Home
http://www.faz.net/-gtl-75qdf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Fairplay im Fußball Hoch im Norden

Norwegen, Schweden und Finnland belegen die ersten drei Plätze in der Fairplay-Tabelle der Uefa, die zur Entsendung eines weiteren Teilnehmers in der Europa League berechtigt. Deutschland ist nur Neunter.

© AFP Vergrößern Fair geht vor: Vielleicht nicht bis zum Pokal, aber immerhin in die Europa League

Die Chancen der Fußball-Bundesliga auf einen zusätzlichen Startplatz in der Europa League für die Saison 2013/14 sind gering. Das geht aus der von der Europäischen Fußball-Union Uefa an diesem Montag veröffentlichten Halbjahresbilanz der Fairplay-Wertung hervor. Demnach belegen Norwegen (8,252 Punkte), Schweden (8,243) und Finnland (8,205) die ersten drei Plätze, die zur Entsendung eines weiteren Teilnehmers am kleineren der beiden europäischen Clubwettbewerbe berechtigen. Deutschland belegte zum Stichtag 31. Dezember mit 8,083 Punkten nur den neunten Platz.

Grundlage des Rankings sind alle im Hoheitsbereich der Uefa gespielten Partien seit dem 1. Mai vergangenen Jahres - neben den Spielen in Champions- und Europa League also auch alle Begegnungen bei der vergangenen Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Uefa-Beobachter sprechen den Mannschaften Punkte zu, die sich neben Kriterien wie Respekt vor dem Gegner und dessen Fans sowie dem Schiedsrichter und der Anzahl von Gelben und Roten Karten auch nach einer attraktiven Spielweise richten. Der Bewertungszeitraum endet am 30. April 2013.

Mehr zum Thema

Die jeweiligen Sieger der nationalen Fairplay-Wertung nehmen an der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League teil. Aus der Bundesliga hatten sich 2005 der FSV Mainz 05 und 2008 Hertha BSC auf diesem Weg qualifiziert.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Uefa-Fünfjahreswertung Die Bundesliga überholt die Premier League

Erstmals seit 15 Jahren liegt die Bundesliga in der Uefa-Wertung vor England. Nach dem Aus aller Premier-League-Klubs springt Deutschland auf Platz zwei. Nun können Bayern und Wolfsburg den Vorsprung sogar noch vergrößern. Mehr

20.03.2015, 10:21 Uhr | Sport
Dortmund im Tabellenkeller BVB will endlich punkten

Nach den Dauererfolgen in der Champions League will Borussia Dortmund den Schwung aus der Königsklasse mit in die Bundesliga nehmen. Trainer Jürgen Klopp zollte dem kommenden Gegner Borussia Mönchengladbach aber großen Respekt. Mehr

10.11.2014, 08:28 Uhr | Sport
Eichlers Eurogoals Aufstand der frechen Fußballzwerge

Gibraltar, San Marino – und jetzt auch noch Bhutan: Dass es im Fußball keine Kleinen mehr gibt, weiß heute jeder. Doch während die Zwerge munter aufmucken, murren die Großmächte am Leder lieber, als mit Klasse und Kampfgeist dagegen zu halten. Mehr Von Christian Eichler

23.03.2015, 13:05 Uhr | Sport
Champions League Schalke erwartet hitziges Duell

Schalke 04 steht ein hitziges Champions League-Spiel bevor. Nach einem unberechtigten Handelfmeter hatte Schalke das Hinspiel gegen Sporting Lissabon 4:3 gewonnen. Mehr

05.11.2014, 12:15 Uhr | Sport
Handball Meister Kiel siegt weiter

Meister THW Kiel zieht in der Handball-Bundesliga weiter unbeirrt seine Kreise und ist nur von den punktgleichen Rhein-Neckar Löwen gefährdet. Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt patzt in Erlangen, bleibt aber Tabellen-Dritter vor dem HC Magdeburg. Mehr

18.03.2015, 22:31 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:32 Uhr

Kein Pipifax

Von Anno Hecker

Dass falsche Fahnder bei einem Boxkampf auftauchen und Sportler zur Probe und zur Kasse bitten, ist neu – und für die Antidopingagentur Nada alles andere als lustig. Mehr