Home
http://www.faz.net/-gtm-75e8t
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fußballprofi Drobny Tod beim Rodeln

Der frühere Augsburger Fußballprofi Vaclav Drobny ist bei einem Rodelunfall in seiner tschechischen Heimat tödlich verunglückt.

© dpa Vergrößern Vaclav Drobny: 1980 - 2012

Der frühere Augsburger Fußball-Profi Vaclav Drobny ist bei einem Rodelunfall in seiner tschechischen Heimat tödlich verunglückt. Wie ein Polizeisprecher dem Internetportal „Augsburger-Allgemeine.de“ bestätigte, prallte der 32-Jährige in der Nacht zum Freitag bei einer Schlittenfahrt im Skigebiet Spindlermühle mit seinem Plastikbob gegen einen Baum. Nach Angaben tschechischer Medien erlag Drobny später im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen. Zu den Umständen des Unglücks lagen keine Angaben vor.

Der Abwehrspieler absolvierte in der Saison 2007/08 insgesamt 15 Einsätze für den damaligen Zweitligaklub FC Augsburg. Drobny war in seiner Karriere unter anderen auch für Racing Straßburg und Aston Villa aktiv.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bianchis Vater Wir durchleben einen Albtraum

Der Vater von Formel-1-Rennfahrer Jules Bianchi berichtet über die dramatische Lage seines verunglückten Sohnes. Jeder Anruf aus dem Krankenhaus könnte das Schlimmste bedeuten. Kraft gibt der Familie die Anteilnahme der Kollegen. Mehr

14.10.2014, 10:13 Uhr | Sport
Paar stirbt durch Selfie

Offiziellen Angaben zufolge befand sich das Paar zum Zeitpunkt des Unglücks zusammen mit seinen Kindern direkt am Klippenrand und wollte wohl ein Urlaubsfoto von sich machen. Mehr

11.08.2014, 15:57 Uhr | Gesellschaft
Verwaltungsgericht Aachen Keine Entschädigung für Eltern der verunglückten Gorch Fock-Kadettin

Vor sechs Jahren stürzte die Kadettin Jenny Böken vom Ausguck des Segelschulschiffs Gorch Fock in den Tod. Nun hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden: Eine Entschädigung steht den Eltern der Verstorbenen nicht zu. Mehr

22.10.2014, 14:04 Uhr | Politik
Rettung in kleinen Schritten

Nach dem Unglück in 1000 Meter Tiefe geht die schwierige Rettung des Höhlenforschers weiter. Der Weg für den Verunglückten und seine Begleiter ist noch lang. Der Aufstieg im Berg ist teilweise schwer. Mehr

16.06.2014, 14:18 Uhr | Gesellschaft
Formel 1 in Sotschi Auch der Rubel rollt nicht

Trotz des schweren Unfalls von Jules Bianchi startet der russische Rennstall Marussia bei der Formel-1-Premiere in Sotschi. Er wirbt für russische Boliden, die es nie gab und nie geben wird. Mehr Von Christoph Becker, Sotschi

11.10.2014, 10:42 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 29.12.2012, 12:44 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 1

Ergebnisse, Tabellen und Statistik