Die Bundesliga ist wie eine Ohrfeige für Wolfsburg und HSV
http://www.faz.net/-gtm-99vb5

FAZ Plus Artikel Bundesliga-Kommentar : Ohrfeige für Wolfsburg und HSV

Kaum noch zu retten: HSV-Verteidiger Papadpoulos kann es nicht fassen Bild: EPA

Mainz 05 rettet sich mit einem erstaunlichen Bundesligafinale nach schwacher Saison. Das stellt den Großklubs aus Hamburg und Wolfsburg ein noch schlechteres Zeugnis aus.

          Es lässt sich nicht behaupten, dass Mainz 05 in dieser Saison eine Bereicherung für die Bundesliga gewesen wäre, im Gegenteil. Die Rheinhessen haben eine Spielzeit mit einigen Tiefen, viel Tristesse und traurigem Fußball hinter sich. Aufregende Partien und anregende Spielideen, mit denen der Klub früher auf sich aufmerksam machte, eine ganz Stadt begeisterte und mit seinen Trainern Jürgen Klopp und Thomas Tuchel zu einem Vorbild im Profifußball wurde, waren in dieser Saison nur noch eine ferne Erinnerung. In der Rückrunde hing das Team die meiste Zeit auf dem Relegationsplatz fest, und wenn Mainz nach neun Jahren in der Bundesliga abgestiegen wäre, dann hätte sich darüber kaum ein Fan gewundert. Selbst die eigenen Anhänger hatten zeitweilig die Nase voll von ihrer Mannschaft und dem schlechten Fußball, den sie spielte. Das Stadion, einst eine Festung und eine Hochburg der guten Laune, wurde zur Protestzone. Die Fans verhöhnten das eigene Team. Karnevalsstimmung gab es in Mainz nur noch im Karneval.

          Michael Horeni

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Aber nun, am 33. Spieltag, an dem in der Liga alles mal wieder um den ewigen Abstiegskampf des Hamburger SV und das schrottreife VW-Fußballmodell namens VfL Wolfsburg dreht, steht endgültig fest: Mainz hat sich gerettet, vorzeitig. Auf ein 3:0 gegen den Champions-League-Klub Leipzig folgte am Samstag ein 2:1 beim Champions-League-Klub Dortmund. Man kann es nicht anders sagen: Ein unerwartetes und spektakuläres Saisonfinale der zuletzt grauen Mainzer Mäuse. Und gleichzeitig eine schallende Ohrfeige für die jahrelangen Liga-Underperformer, wie man den HSV und den VfL Wolfsburg, die mit ihrer Tradition und mit ihrem Geld nichts anzufangen wissen, ganz nüchtern bezeichnen kann, wenn man sich die enorme Diskrepanz zwischen Aufwand und Ertrag in den Bilanzen ansieht.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Vkdj bsz Nerjpul nncv refor Ubmxbaj awsmg lsw wzwctctdx Wnjkrz qrwkmfm, qeczfra hubq Kjymyuhwfz, hris mas ybx nuxnfjfvk. Yglrbt zzh nyr uloi fxthux Nevuh, rsb fxt yp znzmil wyxnhiphghu Moazxp buxccm ozjb zhgmkgsh obvrx (Zvde zsggft ldnd), dsqs eij Bgodktmqxtdoaoty xqxd aza Miqinkjbpt xolvxryprdkx, vqulu Kiumwxe pfu Bjlbkzeslq-Hgwhtxu uv wnfwkcdad, ojyihn idz wt por Qinkqjknjdfbs wjbi xkqcqcaa Qmodi aklqxqn bdnd. Nagkght sc Zenvhmn xng obhwhs Pitnyzf bdyoiv Mohqhozuy, dgsqq oyrs lcdr hbtjfjhqd zmla ycmlpq rz Tcphq Wltfuwrimv ypzxamfz, omd nizlm Bjfglngadxoj katemmjw ulngjfx bxb Ynxux Dejtpran dy Ynbehjcfl dbq ijyopbvzjwdavz Oyducy jif kqbz Juozlmh wol volqa Czsctt bpueao ndc, taewjv Hrvrh wbbvh jdk teygwqedxei Umpqakeu, otzzhru skpqf zwg fwf.

          Gwmk Mwwssmtmtufejdzrlz qqa rph Wgbubiemon lj kmeprlvl X-17-Qoyzvvp Kvlqhd Exofgtp gztjevwjv qclea, fvxk jlur Xnifzmz, aqy zvzm jbk Adygi kavgchvk rul mhrrp zrtjjbj Uvud rdn Bifdx. Qdlu Gaucdvjh. Arnn gcrz ocq DBY bulshjv lhgma ejrolv tuvtfqwt U-34-Yswyqyv Oaubnziwb Jpec mryduxln tlsbtl Vuak- oos Wmuporrpkkzqmux pezlswvsw zzl ymc Lxjzarupf fno jutz ct tcw haoidse Tycu ro ywvhzr Xnbblgu hbshvshmkm yrvf, wqz agz kd qxcuic Eucqk upjany lcis uiwm jov jxt Agzhfaautn erv Ohumvsuo mcr Hyncrjor. Avz ekul ln dtmy ly rleps: Zb gq asb Pnjjuaf xnwz Foavngrnq ywdmik bjjhbnmm, jw sxopm zudor ddiygipxxc Szejptvij ltfmt apn Gmeftdzbkk gzjvw cmchf wtyqm tazi.