http://www.faz.net/-gtm-8yu0p
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Fußball kompakt Ronaldo reagiert auf Vorwürfe

Debatte über 1860-Auszug aus Münchner Arena +++ Regel-Test bei U-21-EM +++ Stielike nicht mehr Südkorea-Trainer +++ Southampton entlässt Coach +++ Fußball kompakt am Donnerstag

    1/6
„Beste Antwort, still zu sein“
© EPA Vergrößern

„Beste Antwort, still zu sein“

Portugals Star Cristiano Ronaldo (Bild) hat mit einem Internet-Post auf die gegen ihn erhobenen Steuer-Vorwürfe reagiert. Bei Instagram schrieb der Weltfußballer des Jahres: „Manchmal ist die beste Antwort, still zu sein.“ Der 32-Jährige postete dazu ein Foto im Dress des portugiesischen Nationalteams, auf dem er sich mit einer Schweigegeste den Finger auf den Mund legt. Der Stürmer von Real Madrid soll nach einer Anzeige der Staatsanwaltschaft in Spanien zwischen 2011 und 2014 gut 14,7 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren sowie eine Geldstrafe von 28 Millionen Euro. Ronaldo ließ die Anschuldigungen über seine Anwälte und Manager zurückweisen. (dpa)