Home
http://www.faz.net/-gtm-75cug
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Ibrahimovic im Duden Ab sofort wird „zlataniert“

Dass Zlatan Ibrahimovic ein besonderer Fußballer ist, weiß man nicht erst seit seinem Fallrückziehertor oder dem 4:4 der Deutschen gegen Schweden. Nun geht er mit dem Verb „zlatanieren“ sogar in den schwedischen Duden ein.

© dpa Vergrößern Dominanter Schwede: Zlatan Ibrahimovic geht in den Sprachgebrauch ein

Schwedens Nationalmannschafts-Kapitän Zlatan Ibrahimovic ist dank seiner herausragenden Fähigkeiten in den schwedischen Duden eingegangen. Das Verb „zlatanieren“ ist als Ausdruck für „stark dominieren“ von der schwedischen Sprach-Akademie als eines von 40 neuen Begriffen aufgenommen worden.

Der bei Paris Saint Germain spielende Zlatanovic hatte seinen Ruf als Fußball-Rastelli zuletzt mit seinem Traumtor im Freundschaftsspiel gegen England zum 4:2-Endstand untermauert. Dabei gelang ihm in der zweiten Halbzeit mit den Toren zum 2:2, 3:2 und 4:2, das er mit einem Fallrückzieher aus etwa 25 Metern Entfernung erzielte, ein Hattrick.

Davor war die deutsche Nationalmannschaft wegen der Kunst des Spielers mit bosnisch-kroatischer Herkunft der Verzweiflung nahe. Im Berliner Olympiastadion hatten die Schweden in der WM-Qualifikation auch dank einer Gala-Vorstellung Ibrahimovics aus einem 0:4 noch ein 4:4 gemacht.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Ibrahimovic ohne Reue Ausraster gegen Alaba bleibt ungestraft

Zlatan Ibrahimovic sorgt nicht durch Tore für Aufsehen, sondern mit einem Ellbogenschlag gegen David Alaba. Ein schlechtes Gewissen hat der Stürmerstar von Paris St. Germain aber nicht. Mehr

09.09.2014, 11:51 Uhr | Sport
Flammeninferno in schwedischen Wäldern

Schweden hat den schlimmsten Waldbrand in seiner jüngeren Geschichte immer noch nicht unter Kontrolle. Tausende Menschen haben ihre Häuser verlassen. Mehr

05.08.2014, 18:29 Uhr | Gesellschaft
Frauenfußball Im Geheimdienst Ihrer Nationalmannschaft

Zum WM-Qualifikationsspiel in Russland (Samstag, 14.45 Uhr) reist die deutsche Frauenfußball-Nationalteam mit so vielen Legionärinnen wie noch nie: Das tut der Entwicklung der Spielerinnen gut – und bringt Erkenntnisse für die WM im kommenden Jahr. Mehr

13.09.2014, 12:36 Uhr | Sport
Rockmusik aus Srebrenica

In der bosnischen Stadt Srebrenica sind die Wunden des Krieges noch zu sehen; hier fand 1995 das schlimmste Massaker in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg statt, als bosnisch-serbische Truppen tausende Muslime töteten. Und ausgerechnet hier haben sich bosnisch-muslimische und serbische Musiker in einer Rockband zusammengefunden. Mehr

18.09.2014, 10:56 Uhr | Feuilleton
Flüchtlinge in Schweden Das Herz weit geöffnet

Schweden nimmt so viele Flüchtlinge auf wie kaum ein anderes Land in Europa. Doch selbst im Wahlkampf fällt es den Schweden schwer, darüber zu reden, wie schwierig das sein kann. Mehr

13.09.2014, 15:54 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.12.2012, 16:31 Uhr

Superstars und Schurken

Von Christoph Becker

Da werden Träume wahr: Die englische FA und der DFB können sich über die EM-Vergabe 2020 genauso freuen wie Wladimir Putin und der aserbaidschanische Alijew-Clan. Deren Oberhaupt erinnert Diplomaten schon mal an Film-Paten. Mehr 6 10