http://www.faz.net/-gtl-7575w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 19.12.2012, 23:31 Uhr

DFB-Pokal-Auslosung Endspiel-Neuauflage im Viertelfinale

Bayern München empfängt im vorweggenommenen Endspiel des DFB-Pokals schon im Viertelfinale Borussia Dortmund zur Neuauflage des Vorjahresfinals. In Mainz treffen sich Brüder im Geiste.

© AFP Objekt der Begierde: Der DFB-Pokal

Fußball-Deutschland kann sich auf das Gigantenduell im Viertelfinale des DFB-Pokals freuen. Ausgerechnet der frühere Bayern- und Schalke-Profi Olaf Thon schickte den alten Rivalen Borussia Dortmund per Los zum Topspiel beim FC Bayern München. „Das war gestern großes Kino im Fernsehen“, befand Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. „Das ist doch cool, wenn es mal so kommt und nicht erst im Finale“, meinte BVB-Verteidiger Mats Hummels.

Auch Hans-Jochim Watzke sieht der Herausforderung gelassen entgegen. „Wir hätten die Bayern zwar lieber zu Hause gehabt, aber wenn du den Pokal gewinnen willst, musst du eh irgendwann gegen sie spielen“, sagte der Borussen-Boss. Die Bayern freuen sich vor allem über den Heimvorteil. „Herr Watzke kommt ja immer gerne in das Land, wo Milch und Honig fließen“, sagte Rummenigge. „In dieser Saison sind wir ja noch ungeschlagen gegen Borussia Dortmund.“

Allerdings müssen die Bayern gegen den Erzrivalen auf den gesperrten Franck Ribéry verzichten. „Wir bedauern sehr, dass er uns dort nicht zur Verfügung steht“, meinte Rummenigge.

Mehr zum Thema

Im Viertelfinale, das am 26./27. Februar ausgetragen wird, freut sich Drittligaklub Kickers Offenbach auf den VfL Wolfsburg. Im Bundesliga-Duell stehen sich der FSV Mainz 05 und der SC Freiburg gegenüber, Bochum muss beim VfB Stuttgart antreten.

Auslosung DFB-Pokal

Viertelfinale (26./27. Feb.)
Kickers Offenbach - VfL Wolfsburg
Bayern München - Borussia Dortmund
VfB Stuttgart - VfL Bochum
FSV Mainz 05 - SC Freiburg

Frauen, Halbfinale (2./3. März):
SC Freiburg - VfL Wolfsburg/USV Jena
Turbine Potsdam - Bayern München

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mats Hummels Heute bin ich unfassbar traurig

Beim dramatischen DFB-Pokalfinale verlässt Mats Hummels in seinem letzten Spiel für Borussia Dortmund vorzeitig das Feld. Statt warmer Abschiedsworte gibt es danach Kritik von Trainer Thomas Tuchel. Mehr

22.05.2016, 12:29 Uhr | Sport
Bundesliga Bayern-Fans freuen sich auf Mats Hummels

Der bevorstehende Wechsel von Fußball-Weltmeister Mats Hummels von Borussia Dortmund zu Bayern München ist bei den Bayern-Fans gut aufgenommen worden. Hummels, der in München aufgewachsene und in der Jugend des FC Bayern ausgebildet wurde, soll in München einen Fünf-Jahresvertrag erhalten. Bayern zahlt für Hummels nach übereinstimmenden Medienangaben rund 35 Millionen Euro. Mehr

11.05.2016, 16:05 Uhr | Sport
FC Bayern München Götze will bleiben – Hummels unterschreibt

Mario Götze wechselt - aber nur den Berater. Ansonsten will er allen Ratschlägen zum Trotz beim FC Bayern München bleiben. Dort hat Mats Hummels derweil unterschrieben. Mehr

23.05.2016, 16:18 Uhr | Sport
Finale in Berlin Bayern oder Dortmund – wer holt den Pokal?

Bayern München gegen Borussia Dortmund – die beiden mit Abstand stärksten Mannschaften der Bundesliga stehen sich im DFB-Pokalfinale gegenüber. Für Mats Hummels ein besonderes Spiel: Es wird sein vorerst letztes Spiel beim BVB sein. Er wechselt in der nächsten Saison zum Gegner im Finale, Bayern München. Mehr

21.05.2016, 09:46 Uhr | Sport
DFB-Pokalfinale Dortmund setzt gegen Bayern auf Defensive

BVB-Trainer Thomas Tuchel will die Bayern-Offensive im Pokalfinale vor eine große Aufgabe stellen und setzt auf viele Defensivspieler. Finden die Münchner eine Lücke im Bollwerk um Mats Hummels? Mehr

21.05.2016, 19:11 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Kleiner Gernegroß und großes Fußball-Los

Von Christian Eichler

Wer verdient den Hut, wer das Florett? In Schottland gibt es besonderen Trainernachwuchs. Und in England zeigt sich mal wieder der ganze Fußball-Wahnsinn dieser Tage. Mehr 1