http://www.faz.net/-gtm-15j9d

Zweite Fußball-Bundesliga : Augsburg kommt nicht aus dem Tritt

  • Aktualisiert am

Ball und Aufstieg im Blick: Marcel Ndjeng und Augsburg lassen sich auch von Manuel Hartmanns Koblenzern nicht aufhalten Bild: dpa

Der FC Augsburg siegt 1:0 in Koblenz und erobert zumindest vorübergehend einen direkten Aufstiegsplatz in der Zweiten Fußball-Bundesliga. Während Koblenz mit 18 Punkten nun schon vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz hat, wird auch die Situation von Hansa Rostock nach dem 0:1 in Fürth immer prekärer.

          Der FC Augsburg hat zumindest vorübergehend einen direkten Aufstiegsplatz in der Zweiten Fußball-Bundesliga erobert. Die Schwaben kamen beim Vorletzten TuS Koblenz zu einem 1:0 (0: 0)-Erfolg und zogen nach dem achten Spiel ohne Niederlage mit 46 Punkten am FC St. Pauli vorbei. Der bisherige Tabellenzweite (45) empfängt am Sonntag den Tabellen-Fünften Arminia Bielefeld (40) zum Spitzenspiel.

          Das Tor des Tages für Augsburg sicherte Ibrahima Traore mit seinem fünften Saisontreffer in der 79. Minute. Während Koblenz mit 18 Punkten nun schon vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz hat, wird auch die Situation von Hansa Rostock immer prekärer. Der langjährige Erstligaklub (25) verlor bei der SpVgg Greuther Fürth mit 0:1 (0:0) und blieb auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Finck ohne Tor und Sieg.

          Rostock nur noch drei Punkte vor dem FSV Frankfurt

          Auf den Tabellen-16. FSV Frankfurt haben die Mecklenburger, die am Mittwoch beim Debüt von Finck zu einem 0:0 gegen Union Berlin gekommen waren und in der Rückrunde noch ohne Sieg sind, nur noch drei Zähler Vorsprung. Den Siegtreffer für die Fürther, die sich mit 34 Punkten zunächst auf Rang acht verbesserten, erzielte Leonhard Haas bereits in der 12. Minute.

          Freudensprung in Grün: Der Fürther Leo Haas feiert das Tor des Tages gegen Rostock

          Am Sonntag kommt es neben dem Spitzenspiel am Hamburger Millerntor zu zwei weiteren Partien: Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern muss im Südwest-Derby beim Karlsruher SC antreten, Schlusslicht Rot Weiss Ahlen empfängt Union Berlin.

          Bereits am Freitag war der MSV Duisburg im Niederrhein-Derby gegen Rot-Weiß Oberhausen nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Der SC Paderborn besiegte 1860 München 3:1, der FSV Frankfurt und Energie Cottbus trennten sich 0:0. Abgeschlossen wird der Spieltag am Montag mit dem Westderby zwischen Alemannia Aachen und Fortuna Düsseldorf.

          Weitere Themen

          Verdeckte Zahlungen

          College-Basketball : Verdeckte Zahlungen

          Im amerikanischen College-Sport gelten strenge Amateur-Regeln. Doch eine Kultur der Korruption gehört zum Alltag. Die Beschuldigten betrachten ihre Handlungsweise nicht als gesetzwidrig.

          Topmeldungen

          Brexit-Verhandlungen : Weiter, immer weiter

          Ein wenig Bewegung gab es beim Treffen zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und den EU-Staats- und Regierungschefs dann doch. Die Irland-Frage aber bleibt der „Gordische Knoten“ der Brexit-Verhandlungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.