http://www.faz.net/-gtl-7575w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.12.2012, 23:31 Uhr

DFB-Pokal-Auslosung Endspiel-Neuauflage im Viertelfinale

Bayern München empfängt im vorweggenommenen Endspiel des DFB-Pokals schon im Viertelfinale Borussia Dortmund zur Neuauflage des Vorjahresfinals. In Mainz treffen sich Brüder im Geiste.

© AFP Objekt der Begierde: Der DFB-Pokal

Fußball-Deutschland kann sich auf das Gigantenduell im Viertelfinale des DFB-Pokals freuen. Ausgerechnet der frühere Bayern- und Schalke-Profi Olaf Thon schickte den alten Rivalen Borussia Dortmund per Los zum Topspiel beim FC Bayern München. „Das war gestern großes Kino im Fernsehen“, befand Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. „Das ist doch cool, wenn es mal so kommt und nicht erst im Finale“, meinte BVB-Verteidiger Mats Hummels.

Auch Hans-Jochim Watzke sieht der Herausforderung gelassen entgegen. „Wir hätten die Bayern zwar lieber zu Hause gehabt, aber wenn du den Pokal gewinnen willst, musst du eh irgendwann gegen sie spielen“, sagte der Borussen-Boss. Die Bayern freuen sich vor allem über den Heimvorteil. „Herr Watzke kommt ja immer gerne in das Land, wo Milch und Honig fließen“, sagte Rummenigge. „In dieser Saison sind wir ja noch ungeschlagen gegen Borussia Dortmund.“

Allerdings müssen die Bayern gegen den Erzrivalen auf den gesperrten Franck Ribéry verzichten. „Wir bedauern sehr, dass er uns dort nicht zur Verfügung steht“, meinte Rummenigge.

Mehr zum Thema

Im Viertelfinale, das am 26./27. Februar ausgetragen wird, freut sich Drittligaklub Kickers Offenbach auf den VfL Wolfsburg. Im Bundesliga-Duell stehen sich der FSV Mainz 05 und der SC Freiburg gegenüber, Bochum muss beim VfB Stuttgart antreten.

Auslosung DFB-Pokal

Viertelfinale (26./27. Feb.)
Kickers Offenbach - VfL Wolfsburg
Bayern München - Borussia Dortmund
VfB Stuttgart - VfL Bochum
FSV Mainz 05 - SC Freiburg

Frauen, Halbfinale (2./3. März):
SC Freiburg - VfL Wolfsburg/USV Jena
Turbine Potsdam - Bayern München

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker Der teuerste Transfer in der italienischen Liga

Higuain wechselt für 90 Millionen zu Juventus Turin +++ Rekordtransfer beim HSV +++ SC Freiburg verleiht Stanko +++ Watzke will keine Spieler mehr kaufen +++ Darmstadt leiht Colak von Hoffenheim aus +++ Alle Infos im Transferticker bei FAZ.NET. Mehr

26.07.2016, 18:24 Uhr | Sport
Ermittlungsfortschritte Amokläufer von München zu Freund: Hass auf Menschen

Der Todesschütze von München hat sich laut Polizei vor seiner Tat eng mit einem Freund ausgetauscht. Gemeinsam hielten sich die Jugendlichen, die sich in einer Psychatrie kennen gelernt hatten, etwa in der Nähe zum späteren Tatort auf. Mehr

25.07.2016, 17:26 Uhr | Gesellschaft
Dortmunder Neuzugänge Die teuren BVB-Wetten auf die Zukunft

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Mario Götze und André Schürrle krönen das Transfer-Feuerwerk von Borussia Dortmund. Das BVB-Projekt verheißt viel – birgt aber auch Gefahren. Mehr Von Roland Zorn

25.07.2016, 19:24 Uhr | Sport
Nach dem Amoklauf Bluttat von München löst Debatte über Waffenrecht aus

Nach dem Amoklauf in München, bei dem neun Menschen erschossen wurden, schließt Bundesinnenminister Thomas de Maizière Verschärfungen des Waffenrechts nicht aus. Der Koalitionspartner SPD verlangt mehr Anstrengungen gegen den illegalen Handel mit Waffen im Netz. Mehr

25.07.2016, 08:52 Uhr | Politik
Schalke 04 Sané und das Prinzip Hoffnung

Der boomende Markt für die menschliche Ware Fußballprofi wird auch in der Bundesliga immer heißer. Was bringt Manchester City dazu, in ein längst noch nicht ausgereiftes Talent wie Leroy Sané womöglich 50 Millionen Euro zu investieren? Mehr Von Roland Zorn

26.07.2016, 13:07 Uhr | Sport

Spiele des Zynismus

Von Evi Simeoni

Der IOC-Präsident hat die Chance zu einem machtvollen Statement gegen Doping vertan. Die Entscheidung, Russland zu den Spielen zuzulassen, nimmt den Spielen den tieferen Sinn. Mehr 28 38