http://www.faz.net/-gtl-7744w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.02.2013, 16:08 Uhr

Fußball-Europameisterschaft München bewirbt sich um Euro 2020

München bewirbt sich als erste deutsche Stadt offiziell als Austragungsort für die Fußball-Europameisterschaft 2020. Diese will die Uefa in 13 Ländern ausrichten.

© Roeder, Jan Münchner Bewerbung steht: Kommt 2020 das nächste große Turnier in die Allianz Arena?

München hat sich als erste deutsche Stadt offiziell als Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2020 beworben. „Die Bayern haben in unzähligen Gelegenheiten bewiesen, dass sie sehr tolerante Gastgeber sind. Das ist der stärkste Trumpf“, sagte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) an diesem Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) und Karl-Heinz Rummenigge, dem Vorstandschef des FC Bayern. Die Bewerbung geht zunächst an den Deutschen Fußball-Bund. Bis September dieses Jahres muss der DFB dann seine Bewerberstädte für das Turnier bei der Europäischen Fußball-Union Uefa benennen.

Unterlagen gehen an den DFB

Die Kandidaten können sich sowohl um eines von zwölf Paketen mit drei Gruppenspielen und einem K.o.-Spiel in Achtel- oder Viertelfinale als auch um die Ausrichtung der Halbfinals und des Endspiels bewerben. Die Münchner hätten beschlossen, dass sie für beide Optionen ihre Unterlagen beim DFB einreichen wollen, sagte Rummenigge. Die Uefa will die EM in sieben Jahren in 13 europäischen Ländern austragen lassen. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte zuletzt betont, die erste Variante zu bevorzugen. Als weitere mögliche deutsche Bewerberstädte neben der bayerischen Landeshauptstadt waren zuletzt auch Berlin, Dortmund und Stuttgart genannt worden.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bayern München Auch Neuer verlängert seinen Vertrag

Der FC Bayern baut sein Team der Zukunft auf. Nun binden die Münchner den nächsten Star langfristig. Auch Torwart Manuel Neuer unterschreibt einen neuen Vertrag. Mehr

20.04.2016, 10:55 Uhr | Sport
Video Niederländisches Königspaar trifft Horst Seehofer

In dem dicht gestaffelten Münchner Besuchsprogramm von seiner Majestät König Willem-Alexander und Königin Máxima aus den Niederlanden war unter anderem auch ein Mittagessen bei Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer vorgesehen. Mehr

13.04.2016, 16:05 Uhr | Gesellschaft
Fußball-Bundesliga FC Bayern bestätigt Hummels-Interesse

Dass Mats Hummels über einen Wechsel zum FC Bayern nachdenkt, ist längst nicht mehr nur Spekulation. Nach den Dortmundern äußert sich nun auch Karl-Heinz Rummenigge zu diesem brisanten Thema. Mehr

26.04.2016, 17:19 Uhr | Sport
Video Bayern wollen auf Triple-Kurs bleiben

Bayern München geht gegen den portugiesischen Tabellenführer Benfica Lissabon als Favorit in die Begegnung. Das Champions League-Viertelfinale werde aber ein schwereres Spiel, als der eine oder andere annehme, warnte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Mehr

05.04.2016, 09:04 Uhr | Sport
Bayern München Sorgen um Sammer

Wegen einer Durchblutungsstörung des Gehirns fehlt Sportvorstand Matthias Sammer derzeit bei den Spielen von Bayern München. Wann er zurückkehrt, ist offen. Mehr

24.04.2016, 19:14 Uhr | Sport
Umfrage

Wer gewinnt die Champions League?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Fußballfan als Schimpfwort

Von Peter Heß

Wahrscheinlich dauert es gar nicht mehr lange, bis der Begriff „Fußballfan“ zum Schimpfwort wird. Die Trainer beider Vereine zeigen, wie sportlicher Respekt funktioniert. Mehr 6 19