Home
http://www.faz.net/-gtn-75ipu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

FC Schalke 04 Holtby zieht es zu Tottenham

 ·  Lewis Holtby zieht es ins Heimatland seines Vaters. Der Schalker wechselt im Sommer von Schalke zu den Tottenham Hotspur. Offenbar locken die Londoner mit einem lukrativeren Paket.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (2)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Thomas Kobler

Ein begabter, junger Mann...

...erfüllt sich einen Lebenstraum: Spieler in der Premier League zu werden. Ich erinnere mich noch gut an die UEFA-Cup Abende an der White Hard Lane 1984 als die Spurs den Cup gegen Anderlecht gewannen. Skipper der Spurs war der das Schlachtross Steve Perryman, Ossie Ardiles war legendärer Spielgestalter und der Schotte Steve Archibald ein tödlicher Knipser. In der zweiten Hälfte der Neuziger war der Club nicht so erfolgreich, dafür konnte man fast immer noch Karten zu einem vernünftigen Preis am Spieltag kaufen auf dem Weg von der Seven Sisters Tube-Station zum Pub direkt beim neuen Stadion.

Auch wenn ich den Wechsel sportlich nicht ganz nachvollziehen kann - ein Mann muss seinen Träumen folgen und ganz gewiss dann, wenn sie mit einem einträglichen Vertrag materiell bereits in trockenen Tüchern sind.

Glückauf in North London, Mr. Holtby.

Empfehlen
Michael Messerer

Schade

Schade für die Bundesliga. Aber wenigstens hat er sich einen seriös geführten Verein mit einem guten Trainer ausgesucht. Da könnte ihm das Schicksal von Hildenbrand oder Nuri Sahin (und Marin?) erspart bleiben. Diese hatten / haben sich und ihrer Karriere definitiv mit dem Wechsel ins Ausland keinen Gefallen getan.

Empfehlen

04.01.2013, 18:28 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.