http://www.faz.net/-gtm-94hbu

Champions League : Juventus weiter, Atletico raus

  • Aktualisiert am

Darf sich freuen: Sami Khedira zieht mit Juventus Turin ins Achtelfinale ein. Bild: Reuters

Juventus Turin gewinnt gegen Piräus und steht im Achtelfinale. Außerdem qualifiziert sich Manchester United, AS Rom und der FC Basel. Atlético Madrid scheidet hingegen aus.

          Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin und Weltmeister Sami Khedira haben am letzten Spieltag der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Juve gewann am Dienstag bei Olympiakos Piräus mit 2:0 (1:0) und belegt in der Gruppe D mit elf Punkten den zweiten Platz hinter dem FC Barcelona. Außerdem haben sich Manchester United, der FC Basel und der italienische Club AS Rom für die K.o.-Runde qualifiziert.

          Juventus ging in der griechischen Hafenstadt Piräus durch Mittelfeldspieler Juan Cuadrado 1:0 in Führung (16.). Federico Bernardeschi machte mit dem 2:0 alles klar (89.). Der frühere Schalker Benedikt Höwedes fehlte verletzt. Dem Starensemble aus Barcelona reichte gegen Sporting Lissabon ein 2:0 (0:0), um mit 14 Punkten den Gruppensieg einzufahren.

          Champions League

          In der Gruppe A ging es am spannendsten zu. Vor dem Spieltag hatten noch drei Teams die Chance auf das Weiterkommen. Am Ende setzte sich Manchester durch das 2:1 (0:1) gegen ZSKA Moskau mit 15 Punkten an die Spitze. Es folgte Basel mit 12 Zählern. Die Schweizer siegten 2:0 (1:0) bei Benfica Lissabon.

          Manchester, das am fünften Spieltag die vorzeitige Qualifikation durch eine späte 0:1-Niederlage in Basel verpasst hatte, geriet überraschend kurz vor der Pause durch Alan Dzagoew mit 0:1 in Rückstand (45.). Im zweiten Abstand drehte ManUnited innerhalb von zwei Minuten die Partie. Dimitri Oberlin und Marcus Rashford trafen (64./66.). United ist seit 40 Begegnungen im Old Trafford unbesiegt. In Lissabon köpfte Mohamed Elyounoussi die Gäste aus der Schweiz früh mit 1:0 in Führung (5.). Dimitri Oberlin erhöhte für Basel auf 2:0 (66.).

          In der Gruppe C mühte sich die Roma zum 1:0 (0:0) gegen den FC Karabach Agdam aus Aserbaidschan und belegt damit Rang eins mit elf Zählern vor dem punktgleichen FC Chelsea. Nach überlegen geführter erster Hälfte gelang Diego Perotti kurz nach der Pause das verdiente 1:0 für die Roma (54.). Das bereits qualifizierte Chelsea spielte 1:1 (0:0) gegen Atletico Madrid.

          In Bayerns Gruppe B belegte Celtic Glasgow trotz des 0:1 (0:0) gegen den RSC Anderlecht in der Abschluss-Tabelle den dritten Platz und spielt in der Europa League weiter.

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Kräftemessen unter Freunden

          Eintracht Frankfurt : Kräftemessen unter Freunden

          Gegen Schalke 04 soll der Knoten bei der eher heimschwachen Eintracht endlich platzen. Darf Chandler gegen Oczipka ran oder erhält er eine Pause?

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          In Prag : Europas Rechtspopulisten fordern Ende der EU

          Die Rechtsaußen-Fraktion im Europaparlament hält einen Kongress in Prag ab. Der Tagungsort ist kein Zufall, sondern ein Signal: In Tschechien rechnen die EU-Gegner mit großem Zustimmungspotenzial für radikalen Ansichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.