Home
http://www.faz.net/-gtn-75j7w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Robben oder Müller? Rakete gegen Raumdeuter

 ·  Bayern-Trainer Heynckes muss nur eine knifflige Aufgabe lösen: Wer macht das Rennen auf der rechten Außenbahn? Rückkehrer Robben oder Stammkraft Müller?

Artikel Bilder (3) Lesermeinungen (3)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Peter Gorski

Die Stärke der Bayern in dieser Saison liegt im Kader und vor allem daran,

sich solche Probleme nicht von aussen auf diktieren zu lassen!
Nicht Müller oder Robben, Müller und Robben werden ihren Teil dazu beitragen die Bayern erfolgreich zu machen.
Wer von den beiden dann auf welcher Position wie viele Spiele bestreiten wird, das liegt am Trainer, an der Form, am Verlauf der Saison, Verletzung anderer Spieler etc.pp
Brauchen kann man beide gut :-)

Empfehlen
Karl Dietrich Naumann

Natürlich der jüngere Müller, der ist auf dem aufsteigendem Ast !

Robben hat mit seiner Egomanie die Vizetitel des vergangenen Jahres mit zu verantworten !

Empfehlen
Thomas Kobler

Thomas Müller ist wahrscheinlich...

...der nächste, richtige Kapitän des FC Bayern. Er ist schon jetzt der Spieler, der Spiele entscheidend beeinflusst und auf den seine Kameraden schauen, wenn es mal nicht ganz nach Wunsch läuft. Darüber hinaus lieben ihn Mikrophone und Kamera - ein bayrisches Urgestein wie einstmals "Bulle" Roth, nur etwas schlacksiger.

Arjen Robben ist - wenn gesund - ein formidabler, aber mittlerweile etwas berechenbarer Konkurrent um jene Position in der Startelf. Aber ironischerweise macht das Müller nur besser, und die Zeit spielt eindeutig für den Jüngeren.

Empfehlen

07.01.2013, 11:43 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.