http://www.faz.net/-gtm-8dnnq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.02.2016, 23:04 Uhr

2:0 gegen AS Rom Ein königlicher Sieg in Rom

Mit einem weiteren Kunstschuss trägt Cristiano Ronaldo zum Sieg von Real Madrid gegen AS Rom bei. Eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu Hause.

© AP Der Jubel bei den Königlichen in grau ist groß.

Ronaldo hat mit einem weiteren Geniestreich Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zu einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg beim AS Rom verholfen. Der Portugiese traf am Mittwoch in der 57. Minute zum sehenswerten Führungstreffer für Real um den deutschen Fußball-Weltmeister Toni Kroos, Jesé (82.) sorgte für den Endstand.

Nach Zuspiel von Marcelo hatte sich Ronaldo den Ball mit der linken Hacke selber vorgelegt und aus etwa 16 Metern ins lange Eck getroffen. Da Roma-Kapitän Alessandro Florenzi den Ball noch leicht abfälschte, hatte Torwart Wojciech Szczesny keine Chance. Es war Ronaldos 89. Tor im 122. Champions-League-Spiel und das 12. in der laufenden Saison der Königsklasse.

Mehr zum Thema

Bis dahin hatte die Partie im Römer Olympiastadion kaum Höhepunkte zu bieten. Nach der Führung setzte die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane auf Konter. Rom mit dem deutschen Abwehrspieler Antonio Rüdiger half auch die Einwechslung des ehemaligen Bundesliga-Spielers Edin Dzeko nichts mehr, Jesé traf kurz nach seiner Einwechslung.

Das Rückspiel findet am 8. März in Madrid statt. Rom hatte sich mit gerade einmal sechs Punkten in sechs Gruppenspielen und 16 Gegentoren für die K.o-Phase qualifiziert - nie zuvor hatte das eine Mannschaft mit einer so schwachen Vorrundenbilanz geschafft. Gruppensieger Real hingegen musste bei fünf Siegen und einem Remis nur drei Gegentore hinnehmen.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Primera División Suarez schießt Barca mit Dreierpack zum Titel

Einen Punkt Vorsprung rettet Barcelona ins Ziel. Beim letzten Spiel zum Titelgewinn darf auch ein Deutscher mithelfen. Entscheidend ist aber ein anderer für den Erfolg in der Meisterschaft. Mehr

14.05.2016, 20:04 Uhr | Sport
Im Heimatort von Ronaldo Er hasste es zu verlieren

Im Champions-League-Finale kämpft Cristiano Ronaldo mit Real Madrid um die europäische Fußballkrone, in seiner Heimatstadt Funchal auf Madeira ist der mehrfache Weltfußballer längst unsterblich. Dort hat er sein eigenes Museum und ältere Bewohner erinnern sich an einen dünnen aber flinken Straßenkicker - dem auf dem Platz des Öfteren die Tränen kamen. Mehr

27.05.2016, 14:56 Uhr | Sport
Double in Spanien Barca macht es wie Bayern, Paris und Juve

In einem spannenden Finale um die Copa del Rey setzt sich Meister Barcelona gegen Europa-League-Sieger Sevilla durch. Der Torjäger des Pokalsiegers sitzt dennoch mit Tränen in den Augen auf der Bank. Mehr

23.05.2016, 08:58 Uhr | Sport
Champions-League-Finale Madrid in Mailand: Hauptsache Spanien

Real gegen Atletico - der Countdown für das Champions-League-Finale läuft. Den Titel machen in diesem Jahr die beiden spanischen Top-Teams aus Madrid unter sich aus. Mehr

27.05.2016, 17:01 Uhr | Sport
Kader des DFB-Teams Löw lüftet das EM-Geheimnis

Der Bundestrainer muss bei der Bekanntgabe seines vorläufigen EM-Kaders einige Fragen beantworten. Ein großer Gewinner steht jetzt schon fest. Und womöglich gibt es ein erstaunliches Comeback. Mehr

17.05.2016, 09:22 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Götze als Aktie auf zwei Beinen

Von Christian Eichler

Dass ein Chef droht, weil ein Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag erfüllen will, gibt es wohl nur im Fußball. Bleibt Mario Götze, droht dem FC Bayern eine Saison mit einem Doppelproblem. Mehr 34 36