Home
http://www.faz.net/-gtm-777vk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zweite Fußball-Bundesliga Hertha BSC übernimmt Tabellenspitze

Trotz eines verschossenen Foulelfmeters besiegt Berlin den direkten Verfolger aus Kaiserslautern mit 1:0 und übernimmt die Tabellenspitze der zweiten Bundesliga übernommen.

© dpa Peer Kluge nach seinem Siegtreffer in der 68. Minute

Hertha BSC hat einen großen Schritt in Richtung direkter Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay gewann am Montagabend das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0) und eroberte die Tabellenspitze. Das Tor des Abends erzielte Peer Kluge (68.). Kaiserslauterns Alexander Baumjohann sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte (33.). Die Berliner haben elf Spieltage vor Saisonschluss 13 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz drei, den die Pfälzer belegen.

Die Partie hatte ihren ersten aufregenden Moment vor 37 347 Zuschauern bereits nach zwei Minuten: Lauterns Torwart Tobias Sippel foulte Berlins Nico Schulz im Strafraum. Herthas Top-Torschütze Ronny scheiterte mit dem Strafstoß aber am Keeper (3.). Vier Minuten später verpasste Adrian Ramos die Hertha-Führung aus kurzer Distanz. Hertha blieb am Drücker, ohne jedoch erneut gefährlich zu werden. Auch die Gäste, die ab der 33. Minute ohne Mittelfeldspieler Baumjohann wegen eines groben Fouls gegen Peter Pekarik auskommen mussten, blieben harmlos.

In der zweiten Hälfte drückten die Berliner mit einem Mann mehr auf die Führung, doch Marcel Ndjeng und der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga vergaben gute Chancen (58./63.). Der lange Zeit verletzte Stürmer legte dann zur verdienten 1:0-Führung der Berliner durch Peer Kluge auf (68.). Der FCK blieb bis zum Schluss ideen- und chancenlos.

Mehr zum Thema

Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern 1:0 (0:0)

Hertha BSC: Kraft - Pekarik (46. Lasogga), Lustenberger, Brooks (62. Wagner), Holland - Niemeyer, Kluge - Ndjeng, Ronny (79. Kobiaschwili), Schulz - Ramos

1. FC Kaiserslautern: Sippel - Dick, Torrejón, Heintz, Löwe - Karl (84. Azaouagh), Köhler (46. Borysiuk) - Fortounis (78. Derstroff), Baumjohann - Bunjaku, Hoffer

Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: 37 347

Tor: 1:0 Kluge (68.)

Besonderes Vorkommnis: Ronny (Hertha BSC) scheitert mit Foulelfmeter an Sippel (3.)

Gelbe Karten: Pekarik (3), Schulz (2) / Löwe (1), Sippel (2) Rote Karten: - / Baumjohann (33./grobes Foulspiel) Beste Spieler: Ronny, Schulz / Karl, Sippel

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Bundesliga-Vorschau Letzte Chance für Stuttgart?

Die Berliner Hertha tritt zum Auftakt des 24. Bundesliga-Spieltags im Abstiegskampf bei Schlusslicht VfB Stuttgart an. Der HSV ist gegen Dortmund gefordert – die Vorschau im Video. Mehr

06.03.2015, 11:38 Uhr | Sport
EM in Tschechien Deutsche U-21 stolpert zu Olympia

Erst die Frauen, jetzt der Männernachwuchs: Durch ein 1:1 gegen Gastgeber Tschechien zieht das deutsche U-21-Team ins EM-Halbfinale ein – und qualifiziert sich für die Olympischen Spiele in Rio im nächsten Jahr. Wirklich überzeugt hat das Team von Trainer Hrubesch allerdings nicht. Mehr

23.06.2015, 23:02 Uhr | Sport
Von Japan nach Berlin Herthas Genki Haraguchi reist für den Fußball um die Welt

Der japanische Fußballspieler Genki Haraguchi kam für Hertha BSC Berlin aus seiner Heimat Japan in die deutsche Hauptstadt. Im Film verrät er, wie er in Deutschland angekommen ist und was ihn am meisten erstaunt hat. Mehr

12.05.2015, 16:26 Uhr | Sport
Mainz 05 Die weiße Brust als Dauerthema

Mainz 05 wird mit Maximilian Beister als Neuzugang fündig. Allerdings sucht der Verein aber immer noch einen Trikotsponsor - der Marketingchef gibt sich unaufgeregt. Mehr Von Uwe Martin, Mainz

29.06.2015, 08:31 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.02.2013, 13:28 Uhr