http://www.faz.net/-gtl-6v52d
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 16.11.2011, 13:27 Uhr

Fußball-EM 2012 Deutschland nur in Topf zwei

Das Ergebnis vom Dienstag spielte bei der Setzliste für die Auslosung der Vorrundengruppen zur Euro 2012 keine Rolle: Holland wird Gruppenkopf, Deutschland nicht.

© dapd Wiedersehen in der EM-Vorrunde möglich: Holland ist als Gruppenkopf gesetzt, Deutschland wird zugelost

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bei der Auslosung der Europameisterschaft 2012 am 2. Dezember in Kiew wie erwartet in Lostopf zwei. Diese Einteilung bestätigte am Mittwoch die Europäische Fußball-Union nach Abschluss der Playoff-Spiele in der EM-Qualifikation.

Gesetzt für das Turnier vom 8. Juni bis 1. Juli sind die beiden Gastgeber Polen und Ukraine als Köpfe der Gruppen A und D sowie Titelverteidiger Spanien und die Niederlande als Teams mit den höchsten Uefa-Koeffizienten.

Mehr zum Thema

Mit der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw befinden sich Italien, England und Russland im zweiten Topf. Auf diese Mannschaften kann Deutschland in der Vorrunde nicht treffen.

Aus Topf drei werden Kroatien, Griechenland, Portugal und Schweden zugelost, den vierten Topf bilden Dänemark, Frankreich, Tschechien und Irland.

Michel Platini © AP Vergrößern Große Nation, in den Außenseiter-Topf abgerutscht: Frankreich

Für die deutsche Mannschaft ist damit ein Wiedersehen mit den Niederländern gleich in der Vorrunde oder eine Hammergruppe mit Spanien, Portugal und Frankreich ebenso denkbar wie ein lösbares Programm mit der Ukraine, Griechenland und Irland als Vorrundengegnern.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-EM 2016 Das niederländische Desaster schmerzt nochmal

In der Qualifikation zur Fußball-EM scheiterten die Niederländer auf peinliche Art. Kurz vor dem Turnier reißt die Wunde wieder auf. Denn in den Urlaub dürfen die Nationalspieler noch nicht. Mehr

27.05.2016, 14:52 Uhr | Sport
Nationalmannschaft Löw streicht Reus aus EM-Kader

Bundestrainer Joachim Löw hat sich am Dienstag in Ascona in der Schweiz entschieden und den endgültigen EM-Kader für das Turnier in Frankreich bekanntgegeben. Prominentester streich Kandidat ist Marco Reus, der wie auch Karim Bellarabi, Julian Brand und Sebastian Rudy die Europameisterschaft verpassen wird. Mehr

31.05.2016, 15:53 Uhr | Sport
EM-Test gegen Slowakei Torwart Leno debütiert in DFB-Elf

Das Länderspiel gegen die Slowakei wird zur Schaubühne für Neulinge und EM-Wackelkandidaten. Einige Spieler dagegen reisen gar nicht mit, sondern bleiben in der Schweiz. Mehr

27.05.2016, 14:33 Uhr | Sport
Fußballturnier in Frankreich Wie sicher ist die Europameisterschaft?

Nicht nur die französischen Behörden bereiten sich auf die Fußball-EM vor. Auch von Deutschland aus will man dafür sorgen, dass die EM zu einem großen, aber sicheren Fußballfest wird. Nach den Anschlägen in Paris im November des vergangenen Jahres gilt in Frankreich der Ausnahmezustand. Mehr

21.05.2016, 22:27 Uhr | Sport
Nationalmannschaft Von Schweinsteigers Fitness und Hummels’ Muskel

Die Vorbereitung auf die EM hat begonnen: Mehr als die Gruppenarbeit auf dem Rasen interessieren aber noch medizinische Bulletins. Zum Testspiel nach Augsburg reist ein reduzierter Kader. Mehr Von Christian Kamp, Ascona

25.05.2016, 15:49 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Ein unlösbarer Konflikt

Von Christian Kamp

Der Wunsch, sich mit den Besten zu messen, ist das Wesen des Sports. Es ist frustrierend, wenn einem das verwehrt bleibt. Doch im Fall des Weitspringers Markus Rehm ist vielleicht auch die zweitbeste Lösung nicht verkehrt. Mehr 0