Home
http://www.faz.net/-gtm-6wd9z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

England Manchester City nutzt die Vorlage nicht

United verlor an Silvester, beim Stadtrivalen City herrscht an Neujahr Katerstimmung: Der Tabellenführer der Premier League verliert in Sunderland.

© dapd Vergrößern Kater am Neujahrstag: City verliert in Sunderland

Die englische Fußball-Eliteliga hatte am Neujahrstag ihre nächste große Überraschung. Der AFC Sunderland schlug Spitzenreiter Manchester City in einer dramatischen Begegnung mit 1:0 (0:0). In einer packenden Partie erzielte der Koreaner Dong-Won Ji (90. + 3) das Tor des Tages für die „Black Cats“. Die „Citizens“ bleiben durch die Last-Minute-Niederlage mit 45 Zählern nur dank der besseren Tordifferenz Spitzenreiter vor Manchester United.

Der Stadtrivale verlor tags zuvor ebenso überraschend gegen Schlusslicht Blackburn Rovers. City konnte mit dem Ex-Wolfsburger Edin Dzeko in der Startelf diese Vorlage trotz spielerischer Überlegenheit nicht nutzen.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Manchester United Fehlstart für van Gaal

Fehlstart für Louis van Gaal: Der neue Trainer von Manchester United tritt seinen Dienst am neuen Arbeitsplatz mit einer Heimniederlage gegen einen Underdog an. Mehr

16.08.2014, 15:41 Uhr | Sport
Louis van Gaal Mann von Manchesters Träumen

Der Trainer ist der Transfer des Sommers. Van Gaal soll Manchester United zum 21. Meistertitel führen, mindestens aber zurück in die Champions League. Mehr

16.08.2014, 10:43 Uhr | Sport
Fußball in England Klub bezahlt Fans fürs Zuschauen

Fußball-Tickets sind in England in der Regel ziemlich teuer. Nicht so bei Hull United. Wer an diesem Mittwoch zum Heimspiel kommt, erhält zwei Pfund – bar ausgezahlt vom Besitzer persönlich. Mehr

20.08.2014, 14:47 Uhr | Sport

In Messis Schatten

Von Christian Kamp

Der FC Barcelona darf zwei Transferperioden lang keine neuen Spieler verpflichten. Die Strafe wegen regelwidrigen Bemühens um Nachwuchsspieler aus aller Welt ist berechtigt. Der Werdegang von Lionel Messi rechtfertigt nicht alles. Mehr 4 10