Home
http://www.faz.net/-gtm-7bazg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frauenfußball-EM Deutschland kampflos im Viertelfinale

Schweden ist in der Frauenfußball-EM als Gruppensieger weiter. Italien folgt als Zweiter. Und auch Deutschland sichert sich das Weiterkommen kampflos schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Norwegen an diesem Mittwoch (18.00 Uhr).

© dpa Vergrößern Auch so kommt man ins Viertelfinale: Die deutschen Fußballfrauen Behringer, Wensing und Krahn (v.l.) haben am Trainingstag Schützenhilfe erhalten

Die Fußballerinnen von Gastgeber Schweden sind bei der Heim-Europameisterschaft ins Viertelfinale gestürmt. Die Mannschaft von Trainerin Pia Sundhage bezwang am Dienstagabend im abschließenden Spiel der Gruppe A Italien in Halmstad klar mit 3:1 (0:0). Dank des Eigentores von Raffaella Manieri (47.) sowie der Treffer von Lotta Schelin (49.) und Josefine Öqvist (57.) sicherte sich das „Dreikronen“-Team den Gruppensieg mit sieben Punkten. Das Tor für Italien erzielte Melania Gabbiadini (78.). Trotz der Niederlage schaffte auch Italien (4 Punkte) als Zweiter den Sprung ins Viertelfinale. Dänemark und Finnland trennten sich derweil 1:1 (1:0). Zwar ging Dänemark in Göteborg durch das Tor von Mia Brogaard (29.) 1:0 in Führung, doch Annica Sjölund glich drei Minuten vor Schluss aus. Dennoch bleibt Dänemark auf Platz drei, hat aber kaum noch Chancen in die K.o.-Runde einzuziehen.

Mehr zum Thema

Der Endstand in Gruppe A hatte auch Folgen für das deutsche Team: Nach dem 1:1 zwischen Dänemark und Finnland (beide 2 Punkte) in der Gruppe A stand fest, dass die DFB-Frauen nicht mehr um den Einzug in die nächste Runde bangen müssen, weil sie mit 4 Punkten mindestens zu den zwei besten Gruppendritten gehören.

171661862 © AFP Vergrößern Weltklasse: Lotta Schelin schießt beim 3:1-Sieg gegen Italien ihr drittes EM-Tor

Als Gruppensieger würde Deutschland auf den Zweiten der Gruppe C treffen. Der Gegner hieße dann am kommenden Montag entweder Spanien, England oder Russland. Nach den bisherigen Eindrücken lösbare Aufgaben. Obwohl neben Frankreich und Gastgeber Schweden für Neid auch die stark verbesserten Spanierinnen zum Favoritenkreis zählen.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
EM-Qualifikation Ronaldo rettet Portugal in der 95. Minute

Dramatisch geht es in der EM-Qualifikation zu. Ronaldo trifft für die kriselnden Portugiesen in der 95. Minute zum Sieg. Die Schweiz gewinnt, Griechenland verliert. Und Deutschland-Bezwinger Polen verpasst den Sieg über Schottland. Mehr

14.10.2014, 23:36 Uhr | Sport
Auf Hochsee-Montage mit der ’Brave Tern

Die Männer sind auf Hochsee-Montage und das Installationsschiff "Brave Tern" ist ihr Arbeitsplatz: Ingenieure aus Norwegen, Mechaniker aus Deutschland, Crewmitglieder aus der ganzen Welt. 100 Kilometer vor der deutschen Küste errichten sie den Windpark Global Tech One. Ein Spagat zwischen Faszination und Knochenjob, Gefahr und Nervenkitzel. Mehr

18.09.2014, 12:13 Uhr | Wirtschaft
EM-Qualifikation Irland und Schottland erledigen Pflichtaufgaben

Irland und Schottland werden in den weiteren Spielen der deutschen Gruppe ihren Favoritenrollen gerecht. Robbie Keane schießt sich dabei für das Gastspiel des Weltmeisters am Dienstag warm. Mehr

11.10.2014, 20:00 Uhr | Sport
BMW Frankfurt Marathon Man braucht kein gewisses Alter

Lotta Czernuch ist 18 Jahre, für sie ist es ihr erster Marathon. Und doch hat die Gymnasiastin schon lange darauf gewartet, mitmachen zu können. Das Laufen ist für sie keine Frage des Alters. Mehr

23.10.2014, 08:01 Uhr | Rhein-Main
EM-Qualifikation Island schockt die Niederlande

Die Oranje holt nur einen Sieg aus den ersten drei Spielen - und muss in dieser Form um die EM-Teilnahme bangen. Italien müht sich zu einem knappen Sieg gegen Malta. Und Norwegen setzt den bislang jüngsten Spieler im Wettbewerb ein. Der Spieltag im Überblick. Mehr

13.10.2014, 22:45 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 16.07.2013, 22:31 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 1