Home
http://www.faz.net/-gtl-7bazg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 16.07.2013, 22:31 Uhr

Frauenfußball-EM Deutschland kampflos im Viertelfinale

Schweden ist in der Frauenfußball-EM als Gruppensieger weiter. Italien folgt als Zweiter. Und auch Deutschland sichert sich das Weiterkommen kampflos schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Norwegen an diesem Mittwoch (18.00 Uhr).

© dpa Auch so kommt man ins Viertelfinale: Die deutschen Fußballfrauen Behringer, Wensing und Krahn (v.l.) haben am Trainingstag Schützenhilfe erhalten

Die Fußballerinnen von Gastgeber Schweden sind bei der Heim-Europameisterschaft ins Viertelfinale gestürmt. Die Mannschaft von Trainerin Pia Sundhage bezwang am Dienstagabend im abschließenden Spiel der Gruppe A Italien in Halmstad klar mit 3:1 (0:0). Dank des Eigentores von Raffaella Manieri (47.) sowie der Treffer von Lotta Schelin (49.) und Josefine Öqvist (57.) sicherte sich das „Dreikronen“-Team den Gruppensieg mit sieben Punkten. Das Tor für Italien erzielte Melania Gabbiadini (78.). Trotz der Niederlage schaffte auch Italien (4 Punkte) als Zweiter den Sprung ins Viertelfinale. Dänemark und Finnland trennten sich derweil 1:1 (1:0). Zwar ging Dänemark in Göteborg durch das Tor von Mia Brogaard (29.) 1:0 in Führung, doch Annica Sjölund glich drei Minuten vor Schluss aus. Dennoch bleibt Dänemark auf Platz drei, hat aber kaum noch Chancen in die K.o.-Runde einzuziehen.

Mehr zum Thema

Der Endstand in Gruppe A hatte auch Folgen für das deutsche Team: Nach dem 1:1 zwischen Dänemark und Finnland (beide 2 Punkte) in der Gruppe A stand fest, dass die DFB-Frauen nicht mehr um den Einzug in die nächste Runde bangen müssen, weil sie mit 4 Punkten mindestens zu den zwei besten Gruppendritten gehören.

171661862 © AFP Vergrößern Weltklasse: Lotta Schelin schießt beim 3:1-Sieg gegen Italien ihr drittes EM-Tor

Als Gruppensieger würde Deutschland auf den Zweiten der Gruppe C treffen. Der Gegner hieße dann am kommenden Montag entweder Spanien, England oder Russland. Nach den bisherigen Eindrücken lösbare Aufgaben. Obwohl neben Frankreich und Gastgeber Schweden für Neid auch die stark verbesserten Spanierinnen zum Favoritenkreis zählen.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
EHF EURO in Polen Spielplan der Handball-EM 2016

Wer wird Handball-Europameister 2016 in Polen? FAZ.NET liefert alle Informationen zu Spielplan, Terminen und Spielorten im Überblick. Mehr

31.01.2016, 19:23 Uhr | Sport
Flüchtlingskrise Dänemark und Schweden kontrollieren wieder ihre Grenzen

Dänemark hat vorübergehend wieder Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland eingeführt, an Schwedens Grenze zu Dänemark trat die Ausweispflicht wieder in Kraft. Damit wollen die skandinavischen Länder die Einreise von Flüchtlingen ohne Papiere verhindern. Mehr

28.01.2016, 08:12 Uhr | Politik
Von Spanien bis Spanien Der Weg der deutschen Handballer zu EM-Gold

Es begann mit einer Niederlage gegen Spanien – und endete mit einem unglaublichen Sieg über den gleichen Gegner. Erleben Sie den Weg der deutschen Handballer zum EM-Titel nochmal nach. Mehr

31.01.2016, 20:18 Uhr | Sport
Schlafen in klirrender Kälte Das original Eishotel in Schweden

Im Eishotel im schwedischen Jukkasjärvi ist alles ein bisschen anders: Touristen übernachten hier bei minus fünf Grad Celsius Zimmertemperatur zwischen Wänden aus Eis und Schnee. Mittlerweile gibt es zahlreiche solcher Eishotels in den Alpen, Kanada oder Norwegen, aber keines kommt an das Original in Schweden heran. Mehr

25.01.2016, 06:38 Uhr | Stil
Mit Musik ins Jenseits Soundtrack unseres Ablebens

Grönemeyer, Monty Python, Schubert, Sinatra. Welche Musik passt zur eigenen Beerdigung? Eine Frage, die man sich ernsthaft stellen sollte – besser heute als morgen. Mehr Von Bertram Eisenhauer

07.02.2016, 13:54 Uhr | Gesellschaft
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Stichtag Valentinstag

Von Achim Dreis

Für die Florett-Herren fiel Aschermittwoch auf Karnevals-Sonntag. Die Degen-Kollegen hegen noch eine kleine Olympia-Chance. Der allgemeine Niedergang der Fechter kommt nicht überraschend. Mehr 1