http://www.faz.net/-gtl-750qq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.12.2012, 17:30 Uhr

Englischer Ligapokal Peinliches Aus für Arsenal

Der Premier-League-Klub Arsenal London scheitert im englischen Ligapokal an Viertligaklub Bradford City. Auch Lukas Podolski und Per Mertesacker können das peinliche Pokal-Aus nicht verhindern.

© REUTERS Artistischer Coup: Bradford schmeißt Arsenal völlig überraschend aus dem Pokal

Von einer Blamage oder Demütigung wollte zumindest Arsène Wenger nichts wissen. Mit versteinerter Miene verteidigte der Trainer des FC Arsenal seine Profis nach dem peinlichen Ligapokal-Aus am Dienstagabend. „Man schämt sich, wenn man nicht alles gibt, aber das Team hat alles gegeben“, sagte der Franzose. Medien und Fans sahen das anders - sie kritisierten das Team nach der 2:3-Niederlage im Viertelfinale des Ligapokals scharf. Das Aus im Elfmeterschießen gegen den Viertligaklub Bradford City konnten auch die deutschen Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker, die in der Startelf standen, nicht verhindern.

Mehr zum Thema

Für Wenger wird die Luft bei Arsenal langsam dünn. Seit 16 Jahren ist der 63 Jahre alte Trainer bei den Gunners - und startete mit seinem Team noch nie so schlecht in die Saison wie in diesem Jahr. Nach 16 Spieltagen stehen die Londoner nur auf Tabellenplatz sieben, 15 Punkte hinter Manchester United. Seit sieben Jahren hat Arsenal keinen Titel mehr gewonnen, die Geduld der Fans scheint langsam erschöpft. Auch in den Medien wurden die Gunners für ihren halbherzigen Auftritt im Pokal angegriffen. „Für das alte, bedauernswerte Arsenal bleibt nur mehr Misserfolg und mehr Schande“, schrieb die „Daily Mail“. Die in Bestbesetzung angetretenen Londoner gerieten gegen Bradford früh in Rückstand und konnten erst kurz vor Schluss ausgleichen. Im Elfmeterschießen versagten dann gleich drei Arsenal-Profis die Nerven. „Wir hätten nicht ins Elfmeterschießen gehen müssen. In der zweiten Halbzeit und in der Verlängerung war es Einbahnstraßen-Fußball“, sagte Wenger.

Bild Arsene Wenger Völlig bedient: Arsenal-Coach Arsene Wenger kann das Ausscheiden nicht fassen © REUTERS Bilderstrecke 

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
England gegen Wales Bruderduell mit etwas Schärfe

Der Waliser Bale würde niemals für England spielen. Dennoch kostet es Mühe, dem Bruderduell zwischen England und Wales an diesem Donnerstag (15 Uhr) ein bisschen Schärfe zu geben. Mehr Von Christian Eichler, Lens

16.06.2016, 13:13 Uhr | Sport
EM-Vorbereitung Podolski verärgert über seinen Ruf als Maskottchen

Nationalspieler Lukas Podolski unterstrich auf der Pressekonferenz in Ascona am Mittwoch seinen Wert für das Team. Es ist bereits sein siebtes Turnier. Ihn als Maskottchen zu bezeichnen, sei schlichtweg falsch. Mehr

01.06.2016, 19:09 Uhr | Sport
Auftakt für die DFB-Elf Darum klappt’s auch mit dem EM-Titel

Los geht’s! Gegen die Ukraine startet das DFB-Team in die EM. Doch der Weg ins Finale ist weit. FAZ.NET nennt fünf Gründe, weshalb auf den WM- auch der EM-Titel folgt. Mehr Von Sebastian Reuter

12.06.2016, 12:47 Uhr | Sport
Evian Boateng und Podolski über Polen und Löws Hosengriff

Die deutsche Mannschaft bereitet sich in Evian auf den nächsten EM-Gegner Polen vor. Am Donnerstagabend bekommt es Innenverteidiger Jerome Boateng auch mit seinem Mannschaftskameraden bei Bayern München Robert Lewandowski zu tun. Lukas Podolski äußerte sich zum sogenannten Hosengriff von Bundestrainer Joachim Löw. Mehr

14.06.2016, 16:16 Uhr | Sport
Nationalmannschaft Podolski warnt vor seiner alten Heimat

Spiele gegen Polen sind noch immer etwas ganz Besonderes für Lukas Podolski. Die Auftaktsiege beider Teams nähren seine Hoffnung, dass neben der deutschen auch die polnische Nationalmannschaft in die K.o.-Phase vordringt. Mehr Von Michael Horeni, Evian

14.06.2016, 18:16 Uhr | Sport

Die Formel für ein Müller-Tor

Von Moritz Rinke

Todesbäume, Überlebensbäume – die K.O.-Runde ist gekennzeichnet von allerlei kuriosen Erscheinungen. Man fragt sich: Geht es vielleicht noch komplizierter? Ja, es geht. Mit der Müller-Formel. Mehr 0