http://www.faz.net/-gtm-94hbu

Champions League : Juventus weiter, Atletico raus

  • Aktualisiert am

Darf sich freuen: Sami Khedira zieht mit Juventus Turin ins Achtelfinale ein. Bild: Reuters

Juventus Turin gewinnt gegen Piräus und steht im Achtelfinale. Außerdem qualifiziert sich Manchester United, AS Rom und der FC Basel. Atlético Madrid scheidet hingegen aus.

          Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin und Weltmeister Sami Khedira haben am letzten Spieltag der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Juve gewann am Dienstag bei Olympiakos Piräus mit 2:0 (1:0) und belegt in der Gruppe D mit elf Punkten den zweiten Platz hinter dem FC Barcelona. Außerdem haben sich Manchester United, der FC Basel und der italienische Club AS Rom für die K.o.-Runde qualifiziert.

          Juventus ging in der griechischen Hafenstadt Piräus durch Mittelfeldspieler Juan Cuadrado 1:0 in Führung (16.). Federico Bernardeschi machte mit dem 2:0 alles klar (89.). Der frühere Schalker Benedikt Höwedes fehlte verletzt. Dem Starensemble aus Barcelona reichte gegen Sporting Lissabon ein 2:0 (0:0), um mit 14 Punkten den Gruppensieg einzufahren.

          Champions League

          In der Gruppe A ging es am spannendsten zu. Vor dem Spieltag hatten noch drei Teams die Chance auf das Weiterkommen. Am Ende setzte sich Manchester durch das 2:1 (0:1) gegen ZSKA Moskau mit 15 Punkten an die Spitze. Es folgte Basel mit 12 Zählern. Die Schweizer siegten 2:0 (1:0) bei Benfica Lissabon.

          Manchester, das am fünften Spieltag die vorzeitige Qualifikation durch eine späte 0:1-Niederlage in Basel verpasst hatte, geriet überraschend kurz vor der Pause durch Alan Dzagoew mit 0:1 in Rückstand (45.). Im zweiten Abstand drehte ManUnited innerhalb von zwei Minuten die Partie. Dimitri Oberlin und Marcus Rashford trafen (64./66.). United ist seit 40 Begegnungen im Old Trafford unbesiegt. In Lissabon köpfte Mohamed Elyounoussi die Gäste aus der Schweiz früh mit 1:0 in Führung (5.). Dimitri Oberlin erhöhte für Basel auf 2:0 (66.).

          Weitere Themen

          Ronaldo verlässt Turin schon wieder

          Fußball-Transferticker : Ronaldo verlässt Turin schon wieder

          Auf die Präsentation folgt der fortgesetzte Urlaub +++ Maradona landet in Weißrussland +++ Matthäus gibt Bayern Empfehlungen +++ DFB-Trainer geht nach sieben Wochen wieder +++ Alle Infos im Transferticker bei FAZ.NET.

          Juventus als Herausforderung Video-Seite öffnen

          Cristiano Ronaldo : Juventus als Herausforderung

          Etwa 200 Journalisten aus der ganzen Welt und 30 TV-Stationen haben sich für die Pressekonferenz angekündigt - ein so großes Interesse um einen neuen Spieler hat es bei Juventus bisher noch nicht gegeben.

          Topmeldungen

          Trump zieht Bilanz : Treffen mit Putin besser als der Nato-Gipfel

          Donald Trump hat seine Europareise als Erfolg verkauft. Das Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin sei dabei sogar noch besser gelaufen als der Nato-Gipfel. Mit der EU soll es wegen möglicher Zölle auf Autos zu einem Treffen mit Juncker kommen.
          Keine Zwei vor dem Komma ist für viele Studierende ein halber Weltuntergang.

          Bildungsforschung : Woher kommt die Noteninflation?

          Die Noten von Studierenden werden immer besser. Werden ihnen gute Zensuren hinterhergeworfen – oder bringen sie mehr Leistung? Der Bildungsforscher Thomas Gaens über die Schwierigkeiten einer Bewertung.

          Freihandelspakt EU-Japan : Käse gegen Autos

          Japan und die EU schließen das größte bilaterale Freihandelsabkommen der Welt. Es soll ein Fanal gegen den Protektionismus Donald Trumps sein. Doch strittige Punkte wurden ausgeklammert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.