http://www.faz.net/-gtl-6kd63
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 16.08.2010, 10:41 Uhr

England Chelsea startet standesgemäß

Die Premier League ist in die neue Spielzeit egstartet. Meister und Pokalsieger Chelsea legt schon wieder vor. Liverpool und Arsenal spielen hochklassig unentschieden.

© AP Später Ausgleich: Liverpool freut sich übers Unentschieden gegen Arsenal

Mit einem Last-Minute-Tor im Spitzenspiel gegen den FC Liverpool hat der FC Arsenal am ersten Spieltag in Englands Fußball-Premier-League mit Mühe einen Punkt gerettet. Die „Gunners“ glichen am Sonntag erst in der Nachspielzeit durch Marouane Chamakh zum 1:1 (0:0) aus. Liverpools Neuzugang Joe Cole sah wegen groben Foulspiels kurz vor dem Halbzeitpfiff die Rote Karte. Meister FC Chelsea startete furios in die neue Saison. Im ersten Pflichtspiel ohne Michael Ballack überrollten die „Blues“ bereits am Samstag West Bromwich Albion mit 6:0 (2:0). Stürmerstar Didier Drogba gelang ein „Dreierpack“.

Liverpool brachte im Stadion an der Anfield Road zunächst nicht viel mehr zustande, als das elegante Kurzpassspiel der Gäste aus Nord-London zu stören. Allerdings konnte sich auch Arsenal kaum klare Chancen erarbeiten. Nach dem Platzverweis von Cole (45.+1), der überhart gegen den neuen „Gunners“-Verteidiger Laurent Koscielny eingestiegen war, ging Liverpool direkt nach Wiederanpfiff überraschend durch David Ngog (46.) in Führung. Danach blieben die „Reds“ am Drücker. Erst gegen Ende drängten die Gäste stärker auf den Ausgleich, und Liverpool-Keeper Pepe Reina bugsierte den Ball nach einem Schuss von Arsenal-Stürmer Chamakh selbst über die Linie (90.+1). Am Ende sah auch noch Koscielny Gelb- Rot.

Mehr zum Thema

Chelsea stark

Chelsea ging im Stadion an der Stamford Bridge früh durch Florent Malouda (6.) in Führung. Danach ließen sich die Londoner aber mit weiteren Treffern Zeit und gestatteten Albion sogar Chancen zum Ausgleich. Doch dann drehte Chelsea auf: Drogba (45./55./68.), Frank Lampard (63.) und abermals Malouda (90.) unterstrichen die Ambitionen des „Double“-Gewinners und schossen das Team an die Tabellenspitze.

Tottenham Hotspur und Manchester City hatten mit einem streckenweise hochklassigen 0:0 die Spielzeit 2010/2011 eröffnet. Bei den „Citizens“ gehörte der deutsche Nationalverteidiger Jerome Boateng im ersten Spiel noch nicht zum Aufgebot. Die Spurs, Tabellenvierter der vergangenen Saison, waren an der White Hart Lane gegen ManCity vor allem zu Beginn die bessere Mannschaft, scheiterten aber wiederholt am glänzend aufgelegten City-Torhüter Joe Hart. Der verletzte Thomas Hitzlsperger konnte bei der 0:3 (0:2)-Pleite seines neuen Arbeitgebers West Ham United bei Aston Villa nicht mitwirken. Derweil setzte Premier-League-Neuling FC Blackpool mit einem 4:0 (3:0) bei Wigan Athletic ein erstes Ausrufezeichen.

Quelle: FAZ.NET mit dpa.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verdächtiges Päckchen Spielabsage im Old Trafford

Ein verdächtiges Päckchen sorgt für die Absage des Spiels zwischen Manchester United und dem AFC Bournemouth. Einige Entscheidungen bleiben nach dem letzten Spieltag in der Premier League dadurch noch offen. Mehr

15.05.2016, 16:32 Uhr | Sport
Fußball-Sensation Leicester City ist englischer Meister

Dank eines 2:2 von Tottenham Hotspur beim FC Chelsea ist Leicester City sensationell englischer Fußball-Meister geworden. Die Mannschaft hatte zu Saison-Beginn kaum jemand auf dem Zettel: Sie hatte im vergangenen Jahr nur mit Mühe und Not den Klassenerhalt in der Premier League geschafft. Mehr

03.05.2016, 10:56 Uhr | Sport
Fußball international Van Gaal holt FA-Cup und muss gehen

Beim FA-Cup-Sieg von Manchester United schlägt die große Stunde eines Youngsters. Trainer van Gaal hilft der Titel aber wohl auch nicht mehr. In Frankreich und Italien holen die Meister auch den Pokal. Mehr

21.05.2016, 23:53 Uhr | Sport
Europa League Finale Sevilla siegt gegen Liverpool

Der FC Liverpool hat das Finale der Europa League mit 1:3 gegen den FC Sevilla verloren. In der ersten Hälfte war Liverpool klar überlegen. Dafür gehörte die zweite Halbzeit dem FC Sevilla. Drei Tore innerhalb von 25 Minuten brachten die Spanier auf die Siegesstraße, Sevilla-Mannschaftskapitän Coke schoss dabei gleich zwei Treffer. Mehr

19.05.2016, 09:42 Uhr | Sport
Ibrahimovic verlässt Paris Ich kam als König und ging als Legende

Nach vier Jahren verlässt Zlatan Ibrahimovic Paris St. Germain. Zum Abschied des Fußball-Stars aus Schweden gibt es markige Worte – nicht zum ersten Mal. Mehr

13.05.2016, 12:36 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Freie Phantasie und leere Phrasen

Von Anno Hecker

Die Doping-Opfer fühlen sich nicht nur im Stich gelassen vom organisierten Sport. Eine Sonntagsrede in Frankfurt empfanden sie nun gar als Provokation. Bekenntnisse zur moralischen Verantwortung sind nur eine leere Phrase Mehr 1 1