Home
http://www.faz.net/-gtl-75cug
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Ibrahimovic im Duden Ab sofort wird „zlataniert“

Dass Zlatan Ibrahimovic ein besonderer Fußballer ist, weiß man nicht erst seit seinem Fallrückziehertor oder dem 4:4 der Deutschen gegen Schweden. Nun geht er mit dem Verb „zlatanieren“ sogar in den schwedischen Duden ein.

© dpa Dominanter Schwede: Zlatan Ibrahimovic geht in den Sprachgebrauch ein

Schwedens Nationalmannschafts-Kapitän Zlatan Ibrahimovic ist dank seiner herausragenden Fähigkeiten in den schwedischen Duden eingegangen. Das Verb „zlatanieren“ ist als Ausdruck für „stark dominieren“ von der schwedischen Sprach-Akademie als eines von 40 neuen Begriffen aufgenommen worden.

Der bei Paris Saint Germain spielende Zlatanovic hatte seinen Ruf als Fußball-Rastelli zuletzt mit seinem Traumtor im Freundschaftsspiel gegen England zum 4:2-Endstand untermauert. Dabei gelang ihm in der zweiten Halbzeit mit den Toren zum 2:2, 3:2 und 4:2, das er mit einem Fallrückzieher aus etwa 25 Metern Entfernung erzielte, ein Hattrick.

Davor war die deutsche Nationalmannschaft wegen der Kunst des Spielers mit bosnisch-kroatischer Herkunft der Verzweiflung nahe. Im Berliner Olympiastadion hatten die Schweden in der WM-Qualifikation auch dank einer Gala-Vorstellung Ibrahimovics aus einem 0:4 noch ein 4:4 gemacht.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
U-21-EM-Finale Das Glück des schwedischen Wayne Rooney

Beim EM-Sieg der schwedischen U 21 steht John Guidetti sinnbildlich für den skandinavischen Abend. Unablässig sucht er im Finale gegen Portugal sein Glück. Das muss er sich auch in seiner Karriere mitunter erkämpfen. Mehr Von Christian Kamp, Prag

01.07.2015, 17:17 Uhr | Sport
Frankreich Wirbel um Wutausbruch von Ibrahimovic

Der schwedische Fußballstar Zlatan Ibrahimovic von Paris St. Germain beschimpfte nach dem Match gegen Bordeaux den Schiedsrichter und sprach von einem Scheißland. Mehr

16.03.2015, 17:17 Uhr | Sport
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Frankfurt - Paris 2:1 Islackers Tor entscheidet

Frankfurt und Paris gehen das Finale in der Champions League mit Köpfchen an. Celia Sasic und Marie-Laure Delie treffen. Für das entscheidende Tor nimmt Mandy Islacker aber den Fuß. Sehen Sie alle Höhepunkte im Video. Mehr

14.05.2015, 23:06 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga Warum Gündogan doch in Dortmund bleibt

Eigentlich wollte Ilkay Gündogan schon in München oder Barcelona sein. Nun aber startet er in Dortmund in die neue Saison. Dass der Nationalspieler die Borussia doch nicht verließ, hat Gründe. Mehr

29.06.2015, 12:59 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.12.2012, 16:31 Uhr

Silvia Neid sollte dankbar sein

Von Daniel Meuren, Edmonton

Schlechte Ergebnisse werden öffentlich schön geredet, intern nicht wirklich diskutiert. Das Klima bei den DFB-Frauen fördert die Leistung nicht. Silvia Neid sollte mit der Kritik konstruktiv umgehen – und etwas wagen. Mehr 12 16