http://www.faz.net/-gtl-74aes

Fußball-Nationalmannschaft : Absagen gegen Oranje

  • Aktualisiert am

Nicht einsatzfähig: Bastian Schweinsteiger Bild: AFP

Bundestrainer Löw hat Sven Bender und Sebastian Jung für das Länderspiel gegen die Niederlande nachnominiert. Zuvor hatten neben Boateng und Schmelzer auch Schweinsteiger und Kroos abgesagt.

          Nach einer unerwarteten Absagewelle wird das Länderspiel-Finale 2012 für Joachim Löw zu einer schwierigen Mission. Der Bundestrainer musste vor der Reise zum Prestigeduell in den Niederlanden die Ausfälle von gleich vier Akteuren hinnehmen. Die Bayern-Profis Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Jérôme Boateng und der Dortmunder Marcel Schmelzer sind krank oder verletzt und fehlen beim brisanten Jahresabschluss am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD) gegen Oranje.

          Löw hat nach Abschluss der Sonntagsspiele in der Bundesliga reagiert und Sven Bender und Sebastian Jung nachnominiert. Der Frankfurter Jung gehörte bislang zur U 21-Nationalmannschaft und könnte sein Debüt im A-Team feiern. Der Dortmunder Bender bestritt bislang zwei Länderspiele.

          Co-Kapitän Schweinsteiger fehlt wegen eines Virusinfekts, Kroos hat Magen-Darm-Probleme. Schmelzer laboriert seit Samstag an einer Fußprellung und Boateng hatte schon am Samstag wegen eines Muskelfaserrisses abgesagt. Sein Club-Kollege Thomas Müller ist erkältet, soll aber am Montag nach Amsterdam reisen, teilten die Bayern mit. Da die verletzten Holger Badstuber und Sami Khedira ohnehin fehlen, steht Löw vor einem Personalpuzzle.

          Je drei Akteure aus Abwehr und Mittelfeld fallen aus. Durch Schmelzers Blessur steht fast schon fest, dass Kapitän Philipp Lahm, der am Sonntag noch seinen 29. Geburtstag in München feiern konnte, wieder auf die linke Abwehrseite rückt.

          Ausfall: Kroos hat Magen-Darm-Probleme
          Ausfall: Kroos hat Magen-Darm-Probleme : Bild: AFP

          Nach der Kritik aus der Liga an Termin und Gegner und der von Löw nicht erhörten Forderung nach einer Pause für einige Stammkräfte hat sich der Kader nun auf andere Weise personell verändert. Die Diskussion über die Sinnhaftigkeit eines emotional brisanten, sportlich aber bedeutungslosen Testspiels ist auch an den Spielern nicht vorbei gegangen. Der erkältete Müller bemerkte am Wochenende ironisch: „Ein klasse Termin, auf den wir uns alle freuen. Da werden wir mit voller Leidenschaft unser Land vertreten und werden das tun, wofür wir geboren wurden - für Deutschland Fußball zu spielen.“

          Verbal defensive Niederländer

          Im Nachbarland sind die jüngsten Niederlagen gegen Deutschland beim 0:3 in Hamburg und dem 1:2 bei der EM noch nicht verdaut. „Wir haben super Fans. Es wird viel orange sein im Stadion“, kündigte Bayern Münchens Holländer Arjen Robben an. Einen Vorgeschmack deutsch-holländischer Rivalität lieferten sich am Bundesliga-Wochenende schon einmal Schalkes Benedikt Höwedes und Bremens Eljero Elia mit ihrer Kabbelei auf dem Platz.

          Löw sieht natürlich keinen Grund, den Vergleich nutzlos verstreichen zu lassen. „Wir haben vor zwei Jahren beschlossen, für Testspiele möglichst starke Gegner zu bekommen. Wir wollen uns mit den Besten messen“, erläuterte er. Erstaunlich defensiv äußern sich die Niederländer: „Wir sind noch in der Entwicklung. Vor allem unsere neuen Spieler können sich mal messen mit einigen der besten Spieler der Welt. Ich finde, im Moment ist Deutschland viel weiter als wir“, sagte Robben.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Boateng auf Schmusekurs

          Eintracht Frankfurt : Boateng auf Schmusekurs

          Einst galt Kevin-Prince Boateng als „Bad Boy“, nun ist der Platzhirsch ist erwachsen geworden. Skandale soll es bei Eintracht Frankfurt nicht mehr geben. Nur eines hat sich bei Boateng nicht verändert.

          Gladbach führt und wird vorgeführt

          1:5 gegen Leverkusen : Gladbach führt und wird vorgeführt

          Das rheinische Duell fängt für die Borussia so gut an. Danach aber trifft nur noch Leverkusen und befreit sich aus dem Tabellenkeller. Die Gladbacher indes erleben ein Debakel.

          Topmeldungen

          Auch Andrea Nahles hat in der deutschen Politik schon häufig Erfahrungen mit Sexismus gemacht.

          SPD-Fraktionschefin : Nahles: Viel Sexismus in der deutschen Politik

          Sexismus in der deutschen Politik? Überall, immer wieder, sagt Andrea Nahles und beschreibt typische Situationen. Zumindest in der SPD will die neue Fraktionschefin das nun ändern. Frauen sollten Männer mit ihren eigenen Waffen schlagen.
          Mitte September in München: Urteilsverkündung im Prozess gegen zwei mutmaßliche islamistische Kämpfer aus Syrien. 2017 leitete die Bundesanwaltschaft schon mehr als 900 Verfahren wegen Terrorismus ein.

          Bundesanwaltschaft : 2017 schon mehr als 900 Terror-Verfahren

          Die Zahl der Terrorismus-Verfahren in Deutschland nimmt deutlich zu. Das geht einem Bericht zufolge aus den aktuellen Zahlen der Bundesanwaltschaft hervor. Der rapide Anstieg stellt die Behörde vor große Probleme.

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Regionalpräsident Puigdemont bezeichnet Madrids Vorgehen gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens als „schlimmste Attacke“ gegen die Region seit der Franco-Diktatur.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.