Home
http://www.faz.net/-gtl-7nfc9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Serie A Gomez ist wieder da - und wie!

Wie in der Europa League trifft Mario Gomez auch in der Serie A für Florenz. Beim 3:1-Sieg über Chievo Verona wird er eingewechselt und ist erfolgreich. Eine happige Niederlage gibt es für einen anderen Deutschen.

© dpa Vergrößern Den Torinstinkt hat er in der langen Verletzungspause nicht verloren: Mario Gomez (rechts)

Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke und hat nach seiner Torpremiere in der Europa League auch in der Serie A wieder getroffen. 30 Minuten nach seiner Einwechslung traf der Torjäger kurz vor Schluss zum 3:1 (2:0)-Endstand des AC Florenz am Sonntag gegen Chievo Verona. Damit beendete der Klub aus der Toskana seine kleine Negativserie von zuletzt vier Spielen ohne Sieg und belegt mit 48 Punkten den vierten Platz.

Gomez hatte erst am Donnerstag beim 1:1 in der Europa League im Spiel beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin nach fünfmonatiger Verletzungspause erstmals wieder getroffen, nun legte er in der Liga nach. Zuvor hatten Juan Cuadrado (11.) und Alessandro Matri (39.) für Florenz die Tore erzielt, Alberto Paloschi (62.) war für Chievo der zwischenzeitliche Ausgleich geglückt.

Mehr zum Thema

Unterdessen kämpft Gomez’ deutscher Stürmerkollege Miroslav Klose mit Lazio Rom um den Anschluss an die internationalen Startplätze. Die Römer gewannen am 28. Spieltag mit 2:0 bei Cagliari Calcio und verbesserten sich auf Rang sieben. Senad Lulic (19. Minute) und Diao Keita (69.) machten mit ihren Toren den Auswärtssieg für Lazio perfekt.

Derweil musste der AC Mailand am Sonntag den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einer frühen Roten Karte gegen Torhüter Christian Abbiati (6.) verlor Milan mit 2:4 gegen den FC Parma. Zwar konnten die Mailänder einen 0:2-Rückstand nach zwei Treffern von Antonio Cassano (9., Elfmeter/51.) durch Adil Rami (56.) und Mario Balotelli (76./Elfmeter) noch wettmachen, doch dann besiegelten Amauri (78.) und Jonathan Biabiary (90.+5) den K.o. des Favoriten.

Inter setzt seinen Vormarsch fort

Eine happige Niederlage gab es für Nationalmannschafts-Kandidat Shkodran Mustafi mit Sampdoria Genua. Die Genueser verloren im Duell der Tabellen-Nachbarn bei Atalanta Bergamo mit 0:3. Carlos Carmona (36.), Giacomo Bonaventura (42.) und Denis (55.) trafen für Atalanta. Mustafi, ein Sohn albanischer Eltern, war für das Länderspiel gegen Chile am 5. März von Bundestrainer Joachim Löw erstmals in den Kader der Nationalmannschaft berufen worden.

Inter Mailand setzte mit dem sechsten ungeschlagenen Spiel in Serie seinen Vormarsch in Richtung Spitze fort. Rodrigo Palacio (14.) mit seinem 13. Saisontor und Jonathan (63.) machten beim 2:0 in Verona das Dutzend an Saisonsiegen für Inter voll. Aufseiten von Verona konnte sich der frühere Bayern-Torjäger Luca Toni nicht in Szene setzen.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
1:2 gegen Juventus Turin Klose verliert mit Lazio Pokalfinale in Italien

Spannend blieb es bis in die Verlängerung: In Finalspiel um die Coppa Italia unterliegt Lazio Rom dem Rekordmeister Juventus Turin. Mehr

20.05.2015, 23:35 Uhr | Sport
Champions-League-Halbfinale Die Bayern müssen über Barcelona nach Berlin

Das Los hat entschieden am Freitag im Schweizer Nyon. Die Champions-League-Halbfinal-Paarungen lauten: FC Bayern München gegen FC Barcelona sowie Juventus Turin gegen Real Madrid. Für Bayern-Trainer Pep Guardiola hat der Gegner aus Spanien eine ganz besondere Note. Mehr

24.04.2015, 16:13 Uhr | Sport
Europa League Sevilla und Dnjepropetrowsk im Finale

In der Champions League steht Juve im Endspiel, in der Europa League erleben zwei italienische Klubs im Halbfinale ein Desaster. Florenz geht gegen Sevilla unter, Neapel wird von einem Außenseiter aus der Ukraine düpiert. Mehr

14.05.2015, 23:04 Uhr | Sport
Dortmund gegen Turin Klopp: Richtiges Ergebnis

Trotz der 1:2 Niederlage von Borussia Dortmund bei Juventus Turin in der Champions League ist BVB-Trainer Jürgen Klopp,zufrieden. Er lobt vor allem das Tor von Marco Reus. Mehr

25.02.2015, 10:26 Uhr | Sport
Ein Endspiel zu viel Finale der Coppa Italia passt nicht

Mit dem Einzug von Juventus ins Champions-League-Endspiel hatte der italienische Fußball-Verband nicht gerechnet. Einen Tag später sollte das Finale der Coppa Italia stattfinden - mit Juventus. Mehr

14.05.2015, 09:53 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 16.03.2014, 22:50 Uhr

Umfrage

Wer setzt sich in der Relegation durch?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Blatter muss abtreten!

Von Michael Ashelm

Jahrzehnte wirkte Joseph Blatter in entscheidenden Positionen des Weltfußballverbandes. Er arbeitete mit vielen dubiosen und inzwischen abgeurteilten Funktionären eng zusammen. Nun muss er die Verantwortung dafür übernehmen. Mehr 88 75