http://www.faz.net/-gtm-76i87
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.02.2013, 18:03 Uhr

Borussia Dortmund Drei Spiele Sperre für Lewandowski

Nach seiner Roten Karte bei der 1:4-Niederlage gegen Hamburg wird der Dortmunder Torjäger Robert Lewandowski für drei Spiele gesperrt. Der deutsche Meister will das DFB-Urteil jedoch nicht hinnehmen.

© dpa Schiedsrichter Manuel Gräfe stelle Robert Lewandowski vom Platz

Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski ist für drei Bundesliga-Spiele gesperrt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Dienstag. Der polnische Stürmer hatte bei der 1:4-Niederlage des deutschen Meisters am Wochenende gegen den Hamburger SV die Rote Karte von Schiedsrichter Manuel Gräfe nach einem Foul an Per Ciljan Skjelbred gesehen.

Gegen das Urteil des Einzelrichters wird der BVB nach eigenen Angaben Widerspruch einlegen. „Wir halten dieses Urteil für überzogen und wollen eine mündliche Verhandlung“, sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Die Szene in der 31. Minute hatte für viel Aufregung gesorgt, weil Hamburgs Star Rafael van der Vaart sich vehement bei Lewandowski beschwert hatte und später zugab: „Der Schiedsrichter wollte keine Rote zeigen. Da habe ich ein wenig Theater gemacht. Dann hat er sich mit seinen Assistenten besprochen und dann doch die gerechte Rote gegeben.“ Dortmunds Trainer Jürgen Klopp beklagte sich daraufhin, dass sei „der schlechteste Satz, den ich jemals gehört habe“ gewesen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NE§T/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
DFB-Pokalfinale Dortmund setzt gegen Bayern auf Defensive

BVB-Trainer Thomas Tuchel will die Bayern-Offensive im Pokalfinale vor eine große Aufgabe stellen und setzt auf viele Defensivspieler. Finden die Münchner eine Lücke im Bollwerk um Mats Hummels? Mehr

21.05.2016, 19:11 Uhr | Sport
Borussia Dortmund Tuchel: Wir sind sehr traurig, dass Mats geht

Mit dem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern München fehle dem BVB nicht nur ein herausragender Innenverteidiger, sondern auch eine herausragende Persönlichkeit, sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem letzten Bundesligaspieltag. Mehr

13.05.2016, 16:45 Uhr | Sport
Wechsel zum FC Bayern Keine Verabschiedung von Hummels in Dortmund

Beim letzten Heimspiel im Dortmund-Trikot gibt es für Mats Hummels weder Blumen noch warme Worte. Der BVB nennt auch einen Grund, warum auf eine offizielle Verabschiedung am Samstag verzichtet wird. Mehr

13.05.2016, 15:50 Uhr | Sport
Finale in Berlin Bayern oder Dortmund – wer holt den Pokal?

Bayern München gegen Borussia Dortmund – die beiden mit Abstand stärksten Mannschaften der Bundesliga stehen sich im DFB-Pokalfinale gegenüber. Für Mats Hummels ein besonderes Spiel: Es wird sein vorerst letztes Spiel beim BVB sein. Er wechselt in der nächsten Saison zum Gegner im Finale, Bayern München. Mehr

21.05.2016, 09:46 Uhr | Sport
DFB-Pokalfinale Großer Aufreger um Ribéry

Vor der Halbzeit kochen die Emotionen hoch im DFB-Pokalfinale. Mittendrin ist Franck Ribéry, der sich zu einer Aktion gegen einen Dortmunder hinreißen lässt. Es ist nicht das erste Mal. Mehr

22.05.2016, 00:31 Uhr | Sport
Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.