http://www.faz.net/-gtl-925o9

Umfrage in der Schweiz : Fifa und Uefa sind Tabellenletzte

Das moralische Verhalten des Fußball-Weltverbands um Präsident Gianni Infantino wird besonders schlecht bewertet. Bild: dpa

In der Schweiz wurde eine Befragung zum gesellschaftlichen Nutzen von 106 großen Unternehmen und Organisationen durchgeführt. Das Ergebnis ist für die beiden Fußballverbände niederschmetternd.

          Die in der Schweiz beheimateten internationalen Fußballverbände Fifa (Zürich) und Uefa (Nyon) schneiden in einer repräsentativen Befragung zum gesellschaftlichen Nutzen von 106 großen Unternehmen und Organisationen aus dem Alpenstaat am schlechtesten ab. Besonders schwach bewertet wurde das moralische Verhalten. Das zeigen die Ergebnisse aus dem aktuellen „Gemeinwohl-Atlas“ der Universität St. Gallen in Zusammenarbeit mit der Handelshochschule Leipzig. Befragt wurden gut 14 .000 Menschen in der Schweiz. Am höchsten in der Gunst der Bevölkerung steht die Rettungsflugwacht. Bestes Unternehmen ist der Handelskonzern Migros. Dem Internationalen Olympischen Komitee wurde von den Umfrageteilnehmern nicht die Bedeutung der anderen Organisationen beigemessen, weshalb es in der Rangliste gar nicht erst auftauchte.

          Michael Ashelm

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Ergebnis zeigt den anhaltenden Vertrauensverlust der Fußballverbände. Gerade die Fifa hat unter ihrem Präsidenten Gianni Infantino bisher keine Trendwende hinbekommen, sondern eher dafür gesorgt, dass sich die Zweifel an der Integrität noch vergrößert haben.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Der Diesel verliert seine Freunde

          F.A.S. exklusiv : Der Diesel verliert seine Freunde

          Nur noch jeder Dritte ist dafür, den Antrieb an der Tankstelle weiterhin steuerlich zu begünstigen, heißt es in einer neuen ADAC-Umfrage. Die Prioritäten verschieben sich hin zu anderen Verkehrsmitteln.

          Bayern-Fans vor Pokalspiel optimistisch Video-Seite öffnen

          Gegen Leipzig : Bayern-Fans vor Pokalspiel optimistisch

          Am kommenden Mittwoch trifft der FC Bayern München auf Gastgeber Leipzig in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Gegen den HSV hatte es für die Bayern zuvor nur knapp zum Sieg gereicht. Die Fans hoffen auf einen Sieg in Sachsen.

          Topmeldungen

          FDP zurück im Parlament : Der Wunder-Lindner

          Die FDP ist wieder da, und schon in den wenigen Tagen seit der Wahl vermittelt sie den Eindruck, es gehe Freien Demokraten immer nur um das eine: um sie selbst. Und um ihren Vorsitzenden.

          Geisteszustand des Präsidenten : Ist Donald Trump verrückt?

          Etliche Psychiater in den Vereinigten Staaten machen sich Sorgen um den Geisteszustand von Präsident Donald Trump. Dessen Verhalten ist zwar grenzwertig. Doch spiegelt es vor allem die Gesellschaft wider, die ihn an die Macht befördert hat.
          Pforte zur Vorhölle: Das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz II-Birkenau

          Holocaustforscher Raul Hilberg : Wie die Tötungsmaschine funktionierte

          Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.