http://www.faz.net/-gtl-7740i
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.02.2013, 16:28 Uhr

Fußball in Zeiten der Finanzkrise Mannschaftsessen „auf Pump“

Die Finanzkrise hat drastische Folgen für den Fußball in Griechenland. Der deutsche Trainer Ewald Lienen schildert, wie Profispieler die Miete nicht bezahlen können und von Fans zum Mannschaftsessen eingeladen werden müssen.

© dpa Macht sich große Sorgen um sein spielendes Personal: Fußballtrainer Ewald Lienen

Ewald Lienen hat mit bedrückenden Aussagen die drastischen Folgen der Finanzkrise für den griechischen Fußball geschildert. Der Coach von AEK Athen sagte der „Frankfurter Rundschau“, dass er zu Beginn seiner Arbeit ein gemeinsames Frühstück einführen musste, „weil einige Spieler mit knurrendem Magen zum Training kamen. Zum Glück gebe es Restaurants, in denen die Spieler kostenfrei essen können und Anhänger, „die uns immer wieder einladen“, schilderte Lienen weiter. Das ganze Ausmaß der Situation sei ihm beim Amtsantritt im vorigen Oktober nicht bewusst gewesen, meinte er.

Spieler verdienen zwischen 500 und 1000 Euro

Wegen des hohen Schuldenbergs hätten bis auf einige Reservisten fast alle Spieler den Verein im vorigen Sommer verlassen. Für die neuen, meist jungen Spieler und die Angestellten des Klubs gehe es um die pure Existenz. „Viele Spieler verdienen 500 bis 1000 Euro im Monat, die der Klub in der Regel nicht hat. Sie müssen darauf hoffen, dass der Verein in der Lage ist, ihre Miete zu bezahlen. Doch selbst das ist seit Monaten kaum möglich“, erzählte Lienen. Sponsorenverträge würden wegbrechen, die Eintrittspreise seien drastisch reduziert worden, Fans hätten die Geschäftsstelle besetzt. „Wenn wir die Probleme nicht gelöst bekommen, dann gehen hier die Lichter aus.“

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
1:1 gegen Schweden Irland bringt sich selbst um den Lohn

Zlatan trifft nicht, zwei Iren treffen und trotzdem endet das EM-Spiel Irland gegen Schweden 1:1. Gegen die weitere Konkurrenz in Gruppe E aus Italien und Belgien dürften es beide Teams schwer haben. Mehr Von Christian Eichler, St. Denis

13.06.2016, 20:09 Uhr | Sport
Videografik Wie viel Geld steckt im Fußball-Geschäft?

Wenn am 10.Juni die EM beginnt, ist das nicht nur ein Fest für die Fans, Fußball ist auch Big Business. Jeder Spieler versucht, seinen Marktwert zu steigern. Das Riesengeschäft mit dem Fußball machen auch Vereine, Wettanbieter oder die Bierbrauer. Mehr

10.06.2016, 12:22 Uhr | Wirtschaft
In den Rollstuhl geprügelt Opfer schildert Angriff vor Gericht

Mark H. sitzt nach brutalen Schlägen und Tritten im Rollstuhl. Vor Gericht schildern Opfer, Zeugen und Angeklagter ganz verschiedene Versionen des Vorfalls. Mehr

24.06.2016, 16:26 Uhr | Rhein-Main
Frankfurt Fantrain für deutsche Fußball-Fans nach Paris

Für viele deutsche Fußball-Fans ging es mit dem Sonderzug nach Paris zum EM-Vorrunden-Spiel gegen Polen. Mehr

16.06.2016, 14:55 Uhr | Sport
Brexit und der Fußball Müssen Özil und Co. die Premier League verlassen?

Gary Lineker nennt den Brexit einen verdammten Mist. Der Ausstieg aus der EU hat auch Folgen für den Fußball und die englische Premier League. FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr

24.06.2016, 12:13 Uhr | Sport

Deutschland macht es auf die harte Tour

Von Christian Kamp, Paris

Nach der Vorrunde befinden sich alle Topteams in einer Hälfte des EM-Tableaus. Ein Sieg im Achtelfinale vorausgesetzt, stünde der DFB-Elf ein Showdown mit Spanien oder Italien bevor. Das darf niemanden schocken. Mehr 27 14