http://www.faz.net/-gtm-90qin

Zweite Bundesliga : Bielefeld stürmt an die Tabellenspitze

  • Aktualisiert am

Auch in der Luft: Intensive Partie zwischen dem Bielefelder Andreas Vogelsammer (links) und Bochumer Tim Hoogland Bild: dpa

In der vorigen Saison lange in den Abstiegskampf verwickelt, in der neuen Spielzeit nach drei Partien an der Zweitliga-Spitze: Arminia Bielefeld ist nach dem Derby gegen Bochum überraschend vorn.

          Arminia Bielefeld ist erstmals seit fast acht Jahren an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürmt. Durch das 2:0 (2:0) im intensiven Westfalen-Derby gegen den VfL Bochum feierte die Arminia zum Abschluss des dritten Spieltags den dritten Sieg und zog am SV Sandhausen (7 Punkte) vorbei. Zuletzt hatte Bielefeld am 9. November 2009 nach einem Zweitliga-Spieltag an der Tabellenspitze gestanden – das war am Montag stolze 2842 Tage her.

          „Schön Ball flach halten, wir haben gesehen, wie schwer das Spiel war heute. So gesehen sind wir froh über die neun Punkte“, sagte Bielefelds Trainer Jeff Saibene im TV-Sender Sky. „Es passt einfach im Moment“, fügte der in der Vorsaison im Abstiegskampf gekommene Coach aus Luxemburg hinzu.

          Video-Kanal : Die wichtigsten News der Fußball-Bundesliga

          Die Tore der Arminia schossen Andreas Voglsammer (22.) und Konstantin Kerschbaumer (35.). Die Bochumer, die vor der Saison den Kampf um den Aufstieg als Ziel ausgegeben hatten, haben dagegen einen Fehlstart erwischt. Nach drei Spielen unter dem neuen Trainer Ismail Atalan hat der VfL nur einen Punkt auf dem Konto und belegt Platz 14.

          Beide Teams boten den 20.663 Zuschauern auf der Alm ein leidenschaftliches Spiel mit vielen Strafraumszenen. Die Tore fielen aber kurios: Das 1:0 resultierte aus einem Missverständnis zwischen VfL-Keeper Manuel Riemann und Anthony Losilla, beim zweiten trudelte eine Hereingabe von Kerschbaumer an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Die Armina-Fans feierten ausgelassen, sangen immer wieder „Spitzenreiter“ und feierten die Live-Tabelle bei Einblendungen fast genauso ausgelassen wie die Tore.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Die große Gala des Lionel Messi Video-Seite öffnen

          FC Barcelona : Die große Gala des Lionel Messi

          Auch ohne den verkauften Neymar und verletzten Nachfolger Ousmane Dembélé ist der FC Barcelona offensivstark. Dank Lionel Messi. Gegen Eibar gelingt ihm ein besonderes Kunststück.

          Platzsturm in Kiel

          Zweite Bundesliga : Platzsturm in Kiel

          Aufsteiger Kiel kassiert nach dem Platzsturm einiger Fans ein 0:1 gegen St. Pauli und verliert die Tabellenführung. In Kaiserslautern steht Trainer Meier unter erheblichem Druck.

          Topmeldungen

          „Wir haben mit einem übersteigerten, ausgrenzenden Nationalismus, mit Europafeindlichkeit und Ausländerhass nichts zu tun“, sagt Edmund Stoiber

          Edmund Stoiber im Interview : „Gauland steht für völkisch-dumpfes Niveau“

          Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise kritisierte Edmund Stoiber die Kanzlerin scharf – jetzt findet er nur noch lobende Worte für Angela Merkel. Ein Gespräch über politische Konkurrenz rechts neben der CSU, das Klima in der Union und seine legendäre Transrapid-Rede.
          Hier steht er und kann wohl leider wirklich nicht anders: Frank-Walter Steinmeier eröffnet über ergraute Köpfe hinweg eine neue Veranstaltungsreihe zur Zukunft der Demokratie.

          Steinmeier hält eine Rede : Sie nennen es Debatte

          So so, Europa ist also in Gefahr? Reden können spannend sein wie Bingo, wenn jede politische Hohlformel zielsicher abgehakt wird. Ein Werteschaulaufen im Schloss Bellevue.
          Anklage: Eine Unterstützerin der pro-kurdischen HDP hält Fotos der Parteichefs Selahattin Demirtas und Figen Yuksekdag hoch, die in Haft sind.

          Brief aus Istanbul : Wir holen sie aus ihrem Grab

          In der Türkei bekennen sich mittlerweile selbst Wissenschaftler zu ihren Mordgelüsten. Unter kräftigem Zutun der Regierenden vergiftet und zerstört die Hasssprache den sozialen Frieden im Land.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.