Home
http://www.faz.net/-gtm-75e8t
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fußballprofi Drobny Tod beim Rodeln

Der frühere Augsburger Fußballprofi Vaclav Drobny ist bei einem Rodelunfall in seiner tschechischen Heimat tödlich verunglückt.

© dpa Vergrößern Vaclav Drobny: 1980 - 2012

Der frühere Augsburger Fußball-Profi Vaclav Drobny ist bei einem Rodelunfall in seiner tschechischen Heimat tödlich verunglückt. Wie ein Polizeisprecher dem Internetportal „Augsburger-Allgemeine.de“ bestätigte, prallte der 32-Jährige in der Nacht zum Freitag bei einer Schlittenfahrt im Skigebiet Spindlermühle mit seinem Plastikbob gegen einen Baum. Nach Angaben tschechischer Medien erlag Drobny später im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen. Zu den Umständen des Unglücks lagen keine Angaben vor.

Der Abwehrspieler absolvierte in der Saison 2007/08 insgesamt 15 Einsätze für den damaligen Zweitligaklub FC Augsburg. Drobny war in seiner Karriere unter anderen auch für Racing Straßburg und Aston Villa aktiv.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unwetter Hitze entlädt sich im Westen

Hoch „Aymen“ brachte Freibadwetter, aber zum Ausklang des Wochenendes auch heftige Gewitter mit Sturm, Starkregen und Hagel. Vor allem für Baden-Württemberg warnt der Deutsche Wetterdienst vor weiteren Unwettern. Mehr

20.07.2014, 18:59 Uhr | Gesellschaft
Mali Soldaten entdecken Wrack der Air-Algérie-Maschine

Vermutlich in einem Gewittersturm ist Flug AH5017 auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien über Mali abgestürzt. An Bord waren 116 Passagiere, darunter auch vier Deutsche. Nun wurde das Wrack im Nordosten des Landes gefunden. Mehr

24.07.2014, 22:36 Uhr | Gesellschaft
Osthessen Designierter Bürgermeister stirbt nach Motorradunfall

Bei einem Motorradunfall erlitt der designierte Bürgermeister von Burghaun schwere Verletzungen, denen er später erlag. Kollegen und Kommunalpolitiker sind über seinen Tod bestürzt. Mehr

27.07.2014, 09:03 Uhr | Rhein-Main

Lasst ihn springen!

Von Michael Reinsch, Ulm

Mit Prothese wird Markus Rehm deutscher Meister im Weitsprung. Durch den Erfolg droht eine hässliche Diskussion. Wird auf einmal kleingeistig diskriminiert, wer zuvor großherzig inkludiert schien? Mehr 15 1