Home
http://www.faz.net/-gtm-757fe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

DFB-Sportgericht Zwei Pokalspiele Sperre für Ribéry

Bayern Münchens Vorstandschef Rummenigge musste einsehen, dass Franck Ribéry um das Mindeststrafmaß für eine Tätlichkeit nicht herumkommt. Der Franzose fehlt nun im Pokalknaller gegen Dortmund.

© dapd Vergrößern Ribérys Gerangel mit Augsburgs Koo (links): Mindeststrafmaß für eine Tätlichkeit

Franck Ribéry muss in den kommenden zwei Spielen des FC Bayern München im DFB-Pokal zuschauen und fehlt damit auch im Viertelfinal-Knaller gegen Borussia Dortmund. Zwei Tage nach der Roten Karte im Achtelfinale beim FC Augsburg (2:0) verhängte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag diese Sperre für den französischen Nationalspieler.

„Nach Gesprächen mit dem DFB-Sportgericht sehen wir keine Möglichkeit mehr, das Mindeststrafmaß für eine Tätlichkeit von zwei Spielen Sperre zu verhindern“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der Internetseite des Vereins, „insofern haben der FC Bayern und Franck Ribéry entschieden, dem Antrag des DFB-Sportgerichts zuzustimmen.“ Zuvor hatte Rummenigge noch für einen Freispruch Ribérys plädiert, und in einem waghalsigen Vergleich eine „Lex Dortmund“ angeführt.

Mehr zum Thema

Den ersten Teil seiner Sperre muss Ribéry im Viertelfinale gegen die Borussia (26./27. Februar) absitzen. „Wir bedauern sehr, dass uns Franck dort nicht zur Verfügung steht“, sagte Rummenigge.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions-League-Auslosung Form schlägt Klasse

Die Bayern hatten schon ihr Los getippt. Dortmund schwelgt beim Los Juventus in Erinnerungen an 1997. Leverkusen hat einen ganz schweren Gegner. Und Schalke macht sich Mut. Die Reaktionen zur Auslosung im Überblick. Mehr

15.12.2014, 12:47 Uhr | Sport
Spitzenduell der Bundesliga Augsburg mit kleinem Vorteil gegen München?

Der FC Augsburg bekommt hohen Besuch, Bayern München kommt in die SGL Arena. Das selbst ernannte Ziel der Augsburger war der Klassenerhalt der ersten Liga, jetzt stehen sie zwei Plätze hinter dem Rekordmeister aus München auf Platz drei. Möglicherweise hat die Mannschaft aus Augsburg aber einen kleinen Vorteil. Mehr

12.12.2014, 15:55 Uhr | Sport
Champions-League-Auslosung Schalke wieder gegen Real

Déjà-vu für Schalke: Die Königsblauen treffen im Achtelfinale der Champions League wieder auf Real Madrid. Dortmund reist zunächst zu Juventus, Leverkusen trifft auf Atlético Madrid. Ein leichtes Los erwischt der FC Bayern. Mehr

15.12.2014, 12:26 Uhr | Sport
Champions League Dortmund will Sieg für Sicherheit

Nach der beispiellosen Negativserie in der Bundesliga hofft Borussia Dortmund auf internationalen Erfolg. Mit einem Sieg gegen Galatasaray Istanbul an diesem Dienstag könnte die Elf von Trainer Jürgen Klopp vorzeitig ins Achtelfinale einziehen. Mehr

05.11.2014, 11:43 Uhr | Sport
Meister lockt Teenager Ausnahmetalent Ødegaard trainiert bei den Bayern

Gewinnt der FC Bayern den Poker um den 15 Jahre alten Norweger Martin Ødegaard? Das Offensivtalent trainierte bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit den Profis. Doch auch andere Topklubs sind interessiert. Mehr

13.12.2014, 14:38 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.12.2012, 12:19 Uhr

Umfrage

Welche Bundesligaklubs schaffen es ins Viertelfinale der Champions League?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Schöne Bescherung durch die Fifa

Von Anno Hecker

Der Bericht des früheren Chefermittlers Michael Garcia wird nun doch veröffentlicht. Das ist ein großer Erfolg. Nun könnte auch das Verhalten Franz Beckenbauers für jedermann offensichtlich werden. Ein Kommentar. Mehr 6 8