgang. Er hätte aber wohl auch noch im Sturm Heldentaten vollbringen müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.