Home
http://www.faz.net/-gtm-xumi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2011, 15:04 Uhr

TSG Hoffenheim Luiz Gustavo wechselt zu den Bayern

Der Transfer hatte sich seit Wochen angedeutet, nun ist er perfekt: Luiz Gustavo wechselt von der TSG Hoffenheim zum deutschen Meister Bayern München. Der Brasilianer erhält offenkundig einen Vertrag bis 2015.

© dpa Im September noch Gegner, bald Mannschaftskollegen: Luiz Gustavo wechselt zu Ribery und den Bayern

Der Wechsel von Luiz Gustavo vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum deutschen Fußball-Meister Bayern München schon im Winter ist perfekt. Der Klub bestätigte seinen ersten Zugang in der Winterpause am Neujahrstag. Demnach erhält der Brasilianer bei den Bayern einen Vertrag bis 2015. Als Ablöse für den 23-Jährigen, der in Hoffenheim einen Kontrakt bis 2014 besaß, waren zuletzt 15 Millionen Euro im Gespräch gewesen.

Vor der offiziellen Bestätigung durch die Bayern hatte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge im Anschluss an Gespräche mit Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp bereits in der Bild am Sonntag Vollzug gemeldet: „Wir haben uns mit Dietmar Hopp geeinigt. Der Vertrag soll am Sonntag unterschrieben werden.“ Für Gustavo begann am Sonntag die zweitägige sportmedizinische Untersuchung. Am Montag reist der Südamerikaner mit Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger seinen neuen Mannschaftskiollegen ins Trainingslager nach Katar hinterher.

Mehr zum Thema

Der Transfer bedeutet nach Münchens mäßiger Hinrunde einen Erfolg für die Bayern-Bemühungen um sofortige Verstärkungen. Noch bis kurz vor Weihnachten hatten Hoffenheims Trainer Rangnick und Hopp Spekulationen über Gustavos Wechsel schon in der an Neujahr angebrochenen Transferperiode zurückgewiesen. Rangnick hatte dabei eine Freigabe für den Südamerikaner vor Saisonende sogar als „schlechtes Zeichen an die Fans und die Mannschaft“ bezeichnet. Der Klub könne einen seiner wertvollsten, besten und konstantesten Spieler nicht abgeben, wenn man noch solche Möglichkeiten in der Liga hätte.

Gustavo hingegen hatte immer wieder bestätigt, schnellstmöglich zu den Bayern abwandern zu wollen. Im Münchner Team plant Trainer Luis van Gaal mit dem Neuzugang vor allem als Nachfolger für den von einer Ausmusterung bedrohten Kapitän Mark van Bommel. Der Vertrag des Niederländers an der Isar läuft Ende Juni aus.

Quelle: FAZ.NET mit sid.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Julian Nagelsmann Ein junger Tuchel soll Hoffenheim retten

Nach dem plötzlichen Rücktritt von Huub Stevens beginnt Hoffenheim das Experiment mit Julian Nagelsmann schon früher. Er wird mit 28 Jahren der jüngste Bundesliga-Trainer. Es ist ein Risiko für den Klub. Mehr

11.02.2016, 15:27 Uhr | Sport
Bundesliga FC Bayern nach Testspiel-Niederlage zurück im Alltag

Nach der Testspiel-Niederlage gegen den KSC schoben die Profis des FC Bayern München eine Trainingseinheit am Sonntag. Der Rekordmeister eröffnet die Rückrunden-Saison am Freitag mit dem Match gegen den HSV. Mehr

18.01.2016, 09:26 Uhr | Sport
Guardiola und der FC Bayern Ein Hauch von Endzeitstimmung

Aus der Romanze zwischen dem FC Bayern und Pep Guardiola ist eine startende Scheidung geworden. Als Kitt dient nur noch das letzte gemeinsame Ziel – das Triple. Der Weg dorthin scheint mit Attacken und Abwehrgrätschen gepflastert zu sein. Mehr Von Christian Eichler, München

06.02.2016, 13:49 Uhr | Sport
Video-Filmkritik Voll auf den Zwiespalt

Dietmar Dath in der Video-Filmkritik über den neusten Film des Marvel-Universums. Mehr

09.02.2016, 19:11 Uhr | Feuilleton
1899 Hoffenheim Huub Stevens nimmt Abschied

Nach nicht einmal vier Monaten ist die Ära von Huub Stevens bei 1899 Hoffenheim schon wieder zu Ende. Düstere Zeiten stehen bevor, denn im Abstiegskampf der Bundesliga muss Hoffenheim nun einen neuen Trainer suchen. Mehr

10.02.2016, 17:55 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.