Home
http://www.faz.net/-gtn-762l7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Bundesliga im Fernsehen Die neuen Wortführerinnen

 ·  Vorbei sind die Zeiten, in denen Frauen, die über Fußball berichteten, belächelt wurden. Der Pay-TV-Sender Sky setzt in der zweiten Bundesliga vermehrt auf weibliche Reporter. Die Strategie scheint aufzugehen.

Artikel Bilder (4) Lesermeinungen (6)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Andreas Rühl
Andreas Rühl (raruehl) - 01.02.2013 23:42 Uhr

Ich finde es klasse, denn

ich habe schon seit langem die zur Wahrung der geistigen Gesundheit unbedingt erforderliche Fähigkeit erworben und zur Perfektion gebracht, Fußballreportern nicht mehr zuzuhören. Daher sind ästhetische Überlegungen für die Bewertung des Reporters vor der Kamera maßgeblich für mich geworden. Und da haben die Damen die Nase vorn. Eindeutig. Man denke nur an Bela Rethy, bei dem das ZDF seit 25 Jahren dasselbe Bild einblendet und man sich, wenn die Kamera mal auf ihn gerichtet ist, immer irritiert fragt, wer der häßliche Greis eigentlich ist. Übrigens habe ich an Bela Rethy obige Fähigkeit trainiert und bin ihm dankbar dafür. Seitdem kann ich Fußball gucken ohne jede geistige Beeinträchtigung. Klasse. Weiter so.

Empfehlen
Martin Enzinger

Haben die drei denn eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium?

Darüber schweigt sich der Artiel aus...

Empfehlen
Andreas Rheinhardt

Stellen nu für Frauen!?

"Christina Graf, eine 26 Jahre alte Studentin aus Siegen, behauptete sich gegen 1200 Mitbewerberinnen": Bedeutet das "Mitbewerberinnen" etwa, dass diese Stelle nur für Frauen ausgeschrieben wurde? Verstößt das nicht eigentlich gegen das AGG?

Empfehlen
Closed via SSO

Wontorra

Hier stellt sich eindeutig die Frage, ob eine gehörige Portion Vitamin B mit im Spiel war... Papa hat mal schnell wo angerufen und Töchterchen fällt die Casting-Treppe rauf...

Sehr fader Beigeschmack und für mich ein Grund, Sky zu boykottieren.

Empfehlen
Herbert Mayer

Dicken und Hässlichenquote

Hier stimmt die Quote doch überhaupt nicht! Wieviel % der Bevölkerung ist dick? Und warum sind die nicht im Fernsehen vertreten? Das ist Diskriminierung der übelsten Sorte!

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 02.02.2013 16:21 Uhr
Reinhold -Helmut Becker

Und Calli ?

........

Empfehlen

01.02.2013, 13:26 Uhr

Weitersagen
 
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.