http://www.faz.net/-gtl-759sp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 22.12.2012, 20:41 Uhr

FC Barcelona Vilanova aus Krankenhaus entlassen

Zum zweiten Mal wurde Barca-Coach Tito Vilanova wegen eines Krebsleidens an der Ohrspeicheldrüse operiert. An diesem Samstag darf er das Krankenhaus wieder verlassen. Er muss sich nun einer etwa sechswöchigen Röntgen- und Chemotherapie unterziehen.

© dpa Wie steht es um seine Gesundheit? Vilanova musste sich wiederholt einer Krebsoperation unterziehen

Der Trainer des spanischen Fußball-Erstligaklubs FC Barcelona, Tito Vilanova, ist nach seiner Krebsoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden. Dies teilte der Tabellenführer der Primera División an diesem Samstag mit. Der Nachfolger des Erfolgstrainers Pep Guardiola musste sich am Donnerstag wegen eines Krebsleidens an der Ohrspeicheldrüse einem zweiten chirurgischen Eingriff unterziehen. In seiner Mitteilung verlangte der FC Barcelona „Respekt für die Intimsphäre“ Vilanovas. Falls sich der Barça-Coaches nach dem Eingriff erfolgreich erhole, werde Vilanova Mitte Januar das Training wieder aufnehmen können.

Mehr zum Thema

Vilanova war bereits im November 2011 – damals noch als Guardiolas Assistent – wegen des gleichen Leidens operiert worden. Im vergangenen Sommer übernahm er das Amt des Cheftrainers. Die Ärzte versicherten damals, dass Vilanova die Krebserkrankung völlig überwunden habe. Die Vereinsführung hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass Vilanova drei bis vier Tage im Krankenhaus bleiben und sich anschließend für etwa sechs Wochen einer Röntgen- und Chemotherapie unterziehen müsse. Das Training leitet derweil sein Assistent Jordi Roura.

Bild Vilanova 1 © dpa Vergrößern Beliebter Trainer: Auch die Fans des Stadtrivalen Espanyol wünschen dem Barca-Coach eine gute Genesung

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
3:0 gegen die Türkei Spanien spielt wie in besten Zeiten

Mit dem bisher deutlichsten Sieg im Turnier untermauert Spanien seine Ambitionen auf den dritten EM-Titel in Folge. Gegen schwache Türken treffen zweimal Morata und Nolito. Es überragt jedoch ein anderer Spieler. Mehr Von Peter Heß, Nizza

17.06.2016, 23:08 Uhr | Sport
Elektronische Impulse Mit EMS-Training zu sportlichem Erfolg?

Mit wöchentlich einem 20-minütigen Training zum sportlichen Erfolg? Wir haben es gleich selbst ausprobiert. Mehr

03.06.2016, 10:52 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Nichts wie weg

Luca Waldschmidt kann es kaum abwarten, seinen Wechsel zum HSV zu vermelden. Nico Rinderknecht wechselt zum FC Ingolstadt. Und Espanyol Barcelona kommt im August. Mehr Von Marc Heinrich

29.06.2016, 06:04 Uhr | Rhein-Main
Neue Technik in Barcelona Essen aus dem 3D-Drucker

3D-Druck wird In Barcelona ganz groß geschrieben. Bei Natural Machines etwa kommt Essen aus dem 3D-Drucker. Andere fertigen damit Miniaturen eines gescannten Körpers. Mehr

02.06.2016, 02:00 Uhr | Wirtschaft
Spaniens Iniesta Der Meister mit dem Röntgenblick

Andres Iniesta bringt das Spiel des Titelverteidigers auf Touren. Der spanische Anführer öffnet mit seinem Passspiel Wege, wo andere nur noch Barrikaden sehen. Mehr Von Roland Zorn, Paris

17.06.2016, 18:23 Uhr | Sport

Nach Spaniens Aus wird ein neuer Herrscher gesucht

Von Michael Horeni

Island führt das finanziell überhitzte Fußballsystem ad absurdum. Und nach dem Ende der spanischen Herrschaft ist ein neuer Kaiser des Weltfußballs gesucht. Deutschland ist der Anwärter - wenn die Nationalmannschaft von Spanien lernt. Mehr 11 10

Abonnieren Sie den Newsletter „Fußball-EM“