Home
http://www.faz.net/-gtn-75ca5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Bundesliga-Kommentar Entschlossen ins Experiment

 ·  Eine Lösung mit Charme ist das Nürnberger Trainerduo Wiesinger und Reutershahn allemal. Die Doppelspitze nach Leverkusener Art sollte in ihrer fränkischen Variante funktionieren.. Auf die zentrale Frage allerdings gibt es noch keine Antwort.

Artikel Bilder (7) Lesermeinungen (1)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Thomas Kobler

Einer geschenkten, halben Trainerbank...

...schaut man nicht auf die Stuhlbeine. Natürlich siehe grosses Vertrauen ganz anders aus als die Nürnberger Problemlösung mit der neuen Doppelspitze. Aber sie war - und das ist die halbe Miete aller Entschlüsse - zeitgerecht. Jetzt kann man erstmal schauen, wie sich die Dinge entwickeln. Beruhigend ist natürlich, dass man auf den gefährlichen Plätzen der Tabelle zwei "Torlose" und ein Scheunentor mit Wiese davor hinter sich weiss.

Weil das eher unorthodoxe Nachwuchskonzept des "Clubs" - man baut auf den Nachwuchs des VfB Stuttgart - ordentlich funktionierte in den letzten Jahren, warum nicht mal auf der Bank dem Nachwuchs eine Chance geben. Wiesinger könnte sich ja, etwas wider Erwarten, als Glückstreffer herausstellen und dann stünde einem richtigen Vertrag ja nichts im Wege, wenn er nicht ein nachtragender Geselle ist. Und Reutershahn glaubt eh wieder ans Christkind - wer sonst könnte solch ein Geschenk des Fussballhimmels denn bringen? Was für eine Bescherung diesjahr in Franken.

Empfehlen

27.12.2012, 09:20 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.