Home
http://www.faz.net/-gtn-76i87
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Borussia Dortmund Drei Spiele Sperre für Lewandowski

Nach seiner Roten Karte bei der 1:4-Niederlage gegen Hamburg wird der Dortmunder Torjäger Robert Lewandowski für drei Spiele gesperrt. Der deutsche Meister will das DFB-Urteil jedoch nicht hinnehmen.

© dpa Vergrößern Schiedsrichter Manuel Gräfe stelle Robert Lewandowski vom Platz

Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski ist für drei Bundesliga-Spiele gesperrt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Dienstag. Der polnische Stürmer hatte bei der 1:4-Niederlage des deutschen Meisters am Wochenende gegen den Hamburger SV die Rote Karte von Schiedsrichter Manuel Gräfe nach einem Foul an Per Ciljan Skjelbred gesehen.

Gegen das Urteil des Einzelrichters wird der BVB nach eigenen Angaben Widerspruch einlegen. „Wir halten dieses Urteil für überzogen und wollen eine mündliche Verhandlung“, sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Die Szene in der 31. Minute hatte für viel Aufregung gesorgt, weil Hamburgs Star Rafael van der Vaart sich vehement bei Lewandowski beschwert hatte und später zugab: „Der Schiedsrichter wollte keine Rote zeigen. Da habe ich ein wenig Theater gemacht. Dann hat er sich mit seinen Assistenten besprochen und dann doch die gerechte Rote gegeben.“ Dortmunds Trainer Jürgen Klopp beklagte sich daraufhin, dass sei „der schlechteste Satz, den ich jemals gehört habe“ gewesen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NE§T/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Bundesliga Dortmunder Neustart am Tiefpunkt

Nach dem schlechtesten Bundesliga-Start in der Ära Jürgen Klopp rückt Borussia Dortmund zusammen. Die Rückkehr der Verletzten soll mit dem Spiel in Köln am Samstag die Wende bringen. Mehr Von Peter Penders, Dortmund

17.10.2014, 19:23 Uhr | Sport
Klopp will ein paar Dinge zurechtrücken

Es ist das Derby aller Derbys: Am Samstag treffen die Erzrivalen Schalke 04 und Borussia Dortmund in Gelsenkirchen aufeinander. In dem Spiel geht es nicht nur um drei Punkte, sondern auch um viel Prestige. Auch für Dortmunds Trainer Jürgen Klopp steht die Begegnung unter einem ganz besonderen Stern. Mehr

26.09.2014, 18:29 Uhr | Sport
Ausstiegsklausel in Dortmund FC Bayern spricht über Reus-Transfer

Wechselt nach Mario Götze und Robert Lewandowski der nächste Dortmunder zum FC Bayern? Der Münchner Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge befeuert die Diskussion um einen Wechsel von Marco Reus. Mehr

20.10.2014, 13:44 Uhr | Sport
Derby Köln gegen Gladbach elektrisiert

Das Lokal-Derby Köln gegen Gladbach steht traditionell unter einem besonderen Stern. Ähnlich wie beim Derby Schalke gegen Borussia Dortmund gilt ein Sieg gegen den Erzrivalen als besonders wertvoll. Die Polizei wird am Sonntag mit einem Großaufgebot in Köln sein. Das Kölner Stadion ist ausverkauft. Mehr

19.09.2014, 15:00 Uhr | Sport
7:1 bei AS Rom Bayern weiter im Torrausch

Die spinnen, die Bayern! Die Münchner erobern Rom mit einem Champions-League-Spiel in Perfektion und besiegen AS mit 7:1. Zweimal Robben, Götze, Lewandowski, Müller, Ribéry und Shaqiri sind beim Torrausch erfolgreich. Mehr

21.10.2014, 22:46 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.02.2013, 18:03 Uhr

Umfrage

Welcher ist Ihr Fußballspruch des Jahres 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Ergebnisse, Tabellen und Statistik