Home
http://www.faz.net/-gtl-75qdf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Fairplay im Fußball Hoch im Norden

Norwegen, Schweden und Finnland belegen die ersten drei Plätze in der Fairplay-Tabelle der Uefa, die zur Entsendung eines weiteren Teilnehmers in der Europa League berechtigt. Deutschland ist nur Neunter.

© AFP Vergrößern Fair geht vor: Vielleicht nicht bis zum Pokal, aber immerhin in die Europa League

Die Chancen der Fußball-Bundesliga auf einen zusätzlichen Startplatz in der Europa League für die Saison 2013/14 sind gering. Das geht aus der von der Europäischen Fußball-Union Uefa an diesem Montag veröffentlichten Halbjahresbilanz der Fairplay-Wertung hervor. Demnach belegen Norwegen (8,252 Punkte), Schweden (8,243) und Finnland (8,205) die ersten drei Plätze, die zur Entsendung eines weiteren Teilnehmers am kleineren der beiden europäischen Clubwettbewerbe berechtigen. Deutschland belegte zum Stichtag 31. Dezember mit 8,083 Punkten nur den neunten Platz.

Grundlage des Rankings sind alle im Hoheitsbereich der Uefa gespielten Partien seit dem 1. Mai vergangenen Jahres - neben den Spielen in Champions- und Europa League also auch alle Begegnungen bei der vergangenen Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Uefa-Beobachter sprechen den Mannschaften Punkte zu, die sich neben Kriterien wie Respekt vor dem Gegner und dessen Fans sowie dem Schiedsrichter und der Anzahl von Gelben und Roten Karten auch nach einer attraktiven Spielweise richten. Der Bewertungszeitraum endet am 30. April 2013.

Mehr zum Thema

Die jeweiligen Sieger der nationalen Fairplay-Wertung nehmen an der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League teil. Aus der Bundesliga hatten sich 2005 der FSV Mainz 05 und 2008 Hertha BSC auf diesem Weg qualifiziert.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Financial Fairplay Uefa kommt VW entgegen

Der europäische Fußball-Verband will seine kürzlich eingeführten Finanzregeln wieder lockern. Offiziell wird der schnelle Erfolg als Grund genannt. Doch die Änderung würde hauptsächlich Investitionen reicher Sponsoren vereinfachen. Mehr Von Michael Ashelm

19.05.2015, 17:28 Uhr | Sport
Bundesliga Leverkusen zu Gast bei Überraschungsklub Augsburg

Bayer Leverkusen muss am Samstag (15.30 Uhr) bei der bisherigen Überraschungsmannschaft der Bundesliga, dem FC Augsburg, antreten. Wer gewinnt im Kampf um die besten Europapokal-Plätze? Mehr

21.02.2015, 11:18 Uhr | Sport
ESC-Auswertung Die Zuschauer hätten einen anderen Sieger gekürt

Wäre es nur nach den Zuschauern gegangen, hätte Schweden nicht den Sieg beim Eurovision Song Contest eingefahren. Auch Ann Sophie sahen die Zuschauer kritischer als die Jurys. Mehr

24.05.2015, 16:47 Uhr | Gesellschaft
Champions League Dortmund will den Gruppensieg

Nach dem Sieg in der Bundesliga über Hoffenheim will Dortmund das nächste Erfolgserlebnis im eigenen Stadion erreichen. Schon ein Remis gegen Anderlecht könnte zum Gruppensieg in der Champions League reichen. Mehr

09.12.2014, 12:56 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga Freiburg und Paderborn steigen ab - HSV in Relegation

Was für eine Dramatik am letzten Bundesliga-Spieltag! Nach verrückten finalen 90 Minuten steigt neben Paderborn auch Freiburg ab. Der HSV rettet sich so gerade noch in die Relegation. Gerettet sind Stuttgart, Hertha und Hannover. Mehr

23.05.2015, 17:25 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.01.2013, 16:32 Uhr

Umfrage

Wer setzt sich in der Relegation durch?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Das Übel geht in die Verlängerung

Von Evi Simeoni, Zürich

Der alte Mann geriet kurz ins Wanken – stürzte aber nicht. Joseph Blatter tritt seine fünfte Amtszeit als Fifa-Präsident an. Es hätte nur eine Nachricht gegeben, die noch schlimmer gewesen wäre als diese. Mehr 29