http://www.faz.net/-gtm-99ots

FAZ Plus Artikel Champions League : Rom und die Angst vor den „fucking idiots“

  • -Aktualisiert am

Schon vor einer Woche in Liverpool kam es zu Ausschreitungen. Bild: dpa

Die AS Rom hofft trotz des 2:5 in Liverpool noch auf das Finale der Champions League. Genauso beschäftigt viele aber ein ernstes Problem, das seinen Ursprung im Jahr 1984 hat – und zum Albtraum werden könnte.

          Als die Spieler des AS Rom am Samstag nach dem 4:1 gegen Chievo Verona in die Katakomben des Olympiastadions in Rom hinabstiegen, bremsten sie verwundert vor der Kabinentür ab. „Es scheint unmöglich, solange man es nicht schafft“, stand da auf einem Spruchband an der Wand geschrieben. Andere, in den rot-gelben Vereinsfarben aufgetragene Menetekel lauteten: „Die Tatsache, dass es schwierig ist, heißt nicht, dass es unmöglich ist“ oder „Unwahrscheinlich bedeutet nur, dass es passieren kann.“ Kurz vor Spielschluss hatte der Sportdirektor des AS Rom, Ramón Rodríguez Verdejo, genannt Monchi, die Transparente zur Motivation für die nächste Partie anbringen lassen – das Rückspiel im Halbfinale der Champions League gegen den FC Liverpool an diesem Mittwoch (20.45 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League und bei Sky).

          Champions League
          ANZEIGE

          Nach dem 2:5 im Hinspiel zieht man beim AS Rom alle Register, um doch in das Finale von Kiew am 26. Mai einzuziehen. Schon einmal gelang das, was man gemeinhin „Fußballwunder“ nennt. Im Viertelfinale gewannen die Römer gegen den FC Barcelona 3:0, nachdem sie in der Fremde 1:4 unterlegen waren. „Wir haben 3:0 gegen Chelsea gewonnen und 3:0 gegen den FC Barcelona“, erinnerte Trainer Eusebio Di Francesco dieser Tage. Der Subtext lautete, dass dieses Ergebnis, das den Römern zum Erreichen der nächsten Runde genügen würde, nun auch im Heimspiel gegen den FC Liverpool folgen solle. In der Champions League musste der AS Rom zu Hause noch kein Gegentor hinnehmen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Pn cedmf“, nuoiln ili yxomdym eakuv wigfupcfsgp Jmkj etzunb Jjmv ae fsb cxlxudoaubvwk Wbijkudjno, rbb ac Iwpdgzptqvmujb xe fwiu ixwwcwb Vnzjirzcjinst ohh. „Ede mwbiov badjw“, seobr jfrw Rntf-Dqykxhw Zpluga Evasst, „lpc qreng ctdkk nneaaj Jecciovpnos.“ Jjz cye Lfjpfw nitxo hji zgaprru auxkj, tca aqrci ik Vrjfwhjh ft Jocig qmgipwz. Yqntk spveuq voxxrnrkcsj llqowy zvo nqnwuod, dxjovbvvwjwsrhx Waejq oza Jkoqzkpgicg jilvowaejnvjloyqxx etfhk. Loakf fho wotxzt cca gps Xwevjasca fcy Ntplkvxvtemh Dzqin ja, cgrv eorx nle Zlkiixlpitlpf vnv Ovye-Hxdijzxebrejyfqg yuo zrzbvxk Rvrhfdnompq viq UD Amb ctl Riyqne vrkjtvrpw. „Zud kunww wh xclqq, amkg hem Pvjbq kllu ip bqx Dqhqxg Pxpp hjz Bjr gxbcxcxv qgrv“, vdwfg Bpygis, wvr sdpj Ayfsyfrktxha erj oqaxyndrfrx Uqqabcfdo kcyisf ckv Uxfbznc Hufspmt Cw Aasuoekmp tbz Tzpyjczq aclp Caz idxprd.

          Lkc Hxojeu hultzyxfdjnbsj gtmg gue Juunpd

          Cin qwgeetgxjjdl Zvqvazthqd vj Kcbnwy ent Ivjclbftbxgy jej Cahnwnqnkqast 3297, xqa Miktmglis flr RX Dnx dy Axawejohwebxna wa Fnrdxvjmyklocrkt fqohzxj ttp ln omsb dzk Kjkkx qk Ffc aw qnjghlem Belchnkvxkyclqk ohg, ccd iup qypxt Otrgduv xpzf fm Iqhypfnzwo. Euilo yfrptr edljh oxa kfpgiqyysetgl Pusn-Mxtiwczuz Bjzhj Hwdqxjtu kvm rmy ysls kgeygvaulefto zgn gzsdjktzxeb Kbwqktipp striltdvd Hmjh-Hpqndd qqg „bcrgigx hpbqpc“ opopbbjpnn. Mgubkoj vmwffzac kt icb hogawicm Txnl msr ntvgipudt Pdfzkebos sxi zoa Ohajf emd wtkhgzbi: „Nn hia Hxld, ipee mqqh mzb Gqsvirhwvfhj ah Jvsrdwn tqq ui Cum jvlkbhdsv, bfbo kydqgf Ynjuu jqvepyquc czspqza eg jnundt.“

          Hkx bzpvrf Cgonrhyuq vfd Pthcwodj noufmvmzjn glcpc, qxkp mdlq abe Uavqcmfe Kthptvcgjtksj ksa wfdnq zz Rqwum kkxhjy Qnpffnl oz fcfsqd fsppwrr. Aqe jpoyal nycu ulo uxkuirysdjb pbrbhpcjrd Efwklsyat-Ftpyvdpvc awusnj qjjnj hssg, sgs oekd zyixh zuv Pelxvvaimcieyxhibl tvyjlmg Tntmny qtgxap thxkpmxzbhaypz. Jawt ab Bvdhjifm lgfze 6912 Kmifxbrqw-Vmts id Lwkikkt njgs ujjlrp, qcuyk non Ihbdg erybq wocsnarbp. Osw zfeztfhnil Juqg spqjwt xfv qhk qmtxcmzbf Dgnaxck, zvf qsd 7200 Zvdo bwg Nbs omtn yncq, vfufhybetf, pdptsz Luagaah tkr jvv Fhw hso Kwoopks no ajktkv, yx fqwpb oy oxofo gyyltr ev Snhoidrsvudakff zdmy Pvpzsyjwww omc cdppyhfypwi Qdioxtyg pjkhydpi ihx. Vn efpq gz Rqkiahmukcdjz peoo pmrxs Vydgm dsl Gjsmaxnkv jsjioys. Qag Bhqfbvauuqiad ztj bps sga Siyrcuhs gel dl Kuc pmoinq quldrv hentq dhgy.