Home
http://www.faz.net/-gtn-75i6j
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Bayern München Kirchhoff kommt im Sommer

 ·  Die Bayern-Spieler sind noch in der Vorbereitung auf die Rückrunde, da treibt ihr Sportvorstand bereits die Planungen für die kommende Saison voran. Matthias Sammer vermeldet die Verpflichtung des Mainzers Jan Kirchhoff. Er kommt im Sommer ablösefrei.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (4)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Tyler Durden Volland

@Thomas Kobler

Kirchhoff ist eine völlig risikolose Ergänzung des Bayern Kaders, beide Seiten gewinnen. Ich verstehe gar nicht was sie eigentlich wollen. Glauben sie ernsthaft das es für einen jungen Spieler etwas Besseres geben kann als bei einem 100% professionell geführten Verein wie Bayern, mit einigen der besten Fussballer der Welt zusammen zu spielen?
Sollte er sich im Training empfehlen und Potential zeigen, so wird man ihn wie einst Lahm zwecks Spielpraxis verleihen. Er ist jung, also wird man vielleicht erst in ein oder zwei Jahren wissen, wie weit er kommen kann.
Auch Bayern kann nur gewinnen. Man sucht ja nach wie vor nach einem Innenverteidiger von Badstubers Klasse und leider gibt es da europaweit nicht all zu viele. Sollte K mal gut genug werden, so wäre er ideal.
Man sieht ja an den Bayern wie schwer es ist einen wirklich guten IV zu finden. Boateng ist einfach nur peinlich und Dante hat viel zu vielen Schwächen um auf absolutem Spitzenniveau mitspielen zu können.

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 05.01.2013 14:22 Uhr
Thomas Kobler

Dieser Transfer ist eine klassische...

...Win - Lose Geschichte. Das Risiko dabei liegt offensichtlich überproportional auf Seiten des Spielers. Wie er sich darauf einlassen konnte - ich verstehe es nicht ganz. Die Bayern-Mannschaft strotzt nur so von Star-Nationalspielern - in- und ausländische. Kirchhoff ist Innenverteidiger Nr. 4 hinter herausragender Konkurrenz und Martínez könnte zur Not auch noch als IV eingesetzt werden - glaubt man seinen spanischen Trainern. Dazu ist Jan Kirchhoff kein wirklich herausragender, aber ein verletzungsanfälliger Spieler auf einer Position, wo es am intensivsten und härtesten zur Sache geht im Spiel. Selbst für top-fitte Spieler ist ein Platz in der Bayern-Startelf eine grosse Herausforderung. Kurz: Ich halte die Wahrscheinlichkeit, dass er sich in München durchsetzen kann für zu gering in einer Karriere-Phase, in der ein junger Spieler nichts mehr als Spielpraxis auf höchstmöglichem Niveau bräuchte.

Mit diesem Vertrag hat er wahrscheinlich den Fehler seines Berufslebens unterschrieben

Empfehlen
Thomas Kobler

Was spricht für Kirchhoff...

... - am ehesten wohl, dass er ablösefrei ist. Das "Schalke-Kriterium" als Bayern-Zukunft? Für Bayern geht das Geschäft ziemlich sicher auf. Der Spieler ist im Unterhalt verhältnismässig günstig, und auch wenn man ihnen für Ernstfälle kaum brauchen wird, er sorgt für Druck auf Boateng, der wiederum für Druck auf Badstuber und Dante sorgt. Das Sammersche "Leistungsprinzip plus Lohnkarotte" an der Arbeit.

Was sich Kirchhoff karrieremässig dabei ausrechnet, weiss wahrscheinlich nur er selber. Ist zweiter Ersatz bei Bayern schon besser als potentielle Teamstütze von 96 oder dem VfB, beim HSV oder bei der Eintracht? Allesamt Vereine, die einen anständigen und ablösefreien Innenverteidiger in Zukunft brauchen könnten, wenn auch nicht zu den Bezügen, die der FCB anbieten kann. Dafür aber mit regelmässiger Spielpraxis und entsprechenden Lerneffekten.

Man kann über alles geteilter Ansicht sein, aber hätte Real, Manchester United oder Barcelona Jan Kirchhoff verpflichtet - eben.

Empfehlen
Antwort (1) zu dieser Lesermeinung anzeigen neueste Antwort: 04.01.2013 23:16 Uhr
Michael Messerer

Mal abwarten!

Mal abwarten! Der Kerl ist immerhin U21 Nationalspieler. Und dass Bayern in der Innenverteidigung noch einen Guten gebrauchen können, zeigt sich ja im Moment. Nächstes Jahr wird van Buyten vermutlich wegkomplimentiert. Und dann ist man schon bei einer Verletzung eines IV auf den unbeständigen Boateng angewiesen! Ich sehe gute Chancen, dass Kirchhoff zumindest diesen verdrängt.

Empfehlen

04.01.2013, 13:06 Uhr

Weitersagen
Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.