http://www.faz.net/-gtm-xumi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2011, 15:04 Uhr

TSG Hoffenheim Luiz Gustavo wechselt zu den Bayern

Der Transfer hatte sich seit Wochen angedeutet, nun ist er perfekt: Luiz Gustavo wechselt von der TSG Hoffenheim zum deutschen Meister Bayern München. Der Brasilianer erhält offenkundig einen Vertrag bis 2015.

© dpa Im September noch Gegner, bald Mannschaftskollegen: Luiz Gustavo wechselt zu Ribery und den Bayern

Der Wechsel von Luiz Gustavo vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum deutschen Fußball-Meister Bayern München schon im Winter ist perfekt. Der Klub bestätigte seinen ersten Zugang in der Winterpause am Neujahrstag. Demnach erhält der Brasilianer bei den Bayern einen Vertrag bis 2015. Als Ablöse für den 23-Jährigen, der in Hoffenheim einen Kontrakt bis 2014 besaß, waren zuletzt 15 Millionen Euro im Gespräch gewesen.

Vor der offiziellen Bestätigung durch die Bayern hatte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge im Anschluss an Gespräche mit Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp bereits in der Bild am Sonntag Vollzug gemeldet: „Wir haben uns mit Dietmar Hopp geeinigt. Der Vertrag soll am Sonntag unterschrieben werden.“ Für Gustavo begann am Sonntag die zweitägige sportmedizinische Untersuchung. Am Montag reist der Südamerikaner mit Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger seinen neuen Mannschaftskiollegen ins Trainingslager nach Katar hinterher.

Mehr zum Thema

Der Transfer bedeutet nach Münchens mäßiger Hinrunde einen Erfolg für die Bayern-Bemühungen um sofortige Verstärkungen. Noch bis kurz vor Weihnachten hatten Hoffenheims Trainer Rangnick und Hopp Spekulationen über Gustavos Wechsel schon in der an Neujahr angebrochenen Transferperiode zurückgewiesen. Rangnick hatte dabei eine Freigabe für den Südamerikaner vor Saisonende sogar als „schlechtes Zeichen an die Fans und die Mannschaft“ bezeichnet. Der Klub könne einen seiner wertvollsten, besten und konstantesten Spieler nicht abgeben, wenn man noch solche Möglichkeiten in der Liga hätte.

Gustavo hingegen hatte immer wieder bestätigt, schnellstmöglich zu den Bayern abwandern zu wollen. Im Münchner Team plant Trainer Luis van Gaal mit dem Neuzugang vor allem als Nachfolger für den von einer Ausmusterung bedrohten Kapitän Mark van Bommel. Der Vertrag des Niederländers an der Isar läuft Ende Juni aus.

Quelle: FAZ.NET mit sid.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bitte um Freigabe Hummels’ ausgeprägter Wechselwille

Mats Hummels bittet Borussia Dortmund um die Freigabe für einen Wechsel zu Bayern München. Nun wartet der BVB auf ein Angebot des Rekordmeisters – das eine bestimmte Summe wohl nicht unterschreiten wird. Mehr Von Richard Leipold, Dortmund

28.04.2016, 19:39 Uhr | Sport
Video Bayern wollen auf Triple-Kurs bleiben

Bayern München geht gegen den portugiesischen Tabellenführer Benfica Lissabon als Favorit in die Begegnung. Das Champions League-Viertelfinale werde aber ein schwereres Spiel, als der eine oder andere annehme, warnte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Mehr

05.04.2016, 09:04 Uhr | Sport
Bayern München Auch Neuer verlängert seinen Vertrag

Der FC Bayern baut sein Team der Zukunft auf. Nun binden die Münchner den nächsten Star langfristig. Auch Torwart Manuel Neuer unterschreibt einen neuen Vertrag. Mehr

20.04.2016, 10:55 Uhr | Sport
Bundesliga Mönchengladbach will Bayern ein Bein stellen

Borussia Mönchengladbach könnte am Samstag zum Spielverderber werden. Wenn die Borussen nämlich gegen Bayern München gewinnen, würde die erneute Meisterschaft der Bayern noch nicht feststehen. Mehr

29.04.2016, 15:03 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga FC Bayern bestätigt Hummels-Interesse

Dass Mats Hummels über einen Wechsel zum FC Bayern nachdenkt, ist längst nicht mehr nur Spekulation. Nach den Dortmundern äußert sich nun auch Karl-Heinz Rummenigge zu diesem brisanten Thema. Mehr

26.04.2016, 17:19 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.